http://www.E-LIEratum.de
#1

Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 23.01.2016 17:02
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Sonett vom Toten


durchs dach drängt ast und stamm dem himmel zu
weil tropfend blätter sterne spiegeln wollen
und zweige wolkengipfeln ehre zollen
verneigend legen knospen sich zur ruh
....nicht mehr klingt singen leis im haus kein schuh
....zerknirscht hier sand zu staub lässt steinchen rollen
....kein hund bewacht die tür mit heisrem grollen
....es schweigt stolzierend stolz - der marabu
zu delektiern den ruf des manitou
ist möglich dem der aß der pilze knollen
vergiftet hütet er die todestruh
....wer hört den zarten schritt trotz donnerrollen
....wer schließt trotz blitzschlag nicht die läden zu
....der ist schon tot beliebt dem gott zu schmollen





Fassung für Liebhaber der Satzzeichen und der Groß- und Kleinschreibung


Durch's Dach drängt Ast und Stamm dem Himmel zu,
weil tropfend Blätter Sterne spiegeln wollen -
und Zweige Wolkengipfeln Ehre zollen:
Verneigend legen Knospen sich zur Ruh'.

.... Nicht mehr klingt Singen leis' im Haus, kein Schuh
.... zerknirscht hier Sand zu Staub, lässt Steinchen rollen.
.... Kein Hund bewacht die Tür mit heis'rem Grollen,
.... es schweigt stolzierend stolz - der Marabu.

Zu delektier'n den Ruf des Manitou
ist möglich dem, der aß der Pilze Knollen:
Vergiftet hütet er die Todestruh'.

.... Wer hört den zarten Schritt trotz Donnerrollen?
.... Wer schließt trotz Blitzschlag nicht die Läden zu?
.... Der ist schon tot, beliebt dem Gott zu schmollen ...


nach oben

#2

RE: Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 24.01.2016 02:09
von Joame Plebis | 3.573 Beiträge | 3549 Punkte

Guten Tag, der.hannes!

zuletzt bearbeitet 24.01.2016 05:16 | nach oben

#3

RE: Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 24.01.2016 15:30
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Guten Tag auch Dir, lieber Joame :)

zuletzt bearbeitet 24.01.2016 15:31 | nach oben

#4

RE: Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 25.01.2016 19:50
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Hi Hannes,

Themenwahl, lyrischer Impuls, alles super. In der Umsetzung kommen die Zeilen geschraubt rüber.
Verdrehte Grammatik bringt irgendwie nichts und bremst den Schwung der Verse aus. Vllt siegst du
dir die Zeilen noch mal an. Das Gedicht wäre es wert. Ist aber sicher Ansichtssache. HG - mcberry

in diesem haus rührt sich kein laut, kein schuh / betritt den sand, läßt kieselsteinchen rollen
kein Hund bewacht die tür mit unterdrücktem grollen / da schweigt selbst der gestelzte marabu.

nach oben

#5

RE: Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 18.09.2016 06:55
von Antigone | 85 Beiträge | 85 Punkte

Lieber Hannes

weiß nicht, ob es angebracht ist, ein Sonett im Stil des 19. Jahrhunderts heute noch zu schreiben. Macht ja Spaß, aber was soll's. Eine Metaphernwüste, wen willst du damit ansprechen können?

Gruß, Antigone

nach oben

#6

RE: Sonett vom Toten

in Mythologisches und Religiöses 11.12.2016 19:50
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

Ob ich jemand ansprechen können will? Wie darf ich das 'können" verstehen?

Im 19. Jahrhundert hat man das Stilmittel der grotesken Übersteigerung, die Dich wahrscheinlich zum irrigen Gedanken an eine "Metaphernwüste" brachte, noch nicht so verwendet...

Viel Spass noch ...

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8626 Themen und 64177 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).