http://www.E-LIEratum.de
#1

Licht & Schatten

in Liebe und Leidenschaft 26.07.2005 02:58
von Velazquez | 315 Beiträge | 315 Punkte
Leugne nicht, was du dort sprichst,
wird einer Wahrheit nie gerecht,
was heute gut, ist morgen schlecht.
und wie du all die Worte brichst,

drehst und wendest, ist längst klar,
dass du, weil du stets Liebe willst,
nur laut nach Zärtlichkeiten brüllst-
mir erscheint das sonderbar.

Niemand kann nur Blümchen schenken-
Stets nur Licht und niemals Schatten?
Ich, so soll man’s mir gestatten,
will nicht ständig ’rosa’ denken,

denn, und das macht’s mir verdrießlich,
scheint’s mir fast wie Maskerade,
aufgesetzte Schminkfassade -
und zum letzten Ende schließlich

Überdruß der Süßigkeiten,
die im Magen drehen, tanzen.
Liebe gibt es nur im Ganzen-
Licht nie ohne Schattenseiten.

nach oben

#2

Licht & Schatten

in Liebe und Leidenschaft 26.07.2005 03:08
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Hm, erscheint mir auch sonderbar, dass du nicht rosa denken willst aber auch nur in orange aufwarten kannst. Sorry, das erscheint mir etwas mutwillig und auch verslich-sprachlich bei weitem nicht so stark, wie deine übrigen Werke. Denn hier komme ich inhaltlich nicht mit, das wirkt wie eine Anklageschrift, die aber ermattet und in einem Allgemeinplatz in der conclusio endet, die aber auch nicht recht vorbereitet erscheint. Wirkt irgendwie fleischlos, was durch die metrischen Eigenwilligkeiten noch verschärft wird. Hast du das mitternächtlich im Brausebrand gedichtet? Nichts für ungut, nicht mein Geschmack.

nach oben

#3

Licht & Schatten

in Liebe und Leidenschaft 26.07.2005 03:11
von Velazquez | 315 Beiträge | 315 Punkte
sorry, die Textformatierung ist so nicht gewollt gewesen...*g

nach oben

#4

Licht & Schatten

in Liebe und Leidenschaft 26.07.2005 10:24
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Velazquez,

also ich muss sagen, ich finde das Gedicht ziemlich geil, um das mal sehr salop zu formulieren. Der Inhalt ist sehr klar. Bei der ersten Strophe war ich noch auf der falschen Fährte, da ich darin die Frage sah, ob Wahrheit an sich, die nunmal sowohl aus verschiedenen Blickrichtungen, als auch zu verschiednen Zeitpunkten betrachtet ihr Gesicht wandelt, also wenn man so will räumlich und zeitlich variabel ist (Wahrheit=f(x,y,z,t) ) überhaupt in Worte zu fassen ist, denn gesprochene oder gar geschriebene Worte besitzen diese Eigenschaft nicht.
Aber das ist hier gar nicht unbedingt der Punkt.
Es geht mehr um ein anderes nicht minder interessantes Thema, nämlich ungesundes Harmoniestreben, ungesund weil wahre Harmonie nur unter Einbeziehung aller Kräfte, auch der dunkeln erreicht werden kann.
Die "aufgesetzte Schminkfassade" gefällt mir als Bild und als Reim besonders gut. Ich finde das ganze inhaltlich und formal sehr souverän, und das Thema ist interessant.

Sehr gern gelesen!
GerateWohl

nach oben

#5

Licht & Schatten

in Liebe und Leidenschaft 26.07.2005 18:07
von Velazquez | 315 Beiträge | 315 Punkte
Hi Leute,

@muh: ….mitternächtlich im Brausebrand…??!! Mitnichten…im Weinbrand wohl eher….
Schade, dass es nicht deinem Geschmack entspricht – doch muss es das?
Nein, im Ernst: Danke für deine Beitrag. Metrisch gesehen entspricht es ganz der Uhrzeit zu der ich es gepostet habe und auch die letzte Strophe entstand kurz davor...
Deiner Ansicht nach fallen diese Zeilen dann wohl unter die Rubrik : ’Platte Gedanken – schlecht umgesetzt’ ,
ich hingegen hatte da einfach mal Bock drauf…so what.

@GerateWohl: Schön, wenn es dir gefällt und ich danke dir für die Interpretation, so war’s gemeint. Die Message vermag also anzukommen. Das beruhigt mich dann doch. Vielen Dank für deine Zeilen.


Liebe Grüße, Vel

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67237 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).