#1

Kehraus

in Minimallyrik 10.03.2020 08:14
von Sneaker | 77 Beiträge | 149 Punkte

vorfrühlingstage
coronavirenteppich
fledermausflüche

nach oben

#2

RE: Kehraus

in Minimallyrik 10.03.2020 20:05
von mcberry • Administrator | 3.022 Beiträge | 3037 Punkte

Ja, genau!

Hatte ich auch sagen wollen, fand aber nicht die passende Assoziationskette.

nach oben

#3

RE: Kehraus

in Minimallyrik 10.03.2020 20:16
von Sneaker | 77 Beiträge | 149 Punkte

Hallo mcberry,

danke, freut mich, wenn die Assoziationen stimmen. Was hältst du von "Fledermausflügeln" als Endzeile? Weniger Stephen-King-Flair?

nach oben

#4

RE: Kehraus

in Minimallyrik 11.03.2020 17:46
von mcberry • Administrator | 3.022 Beiträge | 3037 Punkte

Geht auch, ist aber weniger originell.
Davon abgesehen, dass sie Grund genug haben, unsere Behausungen anzuzweifeln.

nach oben

#5

RE: Kehraus

in Minimallyrik 13.03.2020 11:33
von Joame Plebis | 3.632 Beiträge | 3689 Punkte

Zwar Minimallyrik, aber besser als gar kein Beitrag.
Der Anschein wird mich nicht trügen, dass hier alles derzeit auf 'Sparflamme' läuft,
da ist diese 'Minimallyrik' fast noch üppig: 3 Worte und das das Werk ist vollbracht.
Mir ist bewusst, mit meinen Kommentaren keine neuen Freundschaften zu gewinnen.

Zugute halten muss ich der Minimallyrik, dass sie äußerst praktisch ist – oder sehe
ich das falsch
Spontan habe ich auch etwas geschaffen, das ich niemanden vorenthalten will.

Gruß: Joame

zuletzt bearbeitet 13.03.2020 11:37 | nach oben

#6

RE: Kehraus

in Minimallyrik 02.04.2020 18:46
von Alcedo • Mitglied | 2.697 Beiträge | 2810 Punkte

Zitat von Sneaker im Beitrag #1
vorfrühlingstage
coronavirenteppich
fledermausflüche



ist es denn mittlerweile erwiesen, dass dieses neuartige Coronavirus von Fledermäusen stammt? wurde die Quelle bereits geortet? ist das Pangolin nicht auch ein Kandidat gewesen? oder ist das Pangolin nur ein Zwischenwirt? so wie das Ebola-Virus über einen toten Menschenaffen, der wohl Früchte konsumiert hatte, die Flughunde kontaminiert hatten, in Menschen gelangt ist (Kinder zerteilten einen toten Schimpansen im Wald und brüsteten sich mit der Beute im Dorf: fast alle dieser jungen Menschen starben danach). werden sie deshalb verflucht, die Fledertiere?

hallo Sneaker

schönes Senryu. die Assoziationsketten rasseln anhaltend. trefflich finde ich den Teppich, der Draußen mit Drinnen metaphorisch verbindet, verknüpft.
die Überschrift passt für mich noch am wenigsten. sie lässt mich kurz ans Teppichklopfen denken. und schon bin ich draußen.

Gruß
Alcedo


https://nextstrain.org/ncov/2020-03-27?a...03-30,0,0,30000


e-Gut
nach oben

#7

RE: Kehraus

in Minimallyrik 17.04.2020 10:19
von Sneaker | 77 Beiträge | 149 Punkte

Hallo Alcedo,

ich hatte irgendwo im Hinterkopf, dass das Virus über Flughunde / Fledermäuse übertragen worden sei. Aber ob das nachgewiesen ist,weiß ich nicht. Der Titel "Kehraus" stammt vom Fasching, ist das Ende der närrischen Jahreszeit. Ich hatte da ein wenig Poe im Hinterkoipf, "die Maske des roten Todes". Mitternacht und die Masken fallen, aus mit lustig etc. Es erschien mir passend, weil die Nachrichten über das Virus erst langsam bedrohlicher wurden und dann war das Virus "auf einmal" da und präsent.

lG

Sneaker

zuletzt bearbeitet 17.04.2020 10:21 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Imothek
Forum Statistiken
Das Forum hat 8521 Themen und 62660 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis
Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).