http://www.E-LIEratum.de
#1

Masse

in Diverse 18.09.2005 22:23
von Roderich (gelöscht)
avatar
Masse


Es gilt der Mensch als Masse,
einerlei
Einheitsbrei,
ein Herdending in Wüsten.

Wir hämmern und wir nageln
(schrauben Lächeln an,
stecken Blicke dran)
ein Einzelstück zu schaffen.

Wir spannen Seelen ein,
mechanisch
und manisch:
die Jagd nach Sinn im Leben.

Es pumpt das Blut hinein,
Kalilauge,
Stromabsauge,
Physik in unsren Venen.

Nun ist das Menschlein fertig,
doch träge.
Bewege
dich.

nach oben

#2

Masse

in Diverse 19.09.2005 09:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hi Rodi,

also am Anfang sehe ich da den Mensch "einerlei" und als Einzelstück in der Menge, verschmolzen zu einer Gesamtheit. Doch jede Mensch möchte auch "einzigartig" bleiben und somit bastelt er stätig an seiner Individualität herum.

Dann sprichst Du die Seele an, wohl ein sehr großer Aspekt. Bei "mechanisch" lese ich sowas wie, Gefühlskälte heraus oder den Urinstinkt des Menschen, z. B. eine Fliege kommt auf das Auge zu geflogen und die Wimpern analysieren dies sehr menchanisch, sodass sich das Lid von alleine schließt.

Der Sinn des Lebens, auch so ein Ding. Den wüssten die Meisten am liebsten schon jetzt! Oft fraglich, welchen Sinn es überhaupt macht, zu leben! Blut ist Leben, so wie das Wasser, damit wird Körper und Geist verbunden.

Beim letzten Absatz kommt mir dann der Schöpfungsgedanke einher. "Bewege dich." Hier muss ich an den kleinen Menschen denken, das Baby, dass irgendwann einmal Laufen lernt. Aber das tun die Babys schon von sich aus, wenn man sie lässt! Deshalb erkenne ich darin auch noch eine Person, die all das oben beschriebene erkannt hat und es irgendwie leit ist, ihren Lebensweg fortzusetzen (ist sie Lebensmüde?) ...

Soviel zu meinen Gedanken!

Hat mir Freude gemacht es zu lesen,

Grüße
Süßchen

nach oben

#3

Masse

in Diverse 19.09.2005 11:20
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Roderich,

gefällt mir ausgesprochen gut. Hab Dich ursprünglich fast mit Süßchen verweselt, weil die Deinen Text kommentiert hat. Kritik gilt aber unbenomen dessen ebenso. Guter Stoff!
Vor allem muss ich zugeben dass mir im Zusammenhang mit der Erschaffung in Strophe 2 die Metapher "Nageln". *Höhö!* *Schulterklopf* *Sackkratz* Ich denke, nach wie vor, das war beabsichtigt.

Grüße
GerateWohl

nach oben

#4

Masse

in Diverse 19.09.2005 19:25
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo süßchen, hallo GerateWohl,

danke für eure Worte! Es freut mich sehr, dass ihr damit was anfangen konntet.

@ süßchen: Deine Interpretation deckt sich teilweise sehr mit meiner Intention (wo wir gleich sind: das Spannungsfeld zwischen Individualität und - teils erzwungenem - Herdentrieb), teilweise (gerade am Schluss) weicht sie jedoch ab. Das ist aber schön so, denn wären Gedichte, die alle gleich lesen würden, nicht langweilig?

@ GerateWohl: Danke für deinen Schulterklopfer, den ich aber beschämt zurückweisen muss. Denn ich bin nur ein braver Molketrinker und insofern habe ich beim Schreiben an diese Möglichkeit gar nicht gedacht. Beim Hämmern war es naheliegen, auch etwas zu nageln - aber das passt hier - ob gewollt oder ungewollt - wie die Faust aufs Auge, da stimme ich dir zu. Man sieht wieder einmal: Freud hatte doch irgendwie recht ...

Grüße

Thomas

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).