http://www.E-LIEratum.de
#1

angezählt

in Philosophisches und Grübeleien 27.07.2006 19:43
von Roderich (gelöscht)
avatar
angezählt


die grünen tage sind
gezählt kleiner an
gezählt bist du wie ein
boxer der von einer
dogge attackiert wird

hast du dich nicht
verzählt kleiner denn
erzählt hat mir eine
brieftaube etwas von deiner
brieftasche der schmalbrüstigen

dein lebensplan ist alles was
zählt oder ist es so dass
zahlenspiele nicht zählen
und du planlos an den
zahlen vorbei irrst

schmalbrüstiger kleiner du
schnapp dir die brieftaube
und brate sie cross
und genieße das bruststück
das dir bleibt

8 9 10

aus

nach oben

#2

angezählt

in Philosophisches und Grübeleien 06.08.2006 15:41
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hi Rod

Komisch, dass dieses Gedicht hier so wenige Aufrufe erhält und auf dotcom so viele. Der Adler läuft hier wieder gut und dort schlecht.
Insgesammt finde ich das Gedicht nicht schlecht, wenngleich mich dieses erniedrigende nicht so seh rantörnt. Ich kann mich zum Beispiel mit dem Angesprochenem nicht identifizieren, weil ich denke, dass ich nicht so strait bin wie diese Figur von dir dargestellt wird. Was mir gefällt ist der Stil, den du hier verwendest. Schnelle Zeilenschaltung für ein schnelles Lesen. Die Bilder verschachtelt ineinander, dass es auf weiten Teilen ein erahnen des Inhalts ergibt. So ist der Boxer zuerst ein Köter, dann am Ende ist er wieder der Mensch. Auch die Taube kommt zweimal in einem anderen Zusammenhang vor. Wo ich hier so schreibe, kommt mir der Verdacht, dass ich etwas übersehen habe. Moment...
Also, der Dialog findet mit sich selbst statt. Die Brieftaube verkörpert hier auch zu einem Teil das Leben, welches zu entwischen droht. Am Ende soll es festgehalten werden und das Bruststück verzehrt werden. Warum aber der Hund und der Mann?
Alle Planung ist vergebens, wenn man nicht bereit ist das Leben beim Schopfe zu packen, aber was ist mit dem Hund?
Weil den Letzten die Hunde Beißen. Das würde es verständlich machen. Beeile dich, denn deine Zeit läuft ab. Jage nicht falschen Idealen nach, sondern koste das Leben voll aus.
HEUTE NOCH!

So..*uff*

LG Gem

nach oben

#3

angezählt

in Philosophisches und Grübeleien 06.08.2006 22:52
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Hallo du Molkaholiker.


Gleich zu Beginn: Die Zeilenschaltung hat mich langsamer lesen lassen, nicht schneller, weil das Verständniss in den Zeilen hängt und ich nicht Gefahr laufen wollte es zu verlieren.
Der Stil gefällt mir sehr, das finde ich gelungen, toll.
Genaueres mag ich sagen, wenn mir die Zeit bleibt, ich lasse dich mal damit alleine und werde ergänzen.

Lg Thomas

nach oben

#4

angezählt

in Philosophisches und Grübeleien 07.08.2006 10:38
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo, ihr zwo!

@ Gem: Nun, manche Gedichte gehen halt nicht überall und dass ein gereimtes Gedicht im Tümpel mehr Beachtung findet als ein eher experimentelles, liegt in der Natur des Tümpels. Doch gerade diese unterschiedlichen Philosophien, diese unterschiedlichen Herangehensweisen machen es für mich so spannend, sowohl hier als auch dort zu posten. Es weitet einfach den Blickwinkel aus.

Es freut mich, dass dir der Stil zusagt. Es war ein Versuch meinerseits, wieder einmal aus bekannten Bahnen auszubrechen und was Neues zu wagen. Insofern ist derart positives Feedback unglaublich motivierend!

Inhaltlich (auch, wenn dir dieser nicht so zusagt wegen dem Erniedrigenden) hast du die Intention meines Gedichtes sehr gut erfasst, wenngleich ich selbst es noch ein bisschen spezifischer gedacht habe, was man aber als Leser kaum wissen kann. Die Grundidee hast du aber sehr gut aufgegriffen und da kann ich nur zustimmend nicken.

Vielen Dank für Lesen, Kommentieren und Interpretieren.

@ sEweil: Ich denke, dass man das Gedicht sowohl schnell (um so zu einem runden Bild zu kommen) als auch langsam (um eben die einzelnen Zeilen zu analysieren) lesen kann. Ich selbst neige eher zu schnellerem Lesen, aber da ich ja weiß, was hinter den einzelnen Zeilen steckt, muss ich diese auch nicht mehr analysieren - insofern erhöht sich das Tempo natürlich.

Freut mich sehr, wenn dir der Stil zusagt. Das Gleiche hier wieder wie oben bei meiner Antwort auf Gem's Kommentar: Das Ganze war ein Versuch der Weiterbildung meiner sprachlichen Möglichkeiten und insofern bin ich mehr als happy, wenn dieser Versuch als gelungen erachtet wird.

Wenn dir noch etwas zu meinem Gedicht einfallen sollte, dann immer heraus damit. Einstweilen auch dir ein Riesendankeschön!

Viele Grüße

Thomas

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8979 Themen und 67269 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
otto

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).