http://www.E-LIEratum.de
#1

siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 09:22
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

haufenweise müll
in bunte säcke gestopft
kutschiert durch das land


Die Dinger liegen mir nicht. Vllt findet sich eine subtile Ausdrucksform für den Verfall kultureller Werte.

nach oben

#2

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 09:54
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

unter der brücke
bröckelnden pfeilern weisen
die schwimmer den weg

zuletzt bearbeitet 03.10.2011 18:06 | nach oben

#3

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 10:32
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

Ja, danke, Chip, schon viel besser.

Ein abgründiger Text. Nach dem Verfall der Bausubstanz bleibt nur der Wasserweg übrig.
Auch weist Bröckelndes seiner Natur nach hinunter, fällt Schwimmern womöglich auf den Kopf.
Oder sind diese gläsernen runden Dinger im Netz gemeint? Kann man dran herumdeuten.

Wenn sich noch ein User einhängt, verschiebe ich den Thread unter Folgegedichte. HG - mcberry

nach oben

#4

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 14:17
von Joame Plebis | 3.561 Beiträge | 3522 Punkte

Ich mag diese sogenannte Minimallyrik nicht, wahrscheinlich weil ich sie nicht beherrsche.
Bei mir käme nur etwas ähnliches mit 17 Silben heraus:

In Magmakammern
sitzen frierende Teufeln
und schlottern sich warm.

nach oben

#5

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 18:54
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

Zitat
in magmakammern
sitzen frierende teufel
und schlottern sich warm



mehr als nur nett, joame,

kleingeschrieben, ohne finalen punkt und vor allem ohne das n nach dem satanischen plural noch pfiffiger. chip

nach oben

#6

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 03.10.2011 19:08
von Joame Plebis | 3.561 Beiträge | 3522 Punkte

Danke chip!

Ein Gedankenrülps
kam vorhin im Warteraum
vom Teufel mit n

nach oben

#7

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 05.10.2011 06:08
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

elfen vernehmen
ein jenseitiges rufen
aus dem anderland

nach oben

#8

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 06.10.2011 07:28
von pistacia vera (gelöscht)
avatar

anderland ist ab-
gebrannt das kühne sehnen
liegt im rückschlagsstaub

nach oben

#9

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 06.10.2011 10:42
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

hi alle miteinander, was für ein tolles siebzehn silbiges ping pong.

sehnsüchtige märchenwelt begegnet schwarzem humor. so modern und schmissig, dass ich mich versucht
fühle an das höllentor zu pochen, mit der bangen frage: darf ich mitbrennen? ihr seid richtig gut. - mcberry

nach oben

#10

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 06.10.2011 10:53
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

In der Suppe
verschwimmen Verse
neben Lauch und Petersilie

nach oben

#11

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 05.01.2012 14:21
von ilmenau (gelöscht)
avatar

Liebe Rubberduck.

Anforderungen genau zu lesen und nicht mehr hineinzuinterpretieren, als wortwörtlich drinsteckt: ein 17Silber ist eben noch lange nicht zwingend ein Haiku, auch wenn er vielleicht so gemeint oder zunächst verstanden wurde: insofern von Dir vielleicht sogar ein Doppelt-Rückwärts-Salto als Anspielung auf Nichtgesagtes? Danke jedenfalls für die inspirierende Anregung:

Ob
Verse,
ob Möhren,
Suppenwohlgeschmack
braucht süße Abrundung.

zuletzt bearbeitet 05.01.2012 14:23 | nach oben

#12

RE: siebzehn silben

in Folgegedichte 05.01.2012 18:25
von yaya | 614 Beiträge | 610 Punkte

hi, darf ich auch einen:

schnittlauchterrine
aus so ungefähr allem
was nicht kreucht und fleucht

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8601 Themen und 64104 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).