#1

taumel

in Liebe und Leidenschaft 26.09.2011 19:55
von Rainek Radar | 360 Beiträge | 360 Punkte

in den mittagsstunden
fällst du auf die knie
gestehst mir deine liebe
ich wusste nichts davon
bin zumindest so überrascht wie du
zahnlose gesichter grinsen
freuen sich für uns
ich reiße den ring von meiner bierdose
stecke ihn dir an den finger
jetzt gehören wir zusammen
sage ich und sauge von deinen lippen
den geschmack nach
tausend gerauchten zigaretten
schalem rotwein
und erbrochener leidenschaft

nach oben

#2

RE: taumel

in Liebe und Leidenschaft 26.09.2011 21:38
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Hallo RR,

eine Verständnisfrage, wieso die Mittagstunden?
Stehen die beiden Helden gegen 12 erst übernächtigt auf, noch geschafft von der langen Nacht?
Oder haben sie bereits eine Schicht im Büro hinter sich und qualmen bis High Noon um die Wette?

Nach anfänglicher Irritation durch die erste Zeile gefällt mir der Rest sehr gut. Realismus, der mit erschreckend wenig Überzeichnung auskommt. Unter Verzicht auf Metaphorik als Stilmittel. Thematisch geschlossen und eng. Die Zukunft in greifbarer Nähe grinst aus zahnlosen alten Gesichtern.
Eben weil er so einfach ist, mit einem Wort: Schnörkellos, finde ich den Text gekonnt. Unverschnörkelte Grüße - mcberry

nach oben

#3

RE: taumel

in Liebe und Leidenschaft 27.09.2011 09:18
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Hallo RR,

was ist das denn? Eine Liebesgeschichte oder der pure Horror? - habe ich mich beim Lesen gefragt.
Ich finde mich nicht in deiner Geschichte;
weder im Gestehenden, noch im Ring Abreißenden.
Gibt es Menschen, die so lieben?
Aber dein Gedicht heißt ja nicht "lieben", nein, es heißt "Taumel".
Also ist das der Liebestaumel zweier Menschen oder
der Taumel des Rausches der die zwei so reagieren lässt?

Du lässt mich fragend zurück -
gut!

lg,
rubber

zuletzt bearbeitet 27.09.2011 09:18 | nach oben

#4

RE: taumel

in Liebe und Leidenschaft 27.09.2011 17:13
von pistacia vera (gelöscht)
avatar

Mir gefällt dieses Gedicht sehr gut;
ich sehe darin eine typische Szene der Konstabler Wache (FFM.) oder eine aus schmuddligen Parkgegenden, wo sich Verfemte noch sammeln "dürfen."
Die Liebe trägt viele Gesichter, warum soll also nicht eine trunkene, taumelnde Amour beschrieben werden? Reicht die vielleicht nur für eine kurze Weile, so kann sie doch viel umfassen, selbst die sog. Penner, Altpunks etc. Und ich finde es gut, wenn die einmal bedichtet wird und nicht nur die schöne heile Arkadenwelt. Ist halt alles eine Frage der Perspektive.
Grüßle
pista

nach oben

#5

RE: taumel

in Liebe und Leidenschaft 28.09.2011 12:36
von Rainek Radar | 360 Beiträge | 360 Punkte

hallo liebe leute;

hallo mcberry;
die mittagsstunden habe ich gewählt, weil es da zum abend noch lange hin ist und viel passieren kann; wenn man sich am abend verliebt, dann ist die sache meist für den ganzen tag gegessen ;)

hallo rubberduck,
oi, kommt auf die perspektive an, möchte ich mal meinen :) omnia vincit amor; und den alkoholtaumel vom liebestaumel zu unterscheiden, daran sind schon bessere gescheitert ;)

hallo pistacia vera;
die liebe ist an sich erstrebenswert, in allen ihren ausformungen aber bleit sie mal dem und mal dem überlassen; seien wir froh darüber und gönnen wir denjenigen ihr glück;

danke für die vielen, netten rückmeldungen;
mfg
rainek

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).