#1

Knecht der Leidenschaft

in Liebe und Leidenschaft 06.03.2010 02:38
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Knecht der Leidenschaft

Ich hörte diese Stimme und verlor
den letzten Rest Vernunft, den ich gehortet
für sie, genau für sie, die mich geortet
und gleich für sich als Beute mich erkor.

Ihr Timbre schlug mich unauflöslich hart
in Ketten, die mich federleicht umschlangen,
mit Schlössern, die auf ewig fest mich fangen
und binden sollten, klangen sie doch zart.

Mit lang ersehnter Zärtlichkeit im Ton
verhießen sie mir Knechtschaft, doch Erfüllung
des Sehnens aller Gene, die mich schon,

wie alle vor mir, zwangen zur Enthüllung
der schwarzen Scheibe für das Grammophon:
Ach nimm sie endlich - sachte! - aus der Hüll', Jung!

nach oben

#2

RE: Knecht der Leidenschaft

in Liebe und Leidenschaft 06.03.2010 15:05
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Hallo der.hannes

Ja, habe ich gedacht, mal ein richtiges Sonett, denn sowas lese ich gerne.

S1V4 - wie wäre: und gleich für sich als Beute auserkor.

S2 wirkt reparaturbedürftig, denn Schlösser können nicht wie eine Kette umfangen.
nur als Beispiel (kein anderer kann dein Gedicht für dich schreiben):

S2 Z1: Ihr Timbre schlug mich unauflöslich hart
S2Z2: in ihren Bann, wo ewig nun gefangen
S2Z3: in Ketten, die mich federleicht umschlangen
S2Z4 und binden sollten, klangen sie doch zart.

"Sehnen der Gene" gefällt mir abwechselnd und dann wieder nicht. Aber der Schluß hat
etwas, auch wenn ich die Scheibe als Metapher nicht sicher übersetzen kann.
Ich würde es eine Weile liegen lassen, und dann noch einmal drangehen. LG mcberry

nach oben

#3

RE: Knecht der Leidenschaft

in Liebe und Leidenschaft 06.03.2010 20:12
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Hallo mcberry,

finde ich schon mal sehr gut, dass Du Dich so ausführlich mit dem Text auseinandergesetzt hast.

Das "mich" in S1V4 habe ich als Echoeffekt bewußt eingesetzt. Daher werde ich mir Deinen Vorschlag erstmal durch den Kopf gehen lassen.

Deinen Einwand gegen S2 wegen der Schlösser kann ich nicht so recht nachvollziehen. Denn Schlösser können sehr wohl fangen und binden,
und das steht da (nicht, dass sie umfangen).

Die Scheibe ist eine Schallplatte und damit gar nicht so sehr metaphorisch als vielmehr Teil des Gags am Schluss.

Liebe Grüße

Herbert

nach oben

#4

RE: Knecht der Leidenschaft

in Liebe und Leidenschaft 07.03.2010 13:36
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

hallo hannes,

wegen der doppelten bedeutung von schloss hätte ich eher einwände erwartet: z. b.
dass ein mit dem gebäude gleichgesetztes schloss sehr wohl gefangen nehmen kann.

die scheibe als schallplatte zu verstehen ist nicht das problem. sie könnte zu dem timbre,
welches das LI einfing, als gegenzauber aufgefasst werden. über ihre drehung das LD
einbeziehen, freisetzen, was auch immer.

wenn lyrik eine konsequent durchgehaltene metaphorische ebene bietet, gewinnt sie
meistens. mir gefällt das gedicht so oder so, sonst hätte ich den text nicht kommentiert.
LG mcberry

nach oben

#5

RE: Knecht der Leidenschaft

in Liebe und Leidenschaft 08.03.2010 00:54
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

hallo mcberry,

ich nehme Deinen Kommentar zum Anlass, nochmal über mein Gedicht nachzudenken. Du hast da eine ganze Reihe sehr interessanter Deutungsebenen angerissen. Mir zeigt sich wieder einmal, dass jeder anders liest, und das ist gut so.

Liebe Grüße

Herbert

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).