http://www.E-LIEratum.de
#1

Gefangen

in Düsteres und Trübsinniges 14.07.2006 12:05
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte

Gefangen


Lange habe ich geweilt am selben Ort des Lebens
Sah den Himmel unberührt als eckiges Konform
Hab gedacht ich könnte einmal fort – vergebens

Hörte stündlich kaltes Klappern meiner Schellen
Sah am Tag nur Männer in gerader Uniform
Zählte tagelang die leisen Worte als Novellen

Wollte greifen und bestaunen was ich mir erwarte
Vom normalen Leben, weichend von der alten Norm
Nicht nur streifen mit dem Finger durch die Länderkarte.







nach oben

#2

Gefangen

in Düsteres und Trübsinniges 14.07.2006 23:05
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Hi Nonverbal,

dieses Gedicht ist für mich eine erstaunliche M;ischung von ungewöhnlichen und eindrucksvollen Bildern auf der einen Seite und eher abgegriffenen und hilflosen Formulierungen auf der anderen.

Ich lobe einfach mal die für mich gelungenen: der Himmel als "eckiges Konform" - das Offene und Weite des Himmels wird hier reduziert auf eine beschränkte (theoretische, logische, erfahrungsarme) Sichtweise. Das klingt nach ungewagter und unerfüllter Sehnsucht. gefällt mir.

Auch die leisen Worte, die als Novellen gezählt werden, sprechen von der Unfähigkeit des Ichs, die Geschichten des Lebens, die es ahnt, wirklich leben zu können. Es bleiben stille Erwartungen. Es bleibt beim Lesen der Speisekarte oder der Landkarte. Gegessen wird nicht. Und auch nicht gereist. Das ist traurig, aber schön beschrieben. Wobei ich die Doppelung von "Norm" und "normal" , den Poesiealbumreim "Lebens" "vergebens" und einige andere Formulierungen noch für verbesserungswürdig halte.


Lieben Gruß, Ulli






nach oben

#3

Gefangen

in Düsteres und Trübsinniges 15.07.2006 11:21
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Franzi

Ja, das gefällt mir auch. Ich kann dem Gesagten von Ulli zustimmen und würde es noch etwas schleifen und verfeinern. Über die Doppelung Tag/tagelang würde ich mir auch nochmals Gedanken machen und irgendwie - ich weiss nicht recht - finde ich den Schluss zu abrupt. Als fehlte da noch ein Satz .... nur so ein Gefühl.

Gruss
Margot

nach oben

#4

Gefangen

in Düsteres und Trübsinniges 15.07.2006 12:31
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
danke ihr beiden

freut mich das es euch gefällt und danke für eure verbesserungsmöglichkeiten, ich werde mich damit nochmal gründlich auseinandersetzen.

LG Franzi

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8861 Themen und 71030 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis, Prolet

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).