#1

Miss Trauen

in Arbeitshügel 12.12.2020 14:12
von Al le Gordien | 146 Beiträge | 348 Punkte

Miss Trauen

Ich misstraue dem Alles,
aus dem Nichts werden wird.
Der Leidensgeissel die nur
dem profitablen Lustvertreib
an Bestgefühlen dient.

Ich vegetiere von Traum zu Traum,
während dunkle Mühlen mein Schicksal
zermahlen und in Unsorge betten.
Nichts fällt dazwischen und
meine Wendigkeit erstarrt in Not.

Mein Erkennen des Niemals steht
der allgemeinen Weltunvernunft
summenlos entgegen.
Alles ist Null und somit unreichend
in meinen späten Sehnsüchten
verankert.


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)

nach oben

#2

RE: Miss Trauen

in Arbeitshügel 15.12.2020 14:00
von mcberry • Administrator | 3.195 Beiträge | 3411 Punkte

Hallo Alain,

gleich mit Lesen der ersten Zeile habe ich den Eindruck, nicht wirklich zu verstehen, worum es geht.
Was bitte ist das "Alles"?
Das vielzitierte Nichts ist wenigstens nicht viel, aber das Alles übersteigt mein Vorstellungsvermögen.
An Ende der zweiten Strope las ich "Wendigkeit" als Wenigkeit und es kam auch aus. Ist LI wendig?
Nach jeglicher Materie, die nichts ist, wird eine Zeit verneint, da sie niemals stattfindet? Na schön ...
Existiert also die Unvernunft aus S3 irgendwo, so täte sie weder Nichts noch Niemals einen Abbruch.

Übrig bleibt ein Verdacht, dass unser geplagtes LI, in späten Sehnsüchten verankert, nichts findet.
Ein etwas wirrer Text, der sich pilosophisch gibt, aber - noch - nicht überzeugt.
Zur Überarbeitung empfehle ich ein klar erkennbares Leitthema. Z. B. ein suchendes Li, das mit oder
ohne Plan dahinter alle Dimensionen abklappert, aber überall hin nur ins Leere greift.

Du zeigst Talent für Texte, die Leser zwischen Lachen und Weinen ratlos zurücklassen.
Damit könnte man bewußt umgehen.
Entbehrlich bemühte Grüsse - mcberry

zuletzt bearbeitet 15.12.2020 14:01 | nach oben

#3

RE: Miss Trauen

in Arbeitshügel 15.12.2020 15:01
von Al le Gordien | 146 Beiträge | 348 Punkte

Hallo lieber Mac-

Ich werde später noch ausführlicher zu diesem Text (der eigentlich ein Antonym zu einem anderen Text ist)
Wir wissen alle, dass das alles und das nichts in der Mikrowelt des mentalen überlappen. In anderen Worten dass sie das gleiche sind.

Liebe Grüße
ALAIN


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)

zuletzt bearbeitet 16.12.2020 19:18 | nach oben

#4

RE: Miss Trauen

in Arbeitshügel 15.12.2020 19:39
von alba | 630 Beiträge | 690 Punkte

entweder hab ich ne maus dann fresse ich die oder ich habe sie nicht.
das ist doch nicht dasselbe wenn ich zu mac in die küche muss damit der alles oder sonst was in die pfanne haut. also glücksache denn gelegentlich war dann das nichts sogar die bessere schlabber überlappe. aber eben nicht dieselbe.

zuletzt bearbeitet 15.12.2020 19:41 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gott nr. 93321
Forum Statistiken
Das Forum hat 8423 Themen und 62106 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).