http://www.E-LIEratum.de
#1

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 19.01.2006 08:46
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Mal eine Frage zur Aussprache:

es geht mir um das Wörtchen "Prelude": mir ist klar, dass es richtig "Prälüd" mit Betonung auf zweiter Silbe gesprochen wird (oder irre ich bereits hier?).

Ich bin aber der Meinung, auch ziemlich oft "Präde" gehört zu haben. Stimmt das? Und wenn ja: ist es eine übliche, akzeptable Eindeutschung oder ein echter Schmerzbereiter (so wie wenn man zB "beige" buchstabengetreu und nicht "besch" ausspricht).

Ich hätte es ja ganz gern, dass sich die "Prelude" auf "müde" reimt, aber nur, wenn es erträglich ist... und da bin ich mir irgendwie nicht sicher !

Don

nach oben

#2

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 19.01.2006 10:20
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Prélude spricht der Franzose 'Pree-lüd' xX aus, je nach Dialekt, oder wenn er eine weitere Silbe braucht (bei Gedichten) 'Pree-lü-de' xXx. Nach meinem Sprachempfinden ist der Reim mit müde also durchaus möglich.

salutations
Margeaux

nach oben

#3

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 19.01.2006 10:52
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
also ich sag immer beesch.

bei Prelude kenne ich auch nur Prälüd, aber Margot ist da etwas näher an der sprachlichen Grenze.


nach oben

#4

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 19.01.2006 21:22
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hi Don,
tja, ich kenn' auch nur prelude, also prelüd, ohne 'e'. Dass das Wort durch das 'e' langgezogen wird, das kenn ich nur von Liedern, also Chansons, wie von Edith Piaf oder Charles Aznavour, oder wie auch immer geschrieben wurde... aber gesprochen?... mmh, würd' ich so nicht verwenden, zumal dann nicht, wenn ich ein deutsches Gedicht, also auf Deutsch geschriebenes, etwas französelnd durchsetze... oder?
Es bekommt dann, denke ich, einen so gewollt laxen und mondänen Ton, der kann sich zwar gut machen, aber dann müsste/sollte das Gedicht auch wirklich besser die Boheme auf den Arm nehmen...
So was auf Andre Heller, ja, das gefiele mir zum Beispiel, diese bornierten, dünkelhaften Kunstschwätzer...
Oder? Was meinst Du?
LG
KB

nach oben

#5

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 19.01.2006 21:55
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
In Humor & Fröhliches MUSST du das mit dem E hinten machen, ist doch wohl klar. Ansonsten aber würdest du dich wohl ähnlich blamieren, wie ich das eigentlich immer tu, wenn ich frangsösische Sachen in meine Gedichte einbaue.

nach oben

#6

Die müde Prelüde

in Arbeitshügel 21.01.2006 10:40
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hm, nachdem ich Margots Post gelesen hatte, dachte ich "Super, alles klar, Prelüde/ müde geht ohne sich lächerlich zu machen". Schließlich ist sie soweit ich weiß an der französischen Sprache am nächsten dran.

Nun bin ich wieder unsicher... ein humoristisches Gedicht wird es auf jeden Fall nicht.

Grübel...

Danke schon mal für Eure Hilfe,


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67237 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).