http://www.E-LIEratum.de
#1

Was bin ich?

in Diverse 30.01.2005 18:04
von Feaníl (gelöscht)
avatar

Verirrung und Verwundung
Gepeinigt misslungen verbrannt
Suche der Erinnerung
Gier Sehnsucht Eifersucht

Ich ist hier
Seltsam verschleiert unecht
Dort wird gedacht
Geschick Sünde Kunst

Verirrung und verbrannt
Sehnsucht der Erinnerung
Unecht ist hier
Kunst wird gedacht

Gier mit Eifersucht
Ist und wird
Geschick verschleiert
Sünde seltsam misslungen

nach oben

#2

Was bin ich?

in Diverse 05.02.2005 15:06
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Sehr chaotisch, Ordnung erschliesst sich aber aus der Anordnung der Substantive, die hier teilweise eher als Attribute zu sehen sind und zuweilen durch doppelte Nennung, was eine gewaltige Bandbreite von möglichen Assoziationen eröffnet.
Durch das "ist" und das "wird" fällt mir auf:
z.B. etwas ist verbrannt, etwas wird verbrannt, etwas ist verschleiert, etwas wird verschleiert etc.
Dies ist also vor allem ein Spiel mit der Sprache, wohl aber vermute ich, dass es auch um eine Art Trennung geht:
Das Ich ist auf der einen Seite, "Seltsam verschleiert unecht", hat "Gier Sehnsucht Eifersucht" auf die andere Seite, wo "Geschick Sünde (und) Kunst" sind. Durch Gier und Eifersucht könnte das Geschick verschleiert werden, bin mir da nicht sicher.
Dort wird gedacht -> Kunst; "Kunst wird gedacht" fällt auf. Bei Kunst also keine Abwandlung, Kunst sticht so heraus.
Irgendwie erinnert es mich an die Trennung der zwei Gehirnhälften, da passt auch Verirrung, Erinnerung etc.

Es könnte darum gehen das hier die Funktionsweise des Gehirns, seine assoziative Arbeitsweise thematsiert wird.

Ich bin gespannt auf deine Antwort Limmerick.
Am Anfang konnte ich nichts damit anfangen, aber dann fielen mir doch ein paar Schmankerl auf^^

nach oben

#3

Was bin ich?

in Diverse 05.02.2005 16:06
von Feaníl (gelöscht)
avatar
die bandbreite der assoziationen ist vielleicht zu breit, denn des rätsels lösung offenbart sich scheinbar nicht so leicht. man kann es natürlich auf mehrere ebenen tragen, und wenn du einen für dich passenden sinn findest ist das toll und ehrt mich.

eine weitere sache ist, dass S3+4 aus worten bestehen die zuvor in S1+2 genannt wurden. ich wollte damit auch etwas sagen, vielleicht hast du noch eine idee?

es sind immer gegenläufige sachen angebracht in S1+2, was ich gehofft hatte würde auffallen. danke dafür, die 'trennung' hast du schön erkannt.

nicht wieder verwendet wurden:

gepeinigt; verwundung; suche; ich; dort

der kern der aussage kann hier gefunden werden

nach oben

#4

Was bin ich?

in Diverse 05.02.2005 17:13
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl^^
Vielleicht möchtest du trennen, was auf beiden Seiten ist, und was nicht.
Das Ich wurde gepeinigt und verwundet beim Versuch zum Dort zu kommen, oder bei der Suche von etwas im Dort.
Auf beiden Seiten ist Gier Eifersucht, Sehnsucht zu finden, das bedeutet beide haben qausi etwas, was die andere Seite nicht hat, worauf sie eifersüchtig und gierig ist. Beide Seiten sind sich...fremd?->seltsam auf beiden Seiten.
Das Ich könnte explizit ein Verlangen nach Erinnerung, die sich vielleicht auf der anderen Seite verbirgt empfinden. Genau, und die Erinnerung hat Sehnsucht nach dem Ich! Beide versuchen also von ihren Seiten zu fliehen, aber eine Art Krieg tobt (verbrannt, verwundung, gepeinigt) die Stellungen sind fest und getarnt. Die Flucht oder Suche ist misslungen und das Ich kehrt verwundet auf seine Seite zurück. Das "gepeinigt" könnte fast an Folter im Feindesland erinnern....
Auf der anderen Seite sieht man Sünde, ->Ablehnung, Verteufelung vielleicht...
Das kommt mir fast schon vor wie eine Art Stellungskrieg
Was mir noch so auffällt: Geschick verschleiert lässt mich sofort an geschickt verschleiert denken -> Tarnung ? Möglicherweise einer Seite, passt zur Verschleierung, das Dort versteckt sich vielleicht vorm Ich, damit das Ich sich verirrt. Gier und Eifersucht auf beiden Seiten werden geschickt verschleiert... Die Kunst die sich im Dort befindet könnte ein weiterer Faktor sein der das Ich anzieht, aber ihre Bedeutung bleibt mir schleierhaft. Kunst erinnert mich an Kunst und künstliches, vielleicht bedeutet die Verbindung von Denken und Kunst hier einfach, das das Ich eben explizit aud das Denken und die Kunst im Dort eifersüchtig ist. Vielleicht war es es selbst einmal Künstler und Denker, aber hat viel vergessen oder das "Denken" in dem Sinne wurde ihm vom Dort entrissen, das Ich sucht nun verzweifelt nach der Erinnerung an Denken und Kunst. Das Ich sehnt sich zurück, sehnt sich zurück in Zeiten als vielleicht beide Seiten noch nicht Feind waren, sich noch nicht trennten.
Dies war vielleicht ein weiterer Bedeutungshorizont....
Ich finde es ist immer noch schwer zu verstehen, aber diesmal gingen mir mehr Lichter auf.
Ich hoffe du konntest meine konfusen Gedanken verstehen, ich habe sie nicht-linear durcheinandergeschoben, eingefügt und so^^

O je wenn das für dich nur ein einfaches Rätsel war will ich gern mal was von dir sehen das deiner Meinung nach das Attribut "kompliziert" verdient^^
Wir brauchen auf jeden Fall noch eine andere Meinung dazu, ich bin in einer Sackgasse, denn ich kann das Muster das du da bietest auf nichts mir Bekanntes übertragen, höchstens auf Romeo und Julia^^ (2 Seiten, krieg, 2 die entgegen der widerstände zusammenkommen wollen)

nach oben

#5

Was bin ich?

in Diverse 05.02.2005 18:47
von Feaníl (gelöscht)
avatar



Zitat:

Vielleicht war es es [das Ich] selbst einmal Künstler und Denker, aber hat viel vergessen oder das "Denken" in dem Sinne wurde ihm vom Dort entrissen, das Ich sucht nun verzweifelt nach der Erinnerung an Denken und Kunst.



da liegt der hase im pfeffer begraben. deine ideenflut ist überzeugend genug für mich, um zu wissen dass es nicht komplett verschossene munition war. nein, einfach war's sicher nicht, aber ich hatte gedacht dass man die doppelte verwendung der worte leichter erkennen sollte und dann dementsprechende schlüsse zu ziehen verleitet sein könnte..

zum muster: hast du schon mal ein gedicht verfasst welches dann im papierkorb landete? hast du eltern mit denen du dich manchmal streitest?

du lieferst doch viele muster selbst, oder sehe ich das falsch?

es zielt mehr auf den leser persönlich, als dass es sich auf etwas anderes bezieht.

nach oben

#6

Was bin ich?

in Diverse 06.02.2005 14:06
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Du meinst also das was du oben zitiert hast war nahe dran an der Intention, oder voll in der Pampa ^^ ? Ich kenne den Hasen im Pfeffer nicht, sondern nur das Schrot im Hasen

Ja natürlich habe ich schon Gedichte verworfen wenn ich merkte das es nur Stuss wird. Ja ich habe noch Eltern, aber Streit gibt es nicht mehr, bzw. der Klügere (Ich :D) gibt nach^^
Ja ich liefere 2 Muster, nur kann ich sie nicht von der abstrakten Ebene auf eine Erscheinung/einen Zustand übertragen.
Hier also den Leser selbst, konnte ich leider nicht erkennen^^

nach oben

#7

Was bin ich?

in Diverse 06.02.2005 14:47
von Feaníl (gelöscht)
avatar
das schrot hast du verschossen, den hasen habe ich dir geliefert. wo er vergraben ist, weißt nur du

schade dass du es nicht übertragen kannst, eine 'musterlösung' gibt es hier allerdings nicht. jedenfalls nicht ohne ein beispiel zu haben, welches allerdings von dir persönlich kommen müsste. die theorie ist leider recht ermüdend manchmal..

trotzdem danke für deine kommentare!

<- es war mal wieder zeit..

nach oben

#8

Was bin ich?

in Diverse 06.02.2005 14:56
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Ich habe ihn nicht vergraben, ich habe ihn erst weichgekocht und dann gebrutzelt, dann habe ich ihn durchgekaut und geschluckt. Moment bin ich noch immer am verdauen, erst wenn er wieder rauskommt kann ich ihn vergraben

Ich kann es auf mich leider nicht übertragen Limmerick, ich stehe vor einer Wand ->
Vielleicht ist es für dich offensichtlich, aber du bist ja auch der Autor. Vielleicht ist es zusehr in deinem Denken verhaftet.
Mich würde interessieren ob ein anderer es übertragen kann, dich sicher noch mehr.

nach oben

#9

Was bin ich?

in Diverse 06.02.2005 15:00
von Feaníl (gelöscht)
avatar
ja, das wäre in der tat interessant..

aber etwas scheint die schlammwerfer noch davon abzuhalten..

?

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).