http://www.E-LIEratum.de
#1

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 16.05.2006 17:44
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Die Welt ist verwortet
Das Wort ist verwelkt
Das Werk ist verwurstet
Der Wust ist verwertet
Das Werb ist verwüstet
Das Wissen verwirkt
Die Wirren verwischt
Die Wäsche verworren
Die Wolle verworfen
Der Wolf ist verwundet
Das Wunder verwehrt
Der Wärter verwanzt
Die Wand ist verwittert
Das Wetter verwackelt
Der Wickel verwendet
Die Wunde verwaltet
Die Welt ist verwortet.
Das Wort ist verwelkt

nach oben

#2

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 16.05.2006 18:54
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Ah Ulli,

das ist ja was für mich.
Im ersten Moment dachte ich sofort an "Das Rohr neigt zum Biegen", was mir gleich ein Schmunzeln entlockte. Aber ich denke, so ganz homorlos kann man trotz allen ernsten Aspekten so ein Werk eigentlich nie betrachten.
Mir fehlt noch eine verwohnte Weide und eine verweinte Woche.
Gefallen tut mir hier, dass Du in einem sehr engem Rahmen es schaffst, ein doch recht reiches Bild zu zeichnen, das nicht langweilig wird.
Das unperfekte überwiegt doch überwiegend. Wörter wie "verwehrt", "verwanzt", "verwundet" hängt doch ein eher negatives Image an.
Das ganze bildet für mich einen geistigen Schreibprozess ab, ein geschriebenes Werk, das zu beginn für gescheitert erklärt wird, aus dieser Situation heraus jedoch einen geistigen Prozess in Gang bringt, aus dem wieder etwas neues, eigenen Gesetzen folgendes hervorbringt.

Gefällt mir.
Aber erwarte bitte nicht bei einem Gedicht, das das Wort "verwortet" im Titel trägt, dass ich jedes einzelne davon auf die Goldwaage lege. Wahrscheinlich entgeht mir da sehr was in meiner Ungeduld.

Wäre da nur unter dem verwendeten Wickel nur eine verwickelte Windel.

Lieben Gruß,
GW


nach oben

#3

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 06.06.2006 22:37
von Loki (gelöscht)
avatar
Als ich erst den Titel und dan das Gedicht sah musste ich schon sehr breit grinsen. ich finde es einfach super und für mich spielt der inhalt gar nicht die große bedeutung. alles was ich brauchte, bekam ich durch den gesammteindruck

Gruß, Loki

nach oben

#4

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 07.06.2006 23:07
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo Ulli,

mir gefällt das Vorliegende ebenfalls sehr gut und wage sogar den Ansatz einer Interpretation:

Der Schlüssel zu deinem Werk scheint mir in der Gleichheit von Anfang und Ende zu liegen: Die Welt ist verwortet/Das Wort ist verwelkt. Der Rest, also das, was dazwischen liegt, ist eine Verwortung der Welt, wobei die einzelnen Zeilen durch ihre Gleichartigkeit in Klang und Aufbau an individuellem Charme verlieren und dadurch gewissermaßen verwelken.

Warum das Gedicht unter Gesellschaft steht, kann man so nun auch gut nachvollziehen: Du prangerst meiner Ansicht nach das unnötige, ziellose Geschwafel unserer Zeit an, die an klarer Aussage vermissen lässt und alles in einem Wortbrei, der keine Probleme lösen kann, versinken lässt. Mir scheint, dass das Gedicht darauf hinweist, dass eher Taten als Worte gesetzt werden sollten, um die Probleme der Menschen zu lösen. Ein wohlgesetztes Wort zur richtigen Zeit mag zwar Wirkung zeigen, aber in der heutigen Wortverwurstung, dem Blabla und sinnentleerten Geschwafel geht ein solcher Effekt verloren.

Jedenfalls habe ich mich sehr gern mit deinem Werk beschäftigt und auch, wenn ich mit meiner Interpretation meilenweit daneben liegen sollte, hat's Spaß gemacht, mich in deinen Worten zu verstricken.

Viele Grüße

Thomas

nach oben

#5

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 10.06.2006 19:29
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Danke, danke, danke


Natürlich, GW habe ich damals (det jedicht is n paar jährchen alt) noch zig andere Varianten durchgespielt, aber nicht alle fügten sich in einen halbwegs konsistenten Gedankengang.

Wobei du, Loki, schon Recht hast, dass der Inhalt hier nicht zu ernst genommen werden darf, weil Sprache, wie

du, Roddy, genau anyöysierst, gerade in ihrer kurzen Halbwertzeit gezeigt werden soll, sprich: Verwurstbarkeit. Also genau getroffen, obwohl du Worte verwendeast hast, das sollte mir zu denken geben....

Liebe Grütze, Ulli

nach oben

#6

Die Welt ist verwortet

in Gesellschaft 18.06.2006 00:01
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
hallo ulli,

mir gefällt dein gedicht auch besonders ansprechend finde ich den titel, "verwortet"... das klingt so schön...

LG Franzi

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67237 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).