http://www.E-LIEratum.de
#1

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 09.02.2005 01:28
von Feaníl (gelöscht)
avatar
Oleanderblüte im Morgentauen,
Meine Finger im Laub,
Erdgeruch in der Nase;
unverbraucht.
Niedriger Sitz, Aushöhlen und Drängen;
Sinken.
Stetig meine Hände,
Regenwürmer, Steine, Wurzeln;
je tiefer desto schwerer.
Erste Sonne blinzelt, erleichtert und beschwert;
zugleich.
Ein Kontakt, ein Spüren, Wärme!
Schneller, gründlicher, weiter.

Gefunden.

Du lebst noch:

Gott sei Dank.

nach oben

#2

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 11.02.2005 18:55
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Hi Limm.

Du malst hier sehr schöne Bilder die einen Hauch Erotik mitschwingen lassen.
Irgendwie bin ich verzaubert und doch hab ich das Gefühl mir fehlt der Zugang zu Deinen Worten.

Vielleicht kannst Du mir auf die Sprünge helfen?

LG,
Mrs.

nach oben

#3

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 11.02.2005 20:06
von Feaníl (gelöscht)
avatar
ich würde dir gerne helfen Mrs, aber ich weiß nicht woran's hapert.

vielleicht können wir uns gegenseitig auf die sprünge helfen?

etwas wurde vergraben/ging verschütt und wird nun wieder ausgegraben.

nach oben

#4

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 11.02.2005 21:06
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
vielleicht

vielleicht ist Oleanderblüte im Morgentauen die spur, die das lyr. ich vorantrieb.

vielleicht sind die folgenden zeilen ein finden oder das denken, gefunden zu haben. man gräbt.

vielleicht ist je tiefer desto schwerer doppelt lesbar: 1 die steigende schwierigkeit, durchs erdreich zu kommen.. 2 die sich nahende gewißheit, daß man seinen erinnerungen begegnet oder auch nicht - der entscheidende moment läßt das graben also schwerer werden: spannung.

vielleicht ist Erste Sonne blinzelt, erleichtert und beschwert ein hinweis auf hoffnung und trauer - kurz: auf mein 3. vielleicht.

vielleicht ist Ein Kontakt, ein Spüren, Wärme!/ Schneller, gründlicher, weiter. die folge der entscheidung, wie man seinen erinnerungen und hoffnungen begegnet.

vielleicht kann man die erde mit den erinnerungen gleichsetzen.

der schluß ist gefunden.



grüße.
arno.

nach oben

#5

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 12.02.2005 11:50
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Allerdings steht das "unverbraucht" dem entgegen. Am Schluss heisst's "gefunden" d.h. er wusste wonach er sucht, aber die Erde über dem was er sucht ist unverbraucht, sehe ich im Sinne von "dort wurde nie gegraben".

Das Aushöhlen und Drängen sehe ich eher als verzweifeltes Wühlen. Je tiefer, desto lehmiger wird der Boden und das Graben wird schwerer. Wenn er schon bei den Steinen und Wurzeln ist ist er schon nen halben Meter tief wenn man's wörtlich nimmt.
Es muss in der Nacht angefangen haben, und just in dem Moment in welchem er's findet geht sie auf. Er ist erleichtert und beschwert zugleich, beschwert wohl wegen der Anstrengung, auch Anspielung auf die Zeile davor, dadurch wird die Anstrengung des Grabens mit dem "Durchdringlichkeitsgrad" der Erde gleichgesetzt.
das "zugleich" bezieht sich sowohl auf die zeile davor als auch danach.
Dann spürt er Wärme, doch in der Nacht kühlt die Erde aus und hier ist für mich der deutlichst Hinweis zu finden, das Arno recht hat. Doch ich würde es in der Hinsicht anders sehen, dass es nicht nur irgendeine Erinnerung ist, sondern entweder die an einen Traum (man erwacht und versucht verzeifelt sich daran zu erinnern, die Oleanderblüte als einziger Hinweis auf etwas schönes als "erinnerungsfetzen")
Oder aber es geht um die Liebe zu einer Frau, die er wieder ausgräbt, nachdem die Blüte die einzige Spur war, ob sie noch in seinem HErzen lebt, oder eben seiner Erinnerung, sozusagen)

nach oben

#6

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 12.02.2005 17:13
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
beim "unverbraucht" stimme ich dir zu. paßt ja auch wunderbar in meine zeilen.

"aushöhlen und drängen": auch hier stimme ich dir zu. ist eine nicht allzu schwere beschreibung.

das "beschwert" würde ich nicht wegen der anstrengung sehen..sondern weil er vor dem gegenstand steht, dessen er sich erinnern möchte. "erleichtert", da er weiß, daß es nötig ist, sich dessen zu erinnern und er es endlich geschafft hat.. auch, wenn es für ihn eine schmerzliche erinnerung ist (-->beschwert).

daß es ein traum sein könnte.. und er inmitten dessen aufwacht, dafür gibts kein anzeichen.


grüße.
arno.

nach oben

#7

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 12.02.2005 17:15
von Feaníl (gelöscht)
avatar
na, Mrs, haben die herren dir einige wege gezeigt?

@Arno: ja, vielleicht.
ich persönlich bevorzuge Willi's deutung und Mrs' andeutung einer romatischen beziehung. aber das ist eher unerheblich.

@Willi: der milchsaft des oleander wird auch als rattengift verwendet, auf der anderen seite ist er eine zierpflanze. und: manchmal sieht man den wald vor bäumen nicht! dass so direkt auf Gott hingewiesen wird, macht es euch scheinbar schwer dies auch in die interpretatorischen ebenen mitzunehmen.. da wollte ich auch noch etwas ausdrücken, ebenso mit dem titel..

ansonsten habt ihr schon alles erschnüffelt, brav.

später gibts leckerli

edit
da hat sich ja noch einer zwischen geschoben!
nein, für einen traum gibt es keine anzeichen.. für ein trauma schon eher

nach oben

#8

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 12.02.2005 17:20
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
ich hatte mich ja auch auf die wichtigen aspekte gestürzt.. willi nahm den rest, der sowieso klar ist.

nein, im ernst, willi und ich sind uns alles andere als fern. wir ergänzen uns lediglich.

grüße.
arno.

nach oben

#9

Späte Erkenntnis

in Zwischenwelten 13.02.2005 01:30
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Also: Mal zum mitlesen, was ich hier vor mir sehe:

Jemanden der irgendwie Angst hat seine Liebste sei plötzlich in der Nacht im gemeinsamen Schlafgemach verstorben neben ihm.

Also gräbt er verzwifelt die Decken um, bis er sie dort findet und spürt, dass sie noch warm ist und Gott sei dank noch lebt.

LG,
Mrs.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67202 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).