http://www.E-LIEratum.de
#1

wortsal

in Liebe und Leidenschaft 23.09.2005 18:39
von kein Name angegeben • ( Gast )

wortsal

siehst du mich
wOrte ablaufen
die augen blut
unterwandert vom verstand

schweigen

    schweigen


will ich durch töne
noten mir die nüstern
lüstern machen lassen
& nieselgrau soll deine lippen
befeuchten
uns zum schwindel
& verlieren will ich
gestern
um namen
_los zu sein


hörst du mich
töne besehen
& unseren tanz malen



nach oben

#2

wortsal

in Liebe und Leidenschaft 23.09.2005 21:41
von KediosRache (gelöscht)
avatar
Hallo

Ne ganze Menge interessante Formideen.
Ich will mir die mal genauer ansehen:

1. 1 Großbuchstabe, Funktion: Wortinnentrennung, Doppelbedeutung Worte, Orte, Wortorte.
2. 2mal schweigen mit ganz viel Raum außenrum. verstärkt die Wortbedeutung ungemein, zumal der Rest sich ordentlich linksbündig gibt
3. 3mal & am Anfang. Beschleunigt die Lesegeschwindigkeit deutlich, die Zeilen rauschen grad so durchs Hirn durch.
4. 1 Unter_ - ein Stolperstein, wenn auch – höhentechnisch – ein sehr flacher.
Eine unwillige Verbindung, der Bindestrich weiß nicht recht, wo er hin soll. Ist „los“ Adverb oder Teil eines Adjektivs?

Ok, ran an den Text.

Wortsal. Was ist das?
Hm, mal überlegen. Mühsal, Trübsal, Labsal – Rinnsal.
Ich glaube, dass Wortsal ist mit dem Rinnsal verwandt und beschreibt eine Art Vereinigung von Wörtern, aber weniger als Konglomerat, sonder eher aktiver, dynamischer.

Strophe 1: Einführung: Inversion, „Ich“ scheint zu fragen.
Ich läuft Worte – Orte ab. Die Augen sind gerötet (blutunterwandert). Das passiert bei zu großer Reizung aufgrund von platzenden winzigen Blutgefäßen. Ursache Verstand, also „Ich“ steht im Stress.
Andere Lesart: Siehst du mich? Worte ablaufen die Augen (Worte laufen über die Augen) blut unterwandert vom Verstand (Der Verstand zerstört oder übernimmt eine Funktion des Blutes. Was? Schockeffekt? Nahrungs- und Gastransport? Transplantationsorgan? Oder steht Blut für das Herz?`)

Bridge (Überleitung: Schweigen. doppelt, eine mehrtaktige Pause in einem Musikstück).

Strophe 2: Hauptteil, Thema: Musik. Feuchtigkeit, Schwindel. Lust.
Will ich durch Töne, Noten mir die Nüstern lüstern machen lassen?
Aber warum sollte es eine Frage sein? Es folgen noch 2 Nebensätze, die diese Frageidee wieder verwerfen. nüstern lüstern. Ein Reim mit nem Stern drin.
nieselgrau scheint Nieselregen zu sein. Der Regen befeuchtet zum Schwindel „deine lippen“.
Um was vorzutäuschen? (Kommt wohl auf die Lippen an… Küsse oder Schweiß oder sonstige Sekrete) Oder geht’s darum, dass „uns“ schwindlig wird (vor Lüsternheit)? Und „Ich“ will das Gestern verlieren , um entweder namenlos zu sein oder namen los zu sein, oder beides. Je nach Lesart bezieht sich „Gestern“ auf einen längeren oder kürzeren unbestimmten Zeitraum der Vergangenheit. Also, keine anderen Namen, keinen eigenen Namen.

Strophe 3: Ausklang.
andere Wahrnehmung. Hörst du mich Töne besehen? und unseren Tanz malen Parallelismus zunächst zur 1. Strophe, bildet Rahmen um den Text. Schlussvers: und unseren Tanz malen.
Eine Vokalalliteration. (hörst … /töne…)

Dieses fragende Nichtfragen zeigt ein etwas unsicheres Ich. Ein tätiges, aber schweigendes Ich.

Eine sehr intime und kreative Szene zwischen einem Ich und einem Du.
Mehr vermag ich hier nicht zu begründen; wenn ich auch mir eine passende Szene ausdenken könnte zu diesem Text – es würde den Text nicht erklären, denn es gehört zu ihm, nicht ganz klar („unscharf“) und doppeldeutig zu sein. (Was ich äußerst begrüße )

Bleibt nur noch die Frage, warum einzig und allein das Schweigen von seiner Ausrichtung am linken Rand abrückt. Um (einer Überleitung gemäß) zu dem Tempo des Hauptteil hinzuführen? Ich glaube nicht, dass die veränderte Ausrichtung das Lesetempo beschleunigt, vielmehr ist die Wiederholung und die Abgehobenheit von den anderen Strophen ein Grund der Verlangsamung. Es sollte besser nicht so aus der Reihe tanzen, dazu hat es keine Veranlassung.

Klassetext. Unbedingt lesenswert.
*Applaus für noel*


Grüße, Tom




nach oben

#3

wortsal

in Liebe und Leidenschaft 23.09.2005 21:50
von kein Name angegeben • ( Gast )
"Dieses fragende Nichtfragen zeigt ein etwas unsicheres Ich. Ein tätiges, aber schweigendes Ich. "

Treffer, versenkt


*geneigtab

noel

nach oben

#4

wortsal

in Liebe und Leidenschaft 26.09.2005 12:52
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo noel,

wie immer gefallen mir Deine Wortmalereien vom Empfinden beim Lesen sehr gut, doch so recht erschließen tun sie sich mir nicht. Der erste Absatz ist wie eine Frage formuliert, aber ohne Fragezeichen. So rätsel ich, ob es wirklich eine Frage sein soll. Nehmen wir mal an, es wäre eine. So richtet das Ich die Frage an ein Gegenüber, ob dieses wahrnimmt, dass das Ich mit ihm spricht und ob das Du ihm mit seinem Geiste folgt. Ob das Ich dabei das Du eigentlich beim "WOrte ablaufen" anspricht, wird mir ebenfalls nicht ganz klar. Ich nehme mal an, dass nicht.
Eine Antwort des Du bleibt aus. Schweigen.
Dann wieder eine fragende Formulierung, diesmal vom Ich an sich selbst (zu beginn ebenfalls?). Zu den ersten drei Versen fällt mir Stimulation durch Musik ein, vielleicht auch einfach emotionale oder erotische Annäherung durch Kommunikation mit einem Gegenüber, dass im vierten Vers direkt angesprochen wird. Das Ich hat sich entschieden, die Frage der ersten drei Verse des unteren Abschnitts (will ich... machen lassen) mit Ja zu beantworten. Dazu will es die zuvor abgebrochene Kommunikation wieder aufnehmen und dazu das gewesene (gestern) vergessen.
Die letzten drei Verse klingen nach einem Neuanfang.

Zusammenfassend empfinde ich den Beginn wie die Beschreibung einer nur noch Verstandbeherrschten, totgelaufenen Beziehung in der alles gesagt ist. Danach Schweigen/Trennung.
Das Gegenüber mitsammt seinen Gesprächen werden dann aber vom Ich vermisst. Das Ich sagt, lass uns das Gewesene vergessen und neu anfangen, und es malt für die Zukunft ein optimistisches Tanzszenario aus. Trifft es das so in etwa?

Schöne Grüße
GerateWohl

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).