http://www.E-LIEratum.de
#1

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 24.11.2005 19:10
von Stigma (gelöscht)
avatar
Weihnachten, das Fest der Liebe

Der weihnachtliche Duft des
Giftgases stimmt uns glücklich
Ausgelassenes Tanzen
Zur Musik des Fliegeralarms
Klingglöckchen klingelingeling!

In Leichentüchern verpackt
Die Menschen als Weihnachtsgeschenk
Besinnliches Kriegsgeschrei
In der Kirche zur Christmette
Stille Nacht, heilige Nacht?

Fröhliches Explodieren
christbaumschmuckähnlicher Bomben
Liebliche Wasserwerfer
Verbluten wie Weihnachtsgänse
Oh, du fröhliche!

nach oben

#2

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 08:46
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Stigma

Zuerst einmal: welcome to the tümple

Dein Gedicht gefällt mir soweit gut, obwohl diese Gegenüberstellung von "Friede, Freude, Eierkuchen", mit den Schrecken des Krieges jetzt nicht das Neueste ist. Aber da du auf die übliche Anprangerung unserer Gesellschaft verzichtest, die normalerweise in so einem Artikel leider zwangsläufig folgt, kann ich mich mit deinem Gedicht identifizieren und mir meine eigene Meinung bilden. Die da lautet: Wie können wir nur, was sind wir bloss für Menschen?
*lach*

LG Gem

nach oben

#3

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 10:14
von Stigma (gelöscht)
avatar
Hallo Gemini,

vielen Dank für die nette Begrüßung und auch für den Kommentar.
Natürlich ist die Thematik nichts Neues. Aber es ist ja kaum noch möglich etwas wirklich Neues zu schreiben. Die meisten Themen sind ja schon 'verbraucht'.
Ich wollte hier niemanden anprangern, sondern nur die Paradoxität zeigen: Die einen feiern das Fest der Liebe, freuen sich, dass alles so schön ruhig und friedlich ist, während andere unter dem Krieg leiden und von Frieden und Liebe nichts merken.

Liebe Grüße,
Stigma

nach oben

#4

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 14:03
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo Stigma,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Im großen Ganzen schließe ich mich Gemini an. Diesen Verzicht, jemanden anprangern zu wollen, ist Deinen Zeilen auf jeden Fall gut bekommen. Hier nun die Moralkeule auszupacken, hätte zumindest bei mir ein moralinsaures Aufstoßen die Folge gehabt. Und auch wenn die grundsätzliche Herangehensweise an diese Thematik nicht neu ist, verwendest Du einige originelle Bilder und Verknüpfungen zwischen Weihnachtszeit und Kriegsrealität. Die weihnachtlich in Leichensäcke verpackten Menschen sind ein besonders bitteres Bild...

Da Du ja postive und negative Stimmung gegenüberstellst, wundert mich ein bisschen das Ende. Da die Wasserwerfer wohl eher das Schlechte besetzen, muss die verblutende Weihnachtsgans wohl für das Gute stehen. Das dürfte selbst Vegetarier irritieren !

Gefällt mir alles in allem ganz gut. Ich glaube, ich bin nur so einschränkend, weil (gerade in der Weihnachtszeit) diese Thematik von allen Seiten an einen herangetragen wird und man (ich) diesbezüglich einfach etwas müde wird.

Trotzdem gern gelesen,

Don ;)P.S.: klingelingeling?

nach oben

#5

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 16:23
von Stigma (gelöscht)
avatar
Hallo Don,

auch dir vielen Dank für deine Antwort. Es freut mich, dass es dir gefällt.


Zitat:

Da Du ja postive und negative Stimmung gegenüberstellst, wundert mich ein bisschen das Ende.


Ehrlich gesagt war mir das gar nicht so bewusst. Ich habe das Gedicht letztes Jahr recht spontan, innerhalb von 10-15 Minuten geschrieben.


Zitat:

Ich glaube, ich bin nur so einschränkend, weil (gerade in der Weihnachtszeit) diese Thematik von allen Seiten an einen herangetragen wird


Wann sonst, wenn nicht in der Weihnachtszeit, sollte man sich mit Weihnachten beschäftigen? Im Sommer hätte vermutlich kaum einer Interesse daran.

Liebe Grüße,
Stigma

nach oben

#6

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 21:30
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Zitat:

Stigma schrieb am 25.11.2005 16:23 Uhr:
Ich habe das Gedicht letztes Jahr recht spontan, innerhalb von 10-15 Minuten geschrieben.




Was, so lang brauchst du für ein Gedicht?

nach oben

#7

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 25.11.2005 22:14
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte

Hi Sonja,
schön Dich hier zu treffen. Hier im Tümpel hat sich auch der alte Klabauter
Knud niedergelassen
Ja, Dein Thema nicht wirklich neu und Kriege gab es auch im Jahre o. Es hat sich also nichts geändert nur die Waffen Schön, dass Du nicht die Moralkeule schwingst
Liebe Grüsse
Knud

nach oben

#8

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 29.11.2005 20:19
von Stigma (gelöscht)
avatar
Hallo Knud,
schön dich hier zu sehen. Es sind ja doch ein paar bekannte Gesichter hier.
Gruß,
Stigma

nach oben

#9

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 30.11.2005 01:28
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte

Zitat:

Stigma schrieb am 25.11.2005 16:23 Uhr:
Wann sonst, wenn nicht in der Weihnachtszeit, sollte man sich mit Weihnachten beschäftigen? Im Sommer hätte vermutlich kaum einer Interesse daran.



Treffer versenkt! Wobei ich jedes Jahr überlege, Mitte Juli eine Weihnachtsparty mit Plätzchen, Jingle Bells und Glühwein zu veranstalten ... Da würde dann so ein Gedicht auch reinpassen.


nach oben

#10

Weihnachten, das Fest der Liebe

in Gesellschaft 30.11.2005 08:14
von Stigma (gelöscht)
avatar

Zitat:

Treffer versenkt! Wobei ich jedes Jahr überlege, Mitte Juli eine Weihnachtsparty mit Plätzchen, Jingle Bells und Glühwein zu veranstalten ... Da würde dann so ein Gedicht auch reinpassen.



Geht mir ähnlich. Im Sommer überkommt immer diese wahnsinnige Lust, Weihnachtslieder auf meiner Blockflöte zu spielen Und an Weihnachten rühre ich das Ding freiwillig nicht mehr an.


Zitat:

Was, so lang brauchst du für ein Gedicht?


Bist du jetzt ehrlich überrascht? Für die gereimten Gedichte mit Metrum etc. brauch ich sehr viel länger, teilweise mehrere Wochen.

Liebe Grüße,
Stigma

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).