http://www.E-LIEratum.de
#1

Sommer auf Juist

in Natur 01.07.2018 18:40
von ugressmann | 842 Beiträge | 782 Punkte



Vom Wasserturm aus, mitten auf der Insel,
sieht man überall das Meer.
Rings um das Land schäumt Gischt salzig grün.
Häuser und Straßen schattendurchflochten
liegen dem Turm zu Füßen.

Bunte Windbänder knattern vor den Geschäften.
Menschen treiben dazwischen sorglos wie Meeresbewohner.
Lachen und Rufe von Kindern vernimmt man, Fahrradklingeln ertönen.
Kutschpferde wiehern und das Klonk Klonk der Pferdehufe gibt den Takt.

Inselzauber im Sommer.
|addpics|dkm-o-ef6f.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

zuletzt bearbeitet 02.07.2018 19:34 | nach oben

#2

RE: Sommer auf Juist

in Natur 03.07.2018 19:09
von alba | 459 Beiträge | 404 Punkte

feines bild kara mia. nicht zu bunt.
ein schönes blau gefällt mir durchaus weil es die verheissung weckt da könnten die vögel auftauchen ....
die gischt könnte fische mitbringen.
und eine feine sprache die dem turm die städtischen gebäude zu füssen legt.
die sommerliche küste kenne ich denn sie nehmen mich mit wenn urlaub im strandkorb dran iss.
na ja nicht immer. aber ich laufe nicht weg wenn es nach frischem granat riecht brauche ich nur noch einen menschen zum pulen.
pferde sind mir übrigens lieber als fahrräder vor denen habe ich doch respekt wegen der gummireifen.
heb mir etwas fisch auf. maunzer von alba

nach oben

#3

RE: Sommer auf Juist

in Natur 04.07.2018 11:29
von ugressmann | 842 Beiträge | 782 Punkte

Fischbrötchen habe ich leider vergessen, lb. Alba - es stand mal ein Fischwagen am Strandaufgang. Dies ist eine Beschreibung des Lebens im Sommer auf der Insel Juist - ein kleiner Ausschnitt. Ich lebe zwar heute nicht mehr auf Juist, bin aber auf der Insel geboren und habe dort 15 Jahre gelebt. Alles hat sich in dieser Zeit verändert, nur der "Sommer auf Juist" der ist so geblieben wie immer.

nach oben

#4

RE: Sommer auf Juist

in Natur 04.07.2018 12:11
von mcberry • Administrator | 2.579 Beiträge | 2470 Punkte

Eine interessante perspektive,liebe Uschi,

denn das LI startet inmitten der Szene auf einem Turm, also aus der Vogelperspektive, und richtet seinen
Blick in die Ferne auf blaues Wasser ringsum. Dann beschreibt es Gebäude und Straßen zu dessen Füßen.
Schließlich trägt der Wind deren Geräusche hinauf.
Auch das Bild ist schön:
Die Farbgebung scheint durch Verzicht auf gegenständliche Darstellung an Weite und Tiefe zu gewinnen.
Danke fürs Mitnehmen. HG - mcberry

P.S. Manche Kommentare berufen sich auf dichterische Freiheit. Nein, ich laufe der Mieze nicht quer durch
Inseln und über Strände hinterher. Es reicht schon, daß sie mir aufgetaute Tiefkühlkost vom Teller schnappt.


zuletzt bearbeitet 04.07.2018 12:12 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8852 Themen und 70958 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).