#1

atemlos

in Liebe und Leidenschaft 15.01.2014 22:05
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

wir trennen uns
beim einschlafen
nicht wissend
ob es endgültig ist

wohl dafür haltend
dass das erwachen
schrecklich ist
bei der auferstehung

voller liebe zu den feuchten sternen
als klappernde knochengerüste

nach oben

#2

RE: atemlos

in Liebe und Leidenschaft 15.01.2014 22:20
von ugressmann | 942 Beiträge | 929 Punkte

Lieber Hannes,
bei Interpretationen bin ich immer vorsichtig, gibt es doch viele verschiedene Möglichkeiten der Deutung.
Für mich ist "voller Liebe" die Quintessenz - dann liest es sich tröstlich.
Liebe Grüße,
Uschi

nach oben

#3

RE: atemlos

in Liebe und Leidenschaft 15.01.2014 22:23
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Liebe Uschi,

es ist tröstlich, doch manchmal sind wir untröstlich - ein ewiges spannungsfeld. der kleine tod beim einschlafen - ein gedanke am ende eines berühmten films über leben, liebe und tod.

es grüßt
der.hannes

nach oben

#4

RE: atemlos

in Liebe und Leidenschaft 19.01.2014 16:29
von alba | 645 Beiträge | 720 Punkte

empfehle eine sorgfältige wahl des schlafplatzes liebe lyriker
andernfalls klappern wir demnächst im takt zur harfe.
sie holen unsere jungtiere in lautlosem flug vom baum runter diese eulen die an sich tolle tiere
sind ja klar können wir nachts gefressen werden ohne dass die rääuber einen vorher aufwecken.
aber würden wir eine schlafende maus verschmähen natürlich nicht. so ist das leben. miau alba

zuletzt bearbeitet 19.01.2014 16:31 | nach oben

#5

RE: atemlos

in Liebe und Leidenschaft 21.01.2014 17:35
von yaya (gelöscht)
avatar

Hallo Hannes,

der Gefahr gegenwärtig ergibt sich ein mehrzähliges LI dem kleinen Tod, dem Schlaf. Den Text las
ich weniger verfressen als todessehnsüchtig. Das wiederum scheint Alba genau erfaßt zu haben.
Erscheint der Tod als gefräßiger nächtlicher Räuber, und der einzige uns bekannte Umweg zu den
Sternen ist sein kleiner Zwillingsbruder, der Schlaf, die ohnmächtige Hingabe. Wenn es denn sein
muß, wird kein Weg daran vorbei führen. Mir gefallen die erotischen Assoziationen. Grüße von Yaya

nach oben

#6

RE: atemlos

in Liebe und Leidenschaft 22.01.2014 20:45
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Hallo Yaya, hallo alba,

die Charakterisierung "der Tod als gefräßiger nächtlicher Räuber" ist gut gelungen und das Bild mit den nächtlich raubenden Eulen ist auch sehr eindrucksvoll. Beides passt gut zu dem, was ich mir bei meinem Gedicht vorgestellt hab, regt mich aber auch sehr an, dies beides vielleicht in ein weiteres Gedicht zu gießen.

Danke dafür!

atemlos, voll ungewissheit noch vor dem einschlafen an das nicht wieder aufwachen denken und ein wenig zu lächeln bei der vorstellung, wie man sich dann wohl in den himmlischen sphären wiederfindet, zwischen feuchten gedankenwolken, und ziemlich fleischlos ...


Es grüßt
der.hannes

zuletzt bearbeitet 22.01.2014 20:46 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).