http://www.E-LIEratum.de

#1

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:36
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Die Fahne weht noch


Du warst der Baum, den kein Wind beugen konnte; warst mir ein Fels, im rieselnden Gestein.
Du hieltest meine Schiffe an den Tauen, und zeigtest mir, wo sich die Liebe sonnte. Im abgebrannten Land gab es zu schauen, den Keimling, der sich reckte nach dem Schein.

Doch bald entwuchs ich deinen tiefen Tritten. Jedoch im Sturm, der durch die Ritzen klagt,
warst du mir stets der Heimat ruhiges Schlaflied. Selbst dort, wo alle Wege abgeschnitten,
da zeigtest du mir einen neuen Steg. Mied ich den Preis - du zahltest ungefragt.

So sind nun unsre Jahre bald vorüber, stets ist die Angst des Abschieds schmerzlich Gast.
Die einst so starken Arme sind nun hilflos, die klaren Augenlichter werden trüber. Noch weht dein weisses Tuch so sanft und arglos, und ich zieh’s hoch, am morschen Fahnenmast.



(c) Margot S. Baumann

nach oben

#2

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:43
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte

Zitat:

Margot schrieb am 10.06.2005 22:36 Uhr:
Die Fahne weht noch


Du warst der Baum, den kein Wind beugen konnte;
warst mir ein Fels, im rieselnden Gestein.
Du hieltest meine Schiffe an den Tauen,
und zeigtest mir, wo sich die Liebe sonnte.
Im abgebrannten Land gab es zu schauen,
den Keimling, der sich reckte nach dem Schein.

Doch bald entwuchs ich deinen tiefen Tritten.
Jedoch im Sturm, der durch die Ritzen klagt,
warst du mir stets der Heimat ruhiges Schlaflied.
Selbst dort, wo alle Wege abgeschnitten,
da zeigtest du mir einen neuen Steg.
Mied ich den Preis - du zahltest ungefragt.

So sind nun unsre Jahre bald vorüber,
stets ist die Angst des Abschieds schmerzlich Gast.
Die einst so starken Arme sind nun hilflos,
die klaren Augenlichter werden trüber.
Noch weht dein weisses Tuch so sanft und arglos,
und ich zieh’s hoch, am morschen Fahnenmast.




Gefällt mir - wieder einmal - sehr gut, Margot, aber was sollte die Albernheit mit den unterschlagenen Zeilenschaltungen?

Sorry, aber so etwas finde ich ärgerlich. Später mehr.

nach oben

#3

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:45
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ganz einfach, weil's mir so besser gefällt. Sei doch nicht so festgefahren muh, spare dir das lieber für das Alter.

nach oben

#4

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:46
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Das hat mit Festgefahren nichts zu tun. Das ist mutwillig und ... beinahe hätt' ich was gesagt.

nach oben

#5

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:51
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
lach ..... nur zu, handle dir einen Strafpunkt ein. Du meine Güte, es gibt doch keine Regeln, wie ich ein Gedicht auszusehen hat. Man könnte meinen, du wärst vamps Bruder.

nach oben

#6

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 22:56
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Nein, wenn du keinen Regeln gefolgt wärest, hätte es keine Regeln gegeben. Aber streng metrisch und kreuzbrav (na gut, nicht ganz) reimen und dann so einen Pseudoaufstand ... nee, das bekommt mir nicht. Dazu bin ich nicht betrunken genug, um das irgendwie ... stark zu finden.

nach oben

#7

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:00
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Jä nu - du darfst mir jederzeit wieder den Frosch anhängen. Mit oder ohne Alk.

nach oben

#8

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:06
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Den Frosch habe ich für meine Begriffe nur aufgepustet und platzen lassen.

Menno, schreiben kannst du deine Gedichte, wie immer du magst. Ist dóch Wurscht, ob's mir gefällt. Diese Art Zeilenschaltung gefällt mir eben nicht. Das kommt mir vor wie Baselitz, der seine Bilder kopfüber ausstellt.

nach oben

#9

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:12
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
eben

btw. Manchmal tut es einem ganz gut, einen Handstand zu machen.

nach oben

#10

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:15
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Schreib das in der Brigitte aber sag das nicht mir.

nach oben

#11

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:21
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Sie war so frei.

nach oben

#12

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:23
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Vielleicht, was würdest du denn dazu meinen?

Schade, dass ihr so gar nicht auf Neues einzugehen vermögt. Nur, weil man normalerweise den Reim am Zeilenende findet, muss man das doch nicht immer so machen. Na ja, egal.

nach oben

#13

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:28
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Spielerei, Margot. Nichts dagegen aber auch nichts dafür. Ich frage mich wie Arno nach dem Grund bzw. ich bin faul, ich frage dich.

nach oben

#14

Die Fahne weht noch

in Diverse 10.06.2005 23:37
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
dann probier ich es mal:

lyr. du:
1.der fels wird selbst zum rieselnden gestein und rieselt wie die form hinfort. (str1, vergangenheit)
2. schiffe nun auf dem wogenmeer. sie stürmen unwillentlich hinfort. (str1, vergangenheit + sturm aus str2)

lyr. ich:
3. seine schritte wurden von sackgassen gestoppt, zurück getrieben..irgendwo im seitenpfad verlängert, auch durch das lyr. du. (str2)
4. unterschiedliche länge der zeilen = unterschiedliche jahresbewegung des lyr. ichs (str3)
5. der lange abschied kann sich nicht in kurzen zeilen ausdrücken. es sind erinnerungen an das lyr. du, die mal kürzer, mal länger verweilen.

so, mit einem bier intus.. wo ich doch nciht viel vertrage.


beste grüße.

nach oben

#15

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 09:10
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Mach dir keine Mühe AB. Kommentare zu Gedichten sollten freiwillig sein und nicht, weil man sich dazu verpflichtet fühlt. Muh und dir sagen diese Zeilen – bzw. die Form, die ich gewählt habe nichts – ok, damit kann ich leben. Aber, dass man, wenn man etwas anderes, als das Gewohnte liesst, gleich laut schreit: He, das gehört sich nicht! Das enttäuscht mich doch ein wenig. Gerade von euch hätte ich mir einen etwas grösseren Weitblick gewünscht.

Ihr „kennt“ mich und meine Texte jetzt auch schon eine Weile und ich dachte, ihr wüsstet, dass ich sowohl den Inhalt, wie auch die Form versuche, dem Thema anzupassen. Manchmal gelingt mir das, manchmal nicht. Ich bin kein Genie, doch steht hinter jedem meiner Texte Überlegungen, die ich umzusetzen versuche. Wenn ich etwas Ungewöhnliches lese, versuche ich zu ergründen, was der Autor mir da zu vermitteln versucht. Hinter euren Kommentaren sehe ich bloss, dass sie eurem Gusto nicht entsprechen und deshalb macht man sich darüber lustig. Ich habe nichts gegen fun, ich habe selber viel Humor und blödele auch gerne rum, aber dort, wo der Platz zum Blödeln ist.

Der Tümpel sollte, trotz allem Spass, den wir hier haben, doch auch ein Literatur-Forum sein. Sagt mir, wenn ich mich diesbezüglich täusche.


Margot

nach oben

#16

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 10:14
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Hi Margot!

O.k., ich sehe, dass ich über das Ziel hinausgeschossen und zu flapsig mit deinem Werk umgegangen bin. Ich hoffe, du hast gemerkt, dass ich das Gedicht als gelungen empfinde und mich ausschließlich an der Zeilenschaltung reibe. Ich dachte auch, ich hätte - bei aller Albernheit - erklärt, was mich daran stört. Ich glaube mich zu erinnern, dass auch du hin und wieder kritische Anmerkungen fandest, wenn ein Gedicht mutwillige Zeilenschaltungen aufwies.

Ich störe mich überhaupt nicht daran, wenn du aus dem Rahmen fällst, im Gegenteil. Ich versuchte mitzuteilen, dass, wer aus dem Rahmen fallen wolle, der solle auch tatsächlich aus dem Rahmen fallen und den nicht nur kopfüber aufhängen. Das ist kein Bildersturm, das ist Aufmerksamkeitsgeheische. Das hast du nicht nötig.

Anstatt beleidigt zu reagieren, könntest auch du unterstellen, dass ich (wir) durchaus vielschichtigere Gründe haben, die von dir gewählte Zeilenschaltung nicht zu goutieren, als nur mich (uns) über dich lustig zu machen. Erkläre uns doch, warum du in Strophe 1 und 3 lediglich zwei Zeilen (hier geschieht die Schaltung in Z2 offenbar nur durch das Bildschirmformat) und in S2 deren drei hast.

Zum Gedicht selbst: Metrisch sicher (einziger Stolperer: S2Z3 ruhiges Xx?) und mit ungewöhnlich gutem Reimschema A-B-C-A-C-B, welches nur in S2Z5 unterbrochen wird, erzählst du hier die Geschichte eines geliebten lyr. Ichs, die in dieser Liebe gewachsen und ihr schließlich entwachsen ist. Das einst omnipotente lyr. Du ist entweder wirklich alt und schwach geworden oder das lyr. Ich erkennt heute die Schwächen des lyr. Du. Dennoch, und das ist das Versöhnliche daran, hält es die Fahne hoch und steht zum lyr. Du. Die innige Beziehung, die tiefe Liebe des lyr. Ichs zum lyr. Du, die allen Belastungen standhält, wird sehr eindringlich beschrieben.

Deine Wortwahl lässt mich an eine Vater/Mutter-Sohn/Tochter-Beziehung glauben, wobei allegorisch auch ein religiöser Hintergrund denkbar wäre aber dann hättest du sicher die Rubrik eindeutig bestimmt. Ginge es um eine normale Liebesbeziehung würde ich die Rubrizierung unter Diverse auch nicht verstehen.

Es gefällt mir sehr gut und wenn ich nach Gründen forschen soll, die dich zu diesen Zeilenschaltungen bewegten, fiele mir nur ein, dass man sein Leben lang eigene Wege sucht aber sich selbst, seiner Prägung, seinem Grundmuster eben doch nicht entkommen kann. Vermutlich hast du aber noch einleuchtendere Beweggründe und ich entschuldige mich dafür, dass bei dir der Eindruck aufkam, ich wollte mich über dich lustig machen. Nichts liegt mir ferner und du hast ja Recht: Es war frech, zu glauben, du würdest aus kindischen Gründen Zeilen schalten. Ich hatte mehr als ein Bier intus und bin jetzt auch wieder friedlich.

Du auch?

Nichts für ungut.

muh-q wahn

nach oben

#17

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 10:37
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte

Zitat:

Arno Boldt schrieb am 10.06.2005 23:26 Uhr:
och, margot, das war doch nur eine frage - keine wirkliche wertung. aber ich bin immer der meinung, dass alles einen grund haben sollte.. zumindest das offensichtlichste. ich überleg mir mal was, ok?



margot, ich habe doch das obige geschrieben. damit sollte dein absatz nr. 1 erledigt sein. abschnitt 2 les ich gleich. ja, also ich hab ja dann versucht - bekleidet mit humor - dem grund auf den grund zu kommen. ich habe sogar 5 (WOW) gründe für mich gefunden, die eine solche form rechtfertigen könnten.

und du solltest doch wissen, dass ich sowas freiwillig mache..

beste grüße.
AB

nach oben

#18

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 11:51
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Bin gerade etwas knapp an Zeit. Aber rein optisch sehen die Zeilen aus wie eine wehende Fahne...vielleict liegt da der Hund begraben?

Auf den Inhalt gehe ich womöglich noch ein, muss jetzt aber erst mal los...

Grüße,

Don

nach oben

#19

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 12:13
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Kluger Kopf, der Pate. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Vielleicht liegt es daran, dass meine Fahne auch noch (oder schon wieder) weht.

nach oben

#20

Die Fahne weht noch

in Diverse 11.06.2005 17:42
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi muh, hi AB, hi DC

Das ‚ruhig’ liest sich in diesem Text als ’ruig’. ‚Mied’ ist der Reim auf ‚Lied’ und steht am Ende der 4. Zeile. Der Text ist im Original (wie DC erwähnte) einer Fahne nachempfunden. Kommt in diesem Layout natürlich nicht gross zum Tragen. Die spärliche Zeilenschaltung soll die Angst des lyr. Ichs vor der Trennung, durch den Tod des Vaters, verdeutlichen. Es bleibt keine Zeit, für lange Erklärungen, fast hastig erzählt es die Geschichte der Kindheit und wie es den Vater sah und wie er jetzt ist. Ständig in der Angst, nicht alles sagen zu können, was ihm wichtig ist, da es morgen schon zu spät sein könnte.

Danke für das feedback.

Gruss
Margot

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67202 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).