#1

Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 01.11.2020 14:00
von Al le Gordien | 83 Beiträge | 197 Punkte

Die Rückreise


Ich steh am Bahnhof wie ein Idiot,
Der Zug nach Eden geht um Sieben-dreissig.
Ich packte was man braucht zur Not,
Manches vergessen - da ich schleissig.

Ich seh hier alt und jung - viele Primaten,
Die haben scheints den ganzen Zug gebucht.
Auch andere ich wills hier nicht verraten,
das Reiseziel scheint sehr gesucht.

Und unter jenen die zur Reise in den Garten,
so viele wunderbaren Wesen,
Mitglieder all der dezimierten Arten,
die Liste ist zu lang um sie zu lesen.

Die Kondukteure sind schon lang verschwunden,
der Zug ist hundert Kilometer lang.
Zuletzt sind alle fröhlich ungebunden,
die Rückreise macht uns nicht bang.

Die Antwort auf die Frage nach der Suche,
ist eine, die das Thema Vater hat.
Den man so dargestellt im feinsten Tuche,
der letztlich aber nichts von göttlich hat.

Wir nehmen Platz in tausend Reihen,
die Leser mögen mir verzeihen.
Wir reisen von der Welten-Shoa...
mit dem Expresszug-Super-Noah.

Die Welt rast by an nassen Scheiben,
wenn Rythmen durch Gemüter treiben
und Reiser ihre Lieder singen,
mit deren Ton Geister bezwingen.



(Wird fortgesetzt)


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)
zuletzt bearbeitet 02.11.2020 01:07 | nach oben

#2

RE: Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 01.11.2020 14:20
von mcberry • Administrator | 3.094 Beiträge | 3191 Punkte

Ein hoffnungsvoller Auftakt, Alain,

mit einem guten Thema: Die Rückreise, um die es ausdrücklich nicht geht.
Warum bezeichnet sich das LI als einen Idioten in Not?
S1 mit stolpernder Metrik und Unsinnworten - was zum Kuckuck heisst denn schleissig - zu verhunzen finde ich schade. Es nimmt den Schwung und ganz bestimmt kannst du das besser. Sonntagsgrüsse - mcberry

zuletzt bearbeitet 01.11.2020 15:18 | nach oben

#3

RE: Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 01.11.2020 18:22
von Al le Gordien | 83 Beiträge | 197 Punkte

Sind die Menschen und Unsere Verwandten denn nicht aus dem Paradies angereist? Und ich nicht der Mensch der Idiot der außerhalb aller Zusammenhänge und Regeln sein Spiel spielt, das vernichtend ist?

schleissig= abgerissen, abgescheuert, abgetragen aber auch schlampig und nach läng... Wo ist das Wort verhunzen?


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)
zuletzt bearbeitet 01.11.2020 18:25 | nach oben

#4

RE: Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 01.11.2020 18:31
von mcberry • Administrator | 3.094 Beiträge | 3191 Punkte

Habe ich jetzt gefunden, das Wort "schleissig". Bis vorhin war es mir tatsächlich noch unbekannt. Deshalb hielt ich es für eine Wortneubildung zwischen fleissig und verschlissen.
O. K.
Soweit nehme ich "verhunzt" zurück!

nach oben

#5

RE: Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 01.11.2020 23:30
von Al le Gordien | 83 Beiträge | 197 Punkte

Wir nehmen Platz in tausend Reihen,
die Leser mögen mir verzeihen.
Wir reisen von der Welten-Shoa...
mit dem Expresszug-Noah.


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)
nach oben

#6

RE: Die Rückreise

in Parodien und Persiflagen 02.11.2020 01:06
von Al le Gordien | 83 Beiträge | 197 Punkte

Die Welt rast by an nassen Scheiben,
wenn Rythmen durch Gemüter treiben
und Reiser ihre Lieder singen,
mit deren Ton Geister bezwingen.


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Al le Gordien
Forum Statistiken
Das Forum hat 8374 Themen und 61838 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Al le Gordien
Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).