#1

atembeschlagen

in Natur 05.06.2012 15:41
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

ziehen sich tapeten
zurück von feuchtkalten wänden
mit dem tagesablauf
in den boden und tiefer

unter ausgefransten decken
quillt dauneneinlage
flockt aus
fern dem hochfliegenden schrei einer wildente

zuletzt bearbeitet 05.06.2012 15:42 | nach oben

#2

RE: atembeschlagen

in Natur 06.06.2012 13:15
von mcberry • Administrator | 3.042 Beiträge | 3077 Punkte

Hallo Chip,

Ja, so geht es mir gerade auch! Man fragt sich fast, wie wohl woanders die Hotelbetten sind.
Oder ob Höhlenmenschen seinerzeit wirklich so schlecht behaust waren. Wandergrüße - mcberry

zuletzt bearbeitet 06.06.2012 13:15 | nach oben

#3

RE: atembeschlagen

in Natur 10.06.2012 22:48
von alba | 571 Beiträge | 560 Punkte

hi chip

soviel zur unwirtlichkeit einer heruntergekommenen menschlichen behausung. von implodierender
kälte jenseits des verfalls der physikalischen welt. innerlich abgewandt jeder hoffnung im näheren
umfeld noch irgendwo geborgenheit zu finden. nicht einmal in sich selbst.

folgerichtig der vogelflug ein sehnsuchtsort als seelenbld eines aufbruchs in die ferne. miau alba

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 22:52 | nach oben

#4

RE: atembeschlagen

in Natur 13.06.2012 17:38
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

wer niemals schimmel mit der flamme
aus wänden treiben ließ
der hat noch nie die
rechte lüftung ausgelassen

nach oben

#5

RE: atembeschlagen

in Natur 13.06.2012 22:49
von Gedichtbandage • Mitglied | 531 Beiträge | 525 Punkte

das gefangene
-
am ende der wunsch, das sehnen

.
an was es mich erinnert:
http://www.artflakes.com/de/shop/Ziolkowski

lieber gruß
gb


_________________________________________________________
>> Du verdammter Sadist:
Du versuchst deine Leser zum Denken zu zwingen.<< - E. E. Cummings zu Ezra Pound
zuletzt bearbeitet 13.06.2012 22:59 | nach oben

#6

RE: atembeschlagen

in Natur 14.06.2012 12:32
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

hallo allerseits,

wenn das kein kreativer thread ist. verbindlichsten dank für die tolle assoziationskette. tschüs chip

nach oben

#7

RE: atembeschlagen

in Natur 28.06.2012 16:21
von Kokoschanell (gelöscht)
avatar

hallo chip
ich hatte es schon ein paar mal als gast gelesen, fand es dann irgendwie nicht wieder. Der titel ist so stark, dass er fast zu schade für einen titel ist
vom hoch fliegenden schrei der wildente weit entfernt, nix mit wild und frei- angepasst, ganz unten, vom alltag gebeutetelt, sicht vernebelt, was jetzt?- so lese ich es.
stark geschrieben!
koko

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Al le Gordien
Forum Statistiken
Das Forum hat 8522 Themen und 62690 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).