http://www.E-LIEratum.de
#1

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 10:27
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
nach oben

#2

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 10:44
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Schön, dass es dieses Mal wenigstens aufgefallen ist. Ich dachte schon, man kann hier herinnen alles machen, was man will.

Aber ... NEIN, ich kann das NICHT besser! Mach das erstmal nach.

nach oben

#3

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 10:51
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Gut, du hast gewonnen. Aber das mit der Höflichkeit, das nehme ich dir übel.

nach oben

#4

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 11:07
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Ach so, es ist der Inhalt, der dich stört und mit mir führst du eine Formdebatte! So, so.

Womit soll man Frauen denn sonst betören?

nach oben

#5

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 11:19
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Wie eine Blume unter den Disteln, so bist du unter den Mädchen. Ich springe über Berge und hüpfe über Hügel und bin dir Apfel- unter Waldbäumen. Denn du machst mich verrückt, meine Schwester, meine Braut, mit einem einzigen Blick deiner Augen. Und so berausche ich mich an der Liebe. Leg mich wie ein Siegel auf Dein Herz, wie ein Siegel auf Deinen Arm! Denn stark wie der Tod ist die Liebe. Dein Geliebter singt dir zu: Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm! Schau doch, der Winter ist vorüber, der Regen ist vorbei. Die Blüten erscheinen im Land, ... Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm!

Aber ich will die Liebe nicht stören, ich will sie nicht aufschrecken, bis sie selbst es will.


So viel zur VHS, es sei denn da gibt es einen Fortgeschrittenenkurs.

nach oben

#6

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 11:21
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Das waren alles Bibelzitate!

nach oben

#7

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 11:49
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Glaubst du mir etwa nicht? Forderst du allen Ernstes Liebesbeweise? Ich bin empört!

He, Admin Arno, kannst du dieser Admin bitte untersagen, mein herrliches Gedicht vollzuspammen!

nach oben

#8

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 14.07.2005 14:27
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Lieber Muh,

trotz der Reime, oder vielleicht gerade deshalb, wissen deine Zeilen zu gefallen:
Der "Pulcinell" ist der Narr, der Hanswurst, der Spaßmacher, der sowohl junge Mädchen, als auch verheiratete Damen umzirzt und in seiner Narretei entflammen lässt. Er ist zwar der Minnesänger, aber auch der Spötter, der keine Ernsthaftigkeit kennt, der sich selbst, die Menschen und die Welt eigentlich verachtet. Und aufgrund dieser Verachtung kann er auch nur für kurze Zeit Liebe empfinden.
Er ist Lebenskünstler, Reisender, er ist von Unruhe geprägt und er ist Lenker, Erschaffer und Zerstörer zugleich - bewundernswert und deshalb begehrt.
Deine Worte sind die Worte des Pulcinell und du hast sie gut gewählt und "der Reim" unterstützt den Spott nur wunderbar.

Liebe Grüße
Richard

nach oben

#9

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 15.07.2005 11:02
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Vielen Dank, Majestät. Gut, dass dir die Grobheit der Aussage und die damit korrespondierende Form aufgefallen ist. In der Folge hast du das sehr genau analysiert und verstanden. Ob du mit dem Spott allerdings auf der richtigen Fährte bist, weiß ich nicht. Zum einen – und das darf nicht vergessen werden – trägt Pulcinell eine Maske, zum anderen wollte ich in der letzten Strophe durchaus so etwas wie Erkenntnis durchblicken lassen.

Dem angesprochenen jungen Mädchen oder der verheirateten Dame muss es wohl wie Hohn und Spott vorkommen aber warum beichtet er es ihr überhaupt? Ist er so grausam? Ich glaube nicht. Aber vermutlich traf ich nicht den richtigen Ton. Schade.

nach oben

#10

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 15.07.2005 11:16
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
Wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes, so ist mein Liebster unter allen andren Männern! In seinem Schatten möchte ich ausruhen und seine Früchte genießen. - Bibel -

wenn das nicht toll ist!

es ist ein herrliches gedicht. (und ich bin selten so euphorisch. ) die wehmut in der letzten, die leise mitschwingt, hats mir angetan.

beste grüße.

btw: admininnen haben hausrecht oder einfach: narrenfreiheit.

nach oben

#11

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 16.07.2005 12:12
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Wow, danke Arno, du machst mich glatt verlegen. Und das mit der Admina war natürlich nur ein Spaß aber gewirkt hat es trotzdem.

nach oben

#12

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 25.07.2005 13:18
von Velazquez | 315 Beiträge | 315 Punkte
hi muh,

Ok, die Reime sind klischeebeladen. Doch bedienen sie die Sehnsüchte, entsprechend der Tiefe des Empfindens des lyr. Ich – genauso oberflächlich.
Meines Erachtens passt das wunderbar; ein bisschen ’Herz-Schmerz’ und man liegt dem Pulcinell zu Füssen, der selber nicht tiefer empfinden mag als diese Klischees…

Mir gefällt das Thema,
birgt’s doch auch eine gewisse Tragik,

Vel

nach oben

#13

Pulcinell

in Liebe und Leidenschaft 25.07.2005 17:40
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Danke. Mir war nur wichtig, klarzustellen, dass die Reime selbstverständlich beabsichtigt sind. Und für jene, die es noch nicht wussten: Ich liebe diesen Herz-Schmerz- und auch den Liebe-Triebe-Reim. Ich liebe beide so sehr, dass es meine häufigsten Reimpaare sind (schätze ich).

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).