http://www.E-LIEratum.de
#1

Richtung

in Philosophisches und Grübeleien 28.11.2018 10:10
von otto | 637 Beiträge | 645 Punkte

gehst du alleine
nicht angeleint
achte die steine
sieh was es meint

wege sind zeichen
weisen wohin
prüf ob sie reichen
für deinen sinn

nährst dich dem Ziele
bist du im haus
sag mir wie viele
ließest du aus

geh nicht alleine
leine dich an
prüf'was es meine
dopple was kann

nach oben

#2

RE: Richtung

in Philosophisches und Grübeleien 29.11.2018 20:36
von salz (gelöscht)
avatar

Das hat was, Otto,

und mit weniger Reimzwang hätte es wahrscheinlich viel mehr Sinn.
Hast du mal freie Verse geschrieben und nur, was du auch wirklich sagen willst, stehen gelassen?
Danach ist der Text viel kürzer, aber besser, und reimen lässt sich einiges immer noch.
S2 wege sind zeichen weisen wohin prüf ob sie reichen für deinen sinn leine dich an, denn gleich bist du dran.

Allgemein gesprochen ist irgendwie abgehoben. Was mir das sagen soll, bleibt im Ende unklar. Salzige Grüße XXX

zuletzt bearbeitet 29.11.2018 20:38 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8571 Themen und 63991 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).