http://www.E-LIEratum.de
#1

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 16.08.2005 13:44
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Ich will dich martern nur und quälen,
mit Zähnen dir die Haut abschälen.
Du sollst nur elendig verrecken,
ich will dich gerne wieder wecken,

um dich ein wenig zu mißhandeln.
Ich will auf deinem Körper wandeln,
mit scharfen Messern an den Füßen:
Du sollst in deinen Qualen büßen!

Dein Blut soll nur in Strömen fließen,
dann will ich gerne dich verbinden
und in die Wunden Säure gießen.
Ich werd dich nicht zu Tode schinden:

Nur wenig will ich dich noch plagen,
du sollst durch Schmerzen fast verzagen,
dann will ich neuen Mut dir schenken,
den Puls dir langsam zärtlich senken,

auch nur um dich dann aufzuhängen
und deinen Schädel dir zu sprengen.
Ich werd dich dann zusammensetzen,
um dich ein wenig zu verletzen.

Ich will nur deine Schreie hören,
dein Leid soll meinen Sinn betören!
die Augen will ich dir noch blenden,
verbrennen deine müden Lenden.

Ja, dann erst ist mein Werk vollbracht,
wenn tödlich Wahnsinn aus dir lacht.
Erst wenn dein Geist in Scherben liegt,
dann hat mein Wille dich besiegt.

nach oben

#2

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 16.08.2005 17:00
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Richard,

harter Tobak. Birst vor Ironie. Enthält eine Menge schöner Formulierungen, deren Originalität allerdings zum Ende hin etwas abnimmt wie ich finde, aber nur geringfügig.

Ein Vorschlag für Strophe 5, der wie ich finde, mehr Sinn machen würde:

Ich werd dich dann zusammensetzen,
um dich noch weiter zu verletzen.

Zudem zu Strophe 3. Da die Säure sicher vor dem Verbinden in die Wunden gegossen werden soll, würde ich schreiben:

Dein Blut soll nur in Strömen fließen,
dann will ich gerne dich verbinden,
noch in die Wunden Säure gießen.

dann haut es besser hin, wie ich finde.

Und das ist hier zwar ein unnötiger Vorschlag, aber er kam mir trotzdem in den Sinn. Da "brennende Lenden" eine allzu abgegriffene Formulieren für sexuelles Verlangen ist, hatte ich noch die Idee:

die Augen will ich dir noch blenden
und grillen deine müden Lenden.

Dann noch ein kleines Problem, das ich mit dem Gedicht habe. Du beschreibst körperliche Verstümmelungen und die Münden in der letzten Strophe in den "Wahnsinn" und den "Geist in Scherben", also was psychisches. Ich hätte mir zumindest in der Strophe davor noch die Beschreibung irgend einer Psycho/Gehirnwäsche-Folter gewünscht. Dann wäre für mich die Letzte Strophe schlüssiger zum Rest.

Ansonsten sehr schön, besonders sprachlich.

Grüße
GerateWohl

nach oben

#3

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 16.08.2005 18:09
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Hi Richard!

GerateWohl hat vieles und vieles auch sehr richtig gesagt. Allerdings gibt es noch mehr logische Brüche, die ich jedoch nur aufzählen wollte, wenn ich es insgesamt verstände. Denn Ironie kann ich nicht finden und daher bin ich zwar nicht geschockt, aber irritiert. Was soll das? Sado-Phantasien? Die würden mir weder näher gebracht, noch ekler gemacht, insofern raffe ich es wirklich nicht. Es erscheint mir eher wie eine gewalt(tät)ige Racheorgie als Reimübung und dann ist es mir etwas zu lang. Ich schau später noch einmal vorbei, vielleicht entdecke ich dann den Wald vor lauter Bäumen.

muh

nach oben

#4

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 16.08.2005 18:15
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Ich sag später nochmal was zu dir, Geratewohl. Erstmal Danke.

Zu Dir Muh nur soviel: Mach dir keine Mühe. Es war schlecht verdichteter Agressionsabbau und hat unheimlich viel Spaß gemacht, mehr auch nicht.

nach oben

#5

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 17.08.2005 09:43
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
@ Muh:
So ein Text mit dem Titel, das ist Ironie würde ich sagen.

Grüße
GerateWohl

nach oben

#6

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 17.08.2005 09:50
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Lieber GerateWohl,

danke noch einmal für deie Kritik.
Natürlich ist es ein Stückweit Ironie, weil - und das kann ich mit Sicherheit sagen - der Autor das sicher nicht ernst meint.
Es hat Spaß gemacht, einfach mal drauflos zu schreiben und ein lyr. Du zu verhackstücken.
Deine Kritikpunkte sind nachvollziehbar und ich werde meine Zeilen dahingehend ändern, denn auch wenn es ein Probierstück war, mag ich es doch. Ich hätte es sonst nicht veröffentlicht.

Zu deiner Kritik: Das "verbrennen" der Lenden hat hier nichts mit den "brennenden Lenden" zu tun. In diesem Gedicht gibt es keine Metaphern! Hier heht es schlicht um das körperliche Verletzen. Und zwar bis das lyr. Ich davon wahnsinnig wird. Deshalb gibt es auch keine psychische Folter - die körperliche reicht vollkommen!

Viele liebe Grüße
Richard

nach oben

#7

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 17.08.2005 10:19
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
@GerateWohl: Siehe, da ist ein Stück Wald. Du hast natürlich vollkommen Recht, sorry. Richard ist selbst schuld, wenn seine Werke bei mir alle unter "Ohne Titel" laufen.

nach oben

#8

Liebe in Vollendung

in Liebe und Leidenschaft 17.08.2005 14:56
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Sorry Muh - ich lern es wohl nie!

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8967 Themen und 67224 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).