#1

fieberwahn

in Gesellschaft 28.12.2010 15:06
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

im fieberwahn sah ich gefolgschaft des götzen
in bunten gewändern vorüberzieh`n
.
sie wand sich und nickte die schlange
spie mir ihre heilkraft direkt in den schlund
als ich stöhnte
um wahrheit zu sprechen zu meinem verderben
sie holte mich ein
.
doch zwietracht zerreißt manchen vorhang
ein stürzender baldachin öffnet den blick
auf die sichel des schwindenden mondes
erinnerung zentrifugal in der umlaufbahn

nach oben

#2

RE: fieberwahn

in Gesellschaft 28.12.2010 15:48
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Hallo Chip,

die zerrissene Sprache in S2 und die orientalische Thematik mit Bildern, die zwischen S1, S2 und S3 ziemlich abrupt wechseln, passt gut zum Fieberwahn.

Gut gefällt mir auch die Anspielung auf die arabischen Wurzeln unserer Astronomie, die dann überleitet zu einer Newtonschen Zentrifugalkraft, die die Erinnerungen auseinanderreißt.

es grüßt
der.hannes

nach oben

#3

RE: fieberwahn

in Gesellschaft 28.12.2010 17:37
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

Dankeschön, lieber Hannes,

daß die wissenschaftliche Seite der Betrachtung so glatt angenommen wird, macht mir jetzt Mut.
Das kann ich brauchen, denn mir fehlt jede Vorerfahrung in bezug auf die Rezeption meiner Texte.
Bisher schrieb ich nur so für mich. Chip

nach oben

#4

RE: fieberwahn

in Gesellschaft 29.12.2010 19:46
von mcberry • Administrator | 3.024 Beiträge | 3041 Punkte

Ein mehrschichtiger apokrypher Text, wenn mich nicht alles täuscht.
Darf ich mir das mal vornehmen, liebe Chip?

Zunächst sieht LI bunte Flecken, die es als Trugbilder erkennt.
Dann spuckt eine Schlange mit aggressivem Hebungsprall ein Gift aus, das sie als Medizin verstanden wissen will. Doch verschlimmert sich der Zustand, denn LI weiß an dieser Stelle nicht schon nicht mehr richtig, was es sagt.
LI erlebt oder befürchtet einen Streit: Z8 fand ich zunächst am Schwierigsten einzuordnen.
Das einstürzende Himmelbett verheißt nichts Gutes: Schicksal nimmt seinen Lauf. Mit der schwindenden Erinnerung verabschiedet sich das Individuum und wird zu einem Partikel, einem kaum faßbaren Energiemoment der Weltgeschichte. - Hört sich alles gar nicht nach einer Genesung an.

Und jetzt noch einmal anders herum, die tiefenpsychologische Variante:
ausgehend von der Ambivalenz der Schlange, deren aggressiver Impuls sich als heilkräftig empfiehlt, scheint LI zu schwach, seine Wahrheit auszusprechen: Z6 liegt genau in der Mitte. Darf eine gnädige Lüge der Wahrheit vorgezogen werden? Die bunte Gesellschaft eingangs wirkte nicht bedrohlich. Kann eine Wahrheit, wenn sie uns einholt, Zwietracht sähen? Unser LI scheint konfliktscheu.

Innere Zerrissenheit, zwischen gut und böse nicht unterscheiden zu können, generiert Krankheit und Vergessen. Einer psychologischen Interpretation zufolge dient die Verdrängung unangenehmer Inhalte der inneren Stabilität. - Auf dieser Deutungsebene erscheint Demenz als Chance. Aber LI büßt ein Stück seiner Seele ein, opfert Erinnerung. - Tieftraurige Zeilen, wie mir scheint. mcberry

nach oben

#5

RE: fieberwahn

in Gesellschaft 03.01.2011 10:13
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

hallo hannes und mcberry,

zwar irgendwie merkwürdig, wenn mir die eigenen verse erklärt werden, aber ihr macht das ganz gut.

als ich es schrieb, las ich über verläufe fieberhafter erkrankungen. bevor antibiotika auf den markt kamen,
wurde viel gestorben. - mila sagte es schon, daß maler kein bild zu begründen brauchen. - dank euch chip

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Imothek
Forum Statistiken
Das Forum hat 8523 Themen und 62666 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk
Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).