http://www.E-LIEratum.de
#1

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 13:21
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Mit Gott auf unserer Seite


Als Moses vom Berg Sinai
mit dem Gesetz herunter kam,
sein Volk ihm vor die Füße spie:
sie tanzten um ein gold’nes Lamm.

Doch Moses schwang sich wieder auf
kraft der Gebote in der Hand.
So nahm Historie ihren Lauf
und Juden das gelobte Land

Das Volk, das vorher dort gewohnt,
dem wurde eilig beigebracht,
das hier Gott selbst sein Volk belohnt.
Wer das nicht glaubt, wurd’ umgebracht.

Wen kümmerte noch das Gesetz ?
Sie hatten, was sie wollten. Jetzt
kam erneut das Lamm heraus,
sie feierten in Saus und Braus.

So ist der Mensch: In seiner Not,
fühlt er vom Bruder sich bedroht,
da ruft er gern nach einem Gott !

Dann geht ihm Unrecht von der Hand
ganz leicht. Mit Gott als Unterpfand
wird nicht mal Mord Sünde genannt.

So sind die Juden, ist der Christ.
Wen wundert’s, dass der Islamist
genau wie alle andern ist.

Mag sein, dass heute viele Christen,
die friedensreich ihr Dasein fristen,
ganz schuldlos dafür büßen müssten,

dass ihr Gott sie einst betrogen.
Doch wer hat denn da gelogen,
als sie nach Kanaan gezogen ?

Und können wir uns schuldlos nennen,
wenn uns'retwegen Menschen brennen ?
Und wir die Ursachen verkennen,

weil’s sich mit lauter frommen Lügen
viel besser leben lässt. Wir kriegen
am Ende nur, was wir verdienen,
wenn wir für dieses Unrecht sühnen.

nach oben

#2

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 14:05
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Ich bin hier ganz des Dichters Meinung, nur wär ichs wohl nochmehr, müsste ich nicht bei jeder Zeile meine Siebensachen aufsammeln, so schmählich bin ich gestürzt.
Kannst du es in einem Zug herunterlesen? Ich kann es nicht.
Wenn du eine metrische Analyse benötigst, wird diese noch folgen.

Bis dahin...
Grüße Richard

nach oben

#3

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 14:28
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Selbstverständlich kann ich das und du solltest das auch können: S 1 bis 7 folgt fast ausschließlich diesem Muster:
xXxXxXxX. S4Z3 ohne Auftakt und S6V3 meinetwegen mit Schnitzer: xXxXXxxX, kann man aber auch betonungstechnisch umschummeln. Das Gedicht eignet sich also besser zum Vortrag.

Ab S8 folgt die conclusio´, die Einsicht und die ist natürlich weiblich, nicht wahr, lieber Richard, und daher sind die Kadenzen jetzt weiblich:
xXxXxXxXx.

Was willst du eigentlich ? Ich bin echt beleidigt ! Jedenfalls wäre ich es, wenn ich nicht diese beiden hier kennte:

nach oben

#4

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 14:43
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Also ich konnte hier betonungstechnisch nicht schummeln und lese es folgendermaßen:

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxxXxX FEHLER!
xXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
XxXxXxX FEHLER!
xXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXXxxX FEHLER!

xXxXxXxX
xXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxXx
xXxXxXxXx
xXxXxXxXx

XxXxXxXx
xXxxXxXx FEHLER!
xXxXxXxXx FEHLER!

xXxXxXxXx
xXxxXxXxXx FEHLER!
xXxXxXxXx

xXxXxXxXx
xXxXxXxXx
xXxXxXxXx
xXxXxXxXx

Zu viele für meinen Geschmack, zumal ein einheitliches Schema angestrebt wurde.

Aber sei nicht beleidigt, mein Lieber, "Wir" sind halt nicht perfekt.
Und beachte dies:

Fühl dich gegrüßt Richard

nach oben

#5

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 15:10
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Gut, etwas zerknirscht hast du mich jetzt. Ich trage eben auf eine sehr spezielle Art vor.

S2Z3 spricht man nicht überakzentuiert His-to-ri-e sondern eher ugs. Historje
S4Z3 ist einfach ohne Auftakt. Fehler ? Ach, komm !
S6Z3 räumte ich ja auch ein, lässt sich aber nun wirklich locker bügeln. Ich kann das !
S9Z2 Doch wer hat denn da gelogen,
... halte ich als Akzentuierung für zulässig, auch wenn es sicher nicht die reine Lehre ist.
S9Z3 ist schlicht mit Auftakt, während Z1 und 2 eben ohne waren.
Oh, das hatte ich zunächst anders gesehen.
S10Z2 habe ich eine Elision unterschlagen: uns'retwegen.

Einigen wir uns auf Unentschieden ?

nach oben

#6

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 15:17
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Ich werde Atheistin.

Gut gelungen finde ich es und ich konnte es auch so ordnungsgemäß lesen - vielleicht sollte ihc meine ohrenbetäubende Musik ausmachen und mich konzentrieren, aber heute ist mir nun Mal so und ich kann mich bißher um meie Pflichten drücken und werde das sicher auch erst morgen bereuen.

LG
Mrs.

nach oben

#7

Mit Gott auf unserer Seite

in Mythologisches und Religiöses 27.02.2005 15:26
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Na meinetwegen unentschieden. Ich kann ja mal versuchen es so laissez-faire zu sprechen wie du möglicherweise...

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8967 Themen und 67224 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).