http://www.E-LIEratum.de
#1

Österreich

in Gesellschaft 04.04.2006 13:25
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Österreich


Und wenn du dich selbst tötest, dann
schön langsam, um zu spüren, dass du lebtest.
Die Qual schafft Lust und igendwann
merkst du, dass du am Leben klebtest.

Dann tut’s dir Leid, dass du verreckst,
vielleicht wär doch noch was gegangen.
Schau, dass den Speck net noch verdreckst,
Die Schwarte ist schon abgehangen.

nach oben

#2

Österreich

in Gesellschaft 07.04.2006 20:32
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Mattes

Du siehst sicher ein, dass ich nicht anders konnte als hier zu antworten.
Ich bin deswegen daran interessiert, weil ich das Sterben nicht nachvollziehen kann. Wisst ihr etwas, was wir hier nicht wissen?
Den Speck verderben, beziehe ich auf die EU-Präsidentschaft. Die Schwarte Österreich, verdirbt die EU. Aber worum es sich dreht erfasse ich nicht ganz. Eigentlich ist doch Österreich eher die Made im EU-Speck.

Bitte um Aufklärung.

LG Gem

nach oben

#3

Österreich

in Gesellschaft 08.04.2006 22:48
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Hallo Gemini!

Verstehe ich. Und alles verstehen heißt bekanntlich alles verzeihen. Denn EU-Präsidentschaft und so, nein, die hatte ich gar nicht auf der Pfanne. Mir ging es einfach um das Wesen Österreichs und mir kommt das so vor, sorry. Das Sterben ist nicht wörtlich gemeint, sondern nur der Hang zum Morbiden und zum weinerlichen Selbstbemitleiden, wenn ihr euch an eurem eigenen Zynismus schneidet.

Bösartig, was?

DG
Mattes

nach oben

#4

Österreich

in Gesellschaft 08.04.2006 23:46
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hey Mattes... ich wollt' Dich ja sowieso mal fragen, woher genau DU kommst, ich komm nämlich auch von ganz nahe Hannover... Kennst Du die 'Erste Allgemeine Verunsicherung' in den Anfängen, Anfang der 80er Jahre? Die waren so klasse.. da haben sie noch ne(n) andere(n) Manager(n) gehabt und haben politisches Kabarett gemacht, natürlich auf Rock-Basis. Erstklassige Texte! Es gibt gerade wegen der von Dir genannten Morbidität, die ja nur oder vor allem durchdringt, eine Menge 'Untergrundbewegung', schon aus dieser 'Grundhaltung'.
Ist das Spam jetzt? Ich hoffe, nicht...
LG U

nach oben

#5

Österreich

in Gesellschaft 09.04.2006 11:21
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Mit Österreich ist das so:
Den Menschen geht es einfach zu gut. Deswegen langweilen sie sich und suchen nach Kleinigkeiten. Das Morbide könnte man noch als Charmant bezeichnen. Was mich aber eher stört, ist diese Kleingeistigkeit der Menschen und die schreckliche Angst vor Neuem und vor Verlust.
Ich habe einmal mit einer Frau aus dem Burgenland gesprochen und sie hat mir erzählt, dass sie in der Vergangenheit einmal in Wien war. In der U-Bahn standen, laut ihrer Erzählung, ein paar Schwarze. Das war eine vollkommen neue Erfahrung für diese Menschen. Die Eine sagte: "Schau! Ein Neger!" *lach*
Wenn ich nicht in Wien wohnen würde und deswegen mehr oder weniger anonym bin, würde ich es in Österreich vermutlich nicht aushalten.
Sorry Heimatland, aber ihr seht ja Wiener eh nicht als Österreicher.

LG Gem

Ps.: Salzburg würde noch gehen.

nach oben

#6

Österreich

in Gesellschaft 09.04.2006 18:44
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Waun's ihr's net tuat, dann tuas hoalt i.

Sich als Speckschwarte beschimpfen zu lassen, und dazu noch von einem stinkenden Fischkopf, das läßt sich nicht mal ein schinkengläubiger Westphale gefallen, wie ich es bin. Weil es eigentlich ein verstecktes Lob ist, was dem Beschimpfenden aber möglicherweise entgeht.

Weil: wer auf ein Land schimpft oder ein Volk, meist einzelne Exemplare im Auge hat, aber sich nicht traut, es ihnen direkt zu sagen. Oder aber einen derart großen Unmut gegen Einzelexemplare entwickelt hat, dass er ihn gleich auf Landesgröße aufblasen muss. (Dabei müsste sich Mattes an Gemini längst gesundgeärgert haben )

I war jedenfalls in der goldenen EAV-Ära selbst ein Jahr in Wien, und habe dort wie anderswo die Erfahrung gemacht: Die Zahl der Arschlöcher bleibt immer konstant. (Die der Bodhisattvas übrigens auch).

Am meisten hat mich an Wien geärgert, dass man dort fast keine Menschen trifft, die nicht Gedichte schreiben. Ansonsten habe ich mich dort (ich wohnte im Esterhazy-Keller und schrieb in Parks) sehr wohl gefühlt. Da die Wiener direkt nach der Geburt angefangen haben (dort heisst es: sind), lustvoll zu sterben, wird sich das sicher noch ein paar weitere 100 Jahre hinziehen... (Gemma schaun)

Wien bleibt Wien. Das ist die fürchterlichste aller Drohungen (Karl Kraus).

Ich sage es frei heraus. Als Westfalen-Schinken und Berliner (Pfannkuchen) wage ich es zu bekennen: "Ich bin ein Wiener."

Und mit dem Herrn André ("Es wird heller, doch nicht ganz", EAV) rufe ich allen Verleumdern unseres kleinen Alpeneilands trotzig entgegen:

Waun`s mia net gean hoast, dann hoab mi gean.


nach oben

#7

Österreich

in Gesellschaft 09.04.2006 20:41
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Was ich nicht verstehe ist, warum ich Österreich verteidigen sollte. Ich habe es ja nicht erbaut. Was allerdings stimmt ist, dass, wenn es sich tatsächlich um einen Angriff auf eine Person handeln sollte, es keine besonders schöne Art ist dies auszudrücken, da ja der Beschimpfte nur mit einer ebensolchen Attacke reagieren könnte und damit drei Viertel des Forums beleidigen würde. Ich habe das Gedicht nicht als einen Angriff auf meine Person verstanden. Wenn doch? Pf...Da steht ein Wiener eh drüber.

nach oben

#8

Österreich

in Gesellschaft 09.04.2006 22:18
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Was für ein Käse das mit dem Angriff auf eine Person! Ich habe erstens das Gedicht nicht erstmalig im Tümpel veröffentlicht und zweitens beim Dichten nicht eine Sekunde an Gemini gedacht, selbst wenn es - natürlich - auch auf ihn passt, schließlich ist er Österreicher. Aber selbst wenn: Gemini habe ich schon ganz andere Dinge zugedacht und zugemutet, dagegen wäre dieses eine Liebeserklärung, was es ja auf Österreich bezogen sogar ein wenig ist: Eine Hassliebeserklärung. Wer einem scheißegal ist, über den dichtet man nichts.

Hatte aber die Ehre!
Mattes

nach oben

#9

Österreich

in Gesellschaft 10.04.2006 07:56
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Zitat:

Mattes schrieb am 09.04.2006 22:18 Uhr:
Gemini habe ich schon ganz andere Dinge zugedacht und zugemutet,...



Das traust du dich auch noch sagen...

nach oben

#10

Österreich

in Gesellschaft 10.04.2006 10:27
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte

Zitat:

Gemini schrieb am 10.04.2006 07:56 Uhr:
Das traust du dich auch noch sagen...


Ich kann nicht anders, das ist halt meine Natur.

nach oben

#11

Österreich

in Gesellschaft 10.04.2006 17:33
von Olaf Piecho (gelöscht)
avatar
hallo Mattes,

schon als ich das Gedicht das erste Mal las, gefiel es mir sehr. Wann hast du es eigentlich geschrieben? so neu ist es jedenfalls nicht. In das österreichische Thema sich hinein denken zu können, ist nicht jedermanns Sache, erst recht nicht, wenn man nur zum Ski-Urlaub dahin fährt. Deine Verbal-Attacken sind mir übrigens schnurz, du kannst nicht anders, das ist halt deine Natur.

nach oben

#12

Österreich

in Gesellschaft 10.04.2006 18:01
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte

Zitat:

Olaf Piecho schrieb am 10.04.2006 17:33 Uhr:
Wann hast du es eigentlich geschrieben?


Am 10.02.2006 und hier erstmalig veröffentlicht. Inspiriert von einem dort tätigen Österreicher aber nicht über ihn geschrieben, sondern über Österreich.

Die E.A.V. kenne ich natürlich auch und habe sie eine kurze Zeitlang ziemlich gut gefunden. Ich muss sogar zugeben, auch Georg Danzer gehört zu haben. Ich liebe Lukas Resetarits in den legendären "Kottan ermittelt"-Folgen, ich mag Werner Schneider und sogar Hermes Phettberg kann ich etwas abgewinnen. André Heller habe ich nie gemocht und die Schande von Cordoba wird mir auf ewig unvergessen bleiben. Krankl und Schneckerl kann ich nicht leiden, aber den Polster-Toni schon. Wen außer Gemini, den ich sogar leiden kann und den alten Pädophilistiker Demon-Wolf, der gar kein Ösi ist, hätte ich verbal hier noch attackiert?

Ich kanns mit alle, aber ab und zu sag ich meine Meinung und dann schauns.

nach oben

#13

Österreich

in Gesellschaft 11.04.2006 10:48
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte
Zu Deinem Gedicht Österreich ist von meiner Seite nicht viel hinzuzufügen; Du hast ja eine intensive Aussage getroffen.

Zuerst einmal eine Entschuldigung an Mattes, ich kann nur hoffen, daß er ein Auge zudrückt, daß gerade in seinem Faden ein Thema zur Sprache kam, zu dem es mich drängt, die Sicht von Gemini etwas richtig zu stellen.
(Sollte mein Posting hier unerwünscht sein, so bitte gleich mitteilen - Danke!)E handelt sich hier nur um die Sicht
eines Einzelnen !
Die Irrmeldung beginnt schon mit

Zitat:

Eigentlich ist doch Österreich eher die Made im EU-Speck.



und setzt sich fort mit

Zitat:

Den Menschen geht es einfach zu gut.

.

Ich kenne sein Umfeld nicht, es freute mich für ihn, wenn er in einer derart guten und abgesicherten Situation aufwuchs, und nie abseits der Scheuklappen blicken mußte.

Ich selbst kenne Wien derart gut, noch aus Zeiten, wo man auf der Ringstraße seinen Koffer vergessen konnte und es möglich war, diesen dann nach einer halben Stunde unversehrt wieder abzuholen.
Ich kenne auch die Höhen und Tiefen des Eszterházyparks, der sogar eine zeitlang gesperrt war.
Es gibt gewaltige Unterschiede zwischen einem Wiener, der sein Domizil in der Innenstadt hat oder ob er zu den noch ca. 25 % verbliebenen Echt-Wienern eines anderen Bezirkes gehört.

Betreffend Österreich und seiner Politik bin ich auch noch auf dem laufenden, obwohl ich die Politik in Deutschland für wesentlich intelligenter halte.
Von Verallgemeinerungen halte ich wenig. Alle Völker werden sowohl Zufriedene oder auch Unzufriedene Bürger haben.
Wie es in einer Pseudodemokratie mit an Diktatur grenzendem Charakter ist, mag sich jeder selbst ausmalen.
Also nichts mit Made im Speck!

Gruß Joame

nach oben

#14

Österreich

in Gesellschaft 11.04.2006 10:52
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ich bin noch ein echt Wiener. Geburstort in der Semmelweis-Klinik. Aufgewachsen in der Donaustadt. Wohnort jetzt in Kaisermühlen. Ungarisches Czechisches Österreichisches Blut. Ein Ur-Wiener also.
Fast schon zu viel Klischee.

nach oben

#15

Österreich

in Gesellschaft 02.05.2006 23:16
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Joame schrieb:
Zitat:

obwohl ich die Politik in Deutschland für wesentlich intelligenter halte.



Bitte explizier mir das

Ich will nur einmal hören, dass die deutsche Politik etwas vergleichsweise Intelligentes produziert hat.
In Deutschland hört man nämlich zu allen möglichen Themen immer nur wie toll bestimmte Dinge doch im Ausland laufen und dass es wirtschaftlich in Österreich vieeeeeel besser vonstatten geht.
Ich bin sozusagen massenmediengeprägter Universalpessimist. Bitte ändern.

nach oben

#16

Österreich

in Gesellschaft 03.05.2006 02:32
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte
Die Antwort habe ich (leider) sehr flüchtig geschrieben und nur kurz einige Themen angerissen - um hier nicht zu stören, gab ich es ins Plaudereck unter 'zu Österreich'.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).