http://www.E-LIEratum.de
#1

Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 02.03.2010 17:45
von Ralfchen (gelöscht)
avatar

Falsche Wortwahl
(Ein Drabble)


„Wie war das noch mal ...?"

„Ich hab nix gesagt.“

„Oh doch, ich hab’s doch gehört. Irgendwas hast du gemurmelt!“

„Du hast das mit den „Regentropfen, die auf dein Fenster klopfen“ verwechselt, ich war mucksmäuschen still!“

„Was faselst du von Regentropfen, es iss staubtrocken draußen und die Sonne scheint.“

„Vielleicht hast du die Sonnenstrahlen gehört.“

„Sag mal Paula! Willst du mich verarschen?“

„I wo, warum sollte ich das?“

„Na ja es klingt danach.“

„Dir klingt zuviel in deinen großen Ohren.“

„Also komm schon!“

„Gut: du bist ein stinkender Vollidiot!“

„Das war’s dann!!!“

Der Pathologe zählte neunzehn Messerstiche in Paulas Brust.

nach oben

#2

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 03.03.2010 13:53
von Karl Feldkamp • Mitglied | 194 Beiträge | 194 Punkte

Hallo Ralf,
heftig, heftig und hochdramatisch, obwohl der Dialog ganz harmlos beginnt. Aber gesprächige Sprachlosigkeit und das Zurückhalten von Wut können natürlich hochaggressiv machen. Allerdings hat das immer eine längere Vorgeschichte. Aber die kann sich der Leser ja durchaus dazudenken.
Mich hat der Text beeindruckt...
Gruß
Karl.

nach oben

#3

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 03.03.2010 14:25
von Ralfchen (gelöscht)
avatar

danke alter freund. auf dein urteil lege ich seit jahren besonderen wert.

nach oben

#4

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 03.03.2010 19:26
von Rainek Radar | 360 Beiträge | 360 Punkte

lebt dieses geschichtchen von der heftigkeit seines ausgangs?
wenn ja, muß ich feststellen daß ich schon ab der dritten zeile ahnte worin die pointe bestehen sollte;
warum bleibt der agitator so völlig unbeleuchtet und eindimensional?
ich spreche hier nicht von seitenlangen charakterisierungen, aber ein bißchen mehr ambiente wäre doch wünschenswert gewesen;
so lese ich lediglich die skizze einer idee, die sehr bekannt vorkommt (es gibt mehrere amerikanische sitcoms (ua), die folgen mit ähnlichem inhalt ausstrahlten, die aber zumeist nicht so tödlich endeten, auf 25 minuten gestreckter dialog wäre aber wahrscheinlich als die paraphrase deines textes zu nennen)

mfg
rainek

zuletzt bearbeitet 03.03.2010 20:28 | nach oben

#5

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 03.03.2010 19:57
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Erinnert mich an das. Und der kommt ganz ohne Blut aus.


Die Frau in Rot

nach oben

#6

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 03.03.2010 22:07
von Ralfchen (gelöscht)
avatar

guter rainek -

natürlich - wovon sollte die pointe denn sonst leben? dass du schon ab der dritten zeile die pointe erahntest, ist toll. wird aber wahrscheinlich jedem geübten leser so gehen.

wie willst du in hundert worten ein charakterbild zeichnen? so ein drabble würde ich gerne mal lesen.

ambiente? nun gut ich mache dir einen vorschlag: nimm den text und mache mit 100 worten einen mit ambiente und charkterbild draus - hm?

es geht nicht um ein sitcom mit 25 minuten. es geht um 100 worte und nicht eines mehr. und es mussten (für mich) dialoge zwischen zwei menschen sein.

-----------------------------------------------------------

Zitat von Margot
Erinnert mich an das. Und der kommt ganz ohne Blut aus.



an was margot? ich liess den prot zustechen, und da fliesst blut, nur ich habe es mit keinem wort erwähnt und habe keine einzige andeutung von gewalt einfliessen lassen. darin liegt glaube ich das, was den text von dem unterscheidet was radar meint. ein lange geschichte mit dem bild eines paares, dass sich langsam an den rand des gattenmordes manövriert. wenn ich das wollte hätte ich eine kurzprosa geaschrieben. ausserdem war

„Wie war das noch mal ...?"

eine satz/wort-vorgabe von GABI TEUKER in drabbles.de.


p.s.: DAS aha der loriot - brilliant. aber es geht eben nicht mit 100 worten und die grafik ist das was den von radar erwähnten charakter untermalt. aber eben auch mit wesentlich mehr als der begrenzten wortzahl.

---------------------
ich hab die beiträge zusammengefügt, weil ich öfter gesehen hab wie andere das machen und es schon immer mal selbst tun wollte.
grüße, Kjub

zuletzt bearbeitet 04.03.2010 00:18 | nach oben

#7

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 04.03.2010 02:42
von Rainek Radar | 360 Beiträge | 360 Punkte

ich bin hier wohl deines erachtens nach in den dung getreten und dufte jetzt ein bißchen unangenehm für dich;
die frage, die ich deswegen kaum noch zu stellen wage: weswegen ein drabble?
da hast du dir doch sicher etwas gedacht dabei;
anhand deines arguments schließe ich, daß du meinen einwand zwar verstehst, es aber an der limitierten zahl der wörter scheiterte; ich denke ja, daß ist ein hindernis, aber kein unüberwindbares;
ich werde wohl eher nicht an deinem text herumdoktern, dazu kenne ich ja deine akteure zu wenig; (ambiente und charakter kann man doch auch im dialog erschaffen, ich verlange ja keine komplette bio)

und die andeutung von gewalt is doch eindeutig vorhanden, du führst durch den dialog und die letzendliche feststellung des pathologen, den leser doch durch die gesamte eskalation bis hin zum höhepunkt; auch wenn das zustechen selber nicht vorkommt, so sprechen die 19 stiche und der pathologe doch eine eindeutige sprache;

Zitat
wird aber wahrscheinlich jedem geübten leser so gehen.


eben;

der korrektheit halber sei gesagt, daß mir der begriff "drabble" vorher kein begriff war; es kann also durchaus sein, daß es hier regeln gibt, die ich ausser acht lasse, in diesem falle bitte ich um nachsicht meiner meinung gegenüber;

mfg
rainek

zuletzt bearbeitet 04.03.2010 07:46 | nach oben

#8

RE: Falsche Wortwahl (Ein Drabble)

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 04.03.2010 11:45
von Ralfchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainek Radar

der korrektheit halber sei gesagt, daß mir der begriff "drabble" vorher kein begriff war; es kann also durchaus sein, daß es hier regeln gibt, die ich ausser acht lasse, in diesem falle bitte ich um nachsicht meiner meinung gegenüber;

mfg
rainek



nachsicht ist gewährt gutester aller radare. denn wenn ein begriff keine begriff ist, dann ist die wahrheit auch keine wahrheit und die narrheit auch keine narrheit. aba versuch doch mal ein drabble mit charakterbild-ambiente-handlung-pointe zu schreiben und das schaun wir uns dann mal an - hm?



p.s.:ich empfehle i.ü. folgenden radarvatar:



oder diesen eher eleganteren:

zuletzt bearbeitet 04.03.2010 12:21 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8628 Themen und 64184 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).