http://www.E-LIEratum.de
#1

Dorfidyll III

in Natur 16.05.2019 00:05
von Alcedo • Mitglied | 2.571 Beiträge | 2467 Punkte

.

.


Dorfidyll III


Attich säumt den Straßenrand
Maulbeerteppiche gären
Dösen Gänse weiß im Stand
wirft das Brackwasser Schwären

Seggen stechen Störche aus
Stare schnarren müder
Wiedehopfe ziehn hinaus
Himmel sind wie Flieder

Wolfsmilch macht die Zehen matt baumeln
baumeln sie im Mittag
werfe ich ein Blatt hinab
taumelt es und taumelt es
schwindelt ihm und schwindet es
bis zum letzten Tag

.

.


e-Gut
zuletzt bearbeitet 09.06.2019 10:47 | nach oben

#2

RE: Dorfidyll III

in Natur 19.05.2019 15:21
von mcberry • Administrator | 2.888 Beiträge | 2738 Punkte

Hi Alcedo,

Ergebnis der Recherche: Brackenwasser
hat als Wort mal existiert in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Familiennamen blieben erhalten und ein kleiner Fluss heisst noch so. In S1Z4 käme es metrisch aus.
Stolperer nehmen beim Lesen Schwung raus. Deshalb kommt der Text für mich etwas unfertig rüber. Leider fällt mir nichts metrisch Geschmeidiges ein zum: In den Mittag hängen. Den Fliederhimmel möchte ich sofort. Den Schluss auch. Gerne gelesen - mcberry


09.06.2019 Ja, das hilft. Wikilink: Apokoinu

zuletzt bearbeitet 09.06.2019 11:30 | nach oben

#3

RE: Dorfidyll III

in Natur 09.06.2019 10:46
von Alcedo • Mitglied | 2.571 Beiträge | 2467 Punkte

hallo Mc

och ja, das größte Brackwassermeer der Welt ist immer noch da, zwischen Rostock, Tallinn und Schweden. beim sofort gemochten Fliederhimmel musste ich schmunzeln. danke für dein Feedback.

gegen die Stolperer versuche ich mal das eine Apokoinu auszuschreiben, vielleicht erleichtert es ja das Lesen.

lieben Gruß
Alcedo


e-Gut
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8643 Themen und 64220 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).