#1

tete-a-tete

in Liebe und Leidenschaft 22.06.2010 21:55
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

wir sprechen übers alltägliche,
nur über liebe reden wir nicht.
zwei kontinente treffen einander,
der tisch das trennende meer,

keiner traut sich es zu überqueren.
im gehen lege ich mein rosenrot
neben ihr zartes tassenweiß,
unsere hände schlagen brücken.


1. Fassung:

tete-a-tete

wir reden übers wetter, das leben,
nur über liebe sprechen wir nicht.
zwei kontinente treffen aufeinander,
das schmale tischchen ist der äquator,
den zu überqueren sich keiner traut.
im gehen lege ich mein rosenrot
zwischen zögerliches tassenweiß.

zuletzt bearbeitet 01.07.2010 16:54 | nach oben

#2

RE: tete-a-tete

in Liebe und Leidenschaft 30.06.2010 13:58
von Arno Boldt | 2.760 Beiträge | 2760 Punkte

hallo perry!

das zögerliche tassenweiß ist prächtig, das rosenrot zu eindeutig, der vergleich zw. rendezvous und erde okay, hinkt aber beim äquator: warum sollte man diesen nicht überqueren wollen? dass man nicht gleich über liebe spricht, ist doch nahe an der normalität. dass aber das angedeutete lyr. ich dennoch diese sehnsucht hat, ist nichtsdestoweniger auch nachvollziehbar.

letztlich konnte mich nur das zögerliche tassenweiß anregen.

BG,
AB.


http://arnoboldt.wordpress.com/
nach oben

#3

RE: tete-a-tete

in Liebe und Leidenschaft 30.06.2010 21:19
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Arno,
hast du noch nie etwas von der Äquatortaufe gehört, soll gar nicht so lustig sein.
Spaß beiseite, sowohl Kontinent wie auch Äquator sind hier symbolisch für das Trennende gemeint.
Da sie (das tassenweiß) zögert, besteht vielleicht noch Hoffnung.
Danke für dein Interesse und LG
Perry

zuletzt bearbeitet 30.06.2010 21:20 | nach oben

#4

RE: tete-a-tete

in Liebe und Leidenschaft 01.07.2010 14:05
von Arno Boldt | 2.760 Beiträge | 2760 Punkte

Hallo Perry!

Dass der Äquator hier trennend sein soll, ist mir verständlich. Ich frage mich nur, warum du genau den Äquator als diese Trennlinie ausgesucht hast - schließlich ist es kein Ding, diesen überqueren zu wollen. Die Äquatortaufe ist im Text nicht angesprochen. Dass diese im Text einen Grund für das Nicht-Überqueren-Wollen sei, ist daher nicht belegt.
Eine verschüttete Tasse oder Vase, die Fluten über den Tisch verströmen lassen - und sich daraufhin die Finger erschrocken vom Tisch zurück ziehen, wäre hier plausibler und legte den Hinweis auf die Taufe.

Beste Grüße
AB.

PS: Fürs Interesse brauchst du dich nicht zu bedanken. :)


http://arnoboldt.wordpress.com/
zuletzt bearbeitet 01.07.2010 14:12 | nach oben

#5

RE: tete-a-tete

in Liebe und Leidenschaft 01.07.2010 16:52
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Arno,
mittlerweile gibt es eine neue Version, in der der Äquator keine Rolle mehr spielt.
Vielleicht sagt dir ja diese dann mehr zu.
Danke für die hartnäckige Kritik und LG
Perry

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).