http://www.E-LIEratum.de

#1

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 09:29
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
Female Ejaculation


Im Moment
deiner nie mehr
endenden Lust,
schüttest du deine
Erregung über mich,
wie ein Sommerregen,
der die Triebe
wieder stärkt.

nach oben

#2

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 13:55
von Haselnuss (gelöscht)
avatar
>>>Female Ejaculation<<<

Hoi! Du bist unter die Wissenschaftler gegangen, Michael. Bitte spezifiziere mir doch diesen neuen Fachausdruck der agilen Weiblichkeit! Deine Verse geben schon ein recht schönes Bild. Nur, um der Sache mal auf den Grund zu gehen - wir sind ja schließlich keine Kinder mehr - Häufigkeit, Intensität und Farbe würden mich sehr interessieren. Vielleicht als Antworten: ansteigend, in der Skala von 1 - 10: 1, und die Farbe blau?

Nein, im Ernst - Deine Beobachtung ist gedanklich und sprachlich gut umgesetzt. Vielleicht ein wenig zu offensichtlich für Insider. Anders herum interpretiert (als Erstblick-Version) gefallen mir deine Verse noch besser, weil meine Emotionen als Leserin angesprochen werden, ohne dass der Vorgang detalliert dargestellt wird. In dieser Version könnte man deine Verse als erste Strophe zu einer ausführlicheren Beobachtung/Wiedergabe sehen.

Lieben Gruß
Haselnuss

nach oben

#3

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 14:24
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
"nie mehr endend" ist logischerweise nicht möglich und vor allem auch nicht in einem Moment. Wenn ich vom Titel ausgehe, der Assoziationen liquid-körperlicher Art aufwerfen, frage ich mich doch, wie das "ausschütten" auszusehen hat.... wie ein Sommerregen bestimmt nicht. Aber man kann natürlich alles poetisieren. Ich kannte mal jemanden, der hat ein Liebesgedicht über Scheiße geschrieben, aber lassen wir das.

Nehmen wir jetzt also mal an, dein lyr. Ich watet nicht einfach nur gerne in erstaunlich übertriebener Form dargebotenen Körperflüssigkeiten und ist, was die Erregung seiner Angebeteten angeht, außerordentlich naiv-hoffnungsvoll, dann könnte man Titel und Zeilen einfach als Bild fuer den Abschluss des Geschlechtsaktes sehen, aber als solches kommt es etwas langweilig daher. Eigentlich sogar hoechst trivial!

Warum hier eigentlich der englische Titel? Trautest du dich nicht den Titel in deutsch zu schreiben?

Tja also gefaellt mir nicht.

Gruss Richard

edit Insider? Klaert mich mal auf. Gemeinsame Lesbenpornoerfahrungen?

nach oben

#4

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 14:31
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
nie mehr endend hat Ric (Entschuldigt: Sir Richard!) bereits "entkräftet".
Ejakulation = herausspritzen, spritzen, also hat nichts mit schütten zu tun. (Auch wenn es mehr fließt und nicht so derb spritzen soll, wie beim Mann.)
Dieses Sekret ist - aus dem Körper kommend - warm. Sommerregen nicht.
Der Vergleich überhaupt: Erregt Sommerregen die Männer? Oder muss man da auf Anpissen stehen?
Die Triebe wieder stärkt: Ist das nicht eher, kurz bevor sie soweit ist, dass Mann nochmal nen Zahn zulegt? Wenn alles vorbei ist denkt sich dein Lyr. Ich: "Jetzt leg ich los, ja, geil!"
das könnte ich mir nur mit obiger Theorie erklären.

Für Haselnuss: Ein Sekret, farblos - schau bei Wikipedia, da müssten sies haben.

Ich häng mich bei Sir Richard ein - gefällt nicht.

Lg Thomas

nach oben

#5

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 15:38
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Michael,

Dein Gedicht warf bei mir einige Fragen auf. Zum Beispiel, wie sähe das entsprechende Pendant "Male Ejaculation" aus?
Genauso? Wenn nicht, warum?
Den Anfang finde ich nicht so schlecht. "Nie mehr endend würde ich nicht überbewerten. Es gibt ja den Hinweis auf den Moment, und der ist per se schon nicht unendlich lang. Es geht darum, dass man in einem umwerfenden Orgasmus schon mal das Gefühl für Raum und Zeit verlieren kann. Aber vielleicht interpretiert das lyr. Ich das hier auch nur in das Du hinein, weil das so abgeht und es gelesen hat, dass männliche Orgasmen im Gegensatz zu denen von Frauen kleine Schluckaufe sind. Wie auch immer. Das Du läßt das Ich an seiner Erregung teilhaben. Die Erregung wird von außen sichtbar. Ich denke da an dieses typische Rollenbild, dass die Frau Ihre Erregung laut stöhnend demonstriert und beim Mann, wenn er nicht einen Ständer bekäme und er nicht ejakulieren würde, keiner Wissen würde, dass sich da irgendwas in ihm abspielt. Das sind aber sehr klotzige Klischees, die man Deinem Gedicht unterstellen kann, aber nicht muss. Aber es gäbe, nach meinem Gefühl der Art der Beschreibung einen Sinn.
Den Sommerregen würde ich hier gar nicht als Regenschauer sehen, sondern als das Regen des Sommers, das erscheinen, denn es steht ja hier im Zusammenhang mit der Erregung und nicht der Erregnung, die ich allerdings wesentlich origineller gefunden hätte, zumal die Triebe ja eher im Frühling gestärkt werden.

So ein richtiger großer Wurf ist es nicht, der englische Titel tut ein übriges, aber soll es bestimmt auch nicht, oder?

Grüße,
GerateWohl


nach oben

#6

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 15:39
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ich glaube Haselnuss meint mit Insider den männlichen Teil.
Ein Moment nie enden wollender Lust..
Entweder ein Moment, oder nie endend, was dann ja wohl kein Moment mehr ist.
Das Ausschütten ist von der Wortwahl wohl auch eher etwas unerotisch. Ich hörte einmal, dass, wenn Katzen werfen, das "Ausschütten" heißt.
Du ergießt dich über mir, wäre da schon etwas besser.
Auch sollte es wohl "einen Sommerregen" heißen, den die Tussi ist ja nicht der Sommerregen.
Naja, das Ende ist eben das Ende. Da gibt es gar nichts zu meckern.

LG Gem

nach oben

#7

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 17:51
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
nun denn,
zuerst einmal einen aufrichtigen dank, das man sich hier eingehend und kritisch, aber auch fragend mit dem text und der beschriebenen thematik auseinandergesetzt hat.

1. zum englischen titel.
ich hatte zuerst an titel wie "Sommerregen" oder "Ich tränke Dich" gedacht. da der text in seiner ursprünglichen version länger war, und diese titel die essenz des textes aber nicht wiedergeben konnten, wählte ich die sachliche überschrift. sicher hätte es auch eine deutsche variante geben sollen, aber die literatur gibt letztendlich keinen wirklichen deutschen titel her. die abgeleiteten und gebräuchlichen bezeichnungen klangen mir zu sehr nach deutschem ärzteblatt.

inhalt.
ich finde diesen biologoschen vorgang durchaus sehr erregend, zumal es sich ja um ein über alle hindernisse hinausgehende aufgabe handelt.


der sachliche titel, zur bewusst eher poetischen beschreibung der sache, ist gewollt und ( so finde ich ) hält sich durchaus die waage.
leider sind solche momente der erregung nicht allzu bekannt,
ich liebe es daher sie lxyrisch zu beschreiben.

für menschen die wie ich derartiges erleben durften ist es sicher nur ein kleiner text ( soll es auch sein ).
den anderen wird er nicht viel bringen, es sei denn sie beschäftigen sich mit der thematik.
da wiederum beleibt allerdings theorie wie so oft grau.


liebe grüße
michael

nach oben

#8

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 18:46
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Sag mal, L., was ist denn nun die Thematik? Hab ich da was wichtiges übersehen?


Zitat:

...leider sind solche momente der erregung nicht allzu bekannt,....

...für menschen die wie ich derartiges erleben durften...



Also entweder bist du verdammt jung, ein Mönch, der mal durfte oder irgendwie abgedreht. Es sei denn, du meinst eine Thematik, die nicht so alltäglich ist, wie ein weiblicher Abgang... Erzähl mal!

nach oben

#9

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 18:48
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
...das war eingangs auch meine grundfrage an dich, M.L.
(hat ja was von Mona Lisa, oder?)
ja, ich brenn auch drauf, das von dir zu hören, und auch ich finde genau diese beiden aussagen ganz spannend, die Richard dort zitiert hat.

nach oben

#10

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:00
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
nun denn,
hier wird ja nicht der weibliche orgasmus beschrieben, sondern eine eigenart des solchen, der aber nur vereinzelt vorkommt.
die weibliche ejukalation ist bisher in der literatur stiefmütterlich behandelt worden.
ich finde diesen orgasmus sehr erregend.

im übrigen:
ich bin 43 jahre, habe keine pubertären vorstellungen mehr,
habe mein leben unter und auf.....gelebt
usw. .....müßig, dass man wenn man über erotik schreibt, immer so schüleraussagen kommen.

schreib ich von schwänzen, verstehts jeder.
schade.

oder muss man noch adäquatere beschreibung wie "ficken" oder so finden, das man das format von gemine etc erreicht?

naja,
ich glaube letztendlich wissen die meisten garnicht worüber ich hier schreibe im gedicht.
und das ist auch gut so.
stellt euch mal vor, das passiert in deren realität
und man kann mama nicht anrufen weil die frau in deren bett "aua" hat.


schönen gruß
michael

nach oben

#11

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:04
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Bitte sei mir nicht böse. Aber ich denke mittlerweile, dass du echt nicht ganz auf der Höhe sein kannst. Ich meine, warum setzt du dich so den Geiern aus.
Ich lasse dich ab nun in ruhe, denn solche Sätze können doch niemals von einem normalen 43 jährigen Menschen kommen. Ich rede da nicht von den Gedichten, sondern von deinen Postings und dem verqueren Verhalten. Ich glaube schön langsam, dass mir diese Zeilen einmal Leid tun werden, wenn sich herausstellt, dass ich hier einen Minderbemittelten verarsche.
Wenn dem so ist, dann tut mir das Leid.

LG Gem

nach oben

#12

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:04
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Jetzt bin ich aber wirklich interessiert. Wie genau sieht das denn aus, was du meinst? Gibt es da eine wissenschaftliche Abhandlung drüber?

nach oben

#13

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:07
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Du schreibst keine Erotik - du schreibst übers Ficken.

Würdest du das Wort ficken benutzen würde man dir nicht mehr unterstellen, dass du es nur stilisierst, um ihm etwas literarisch hochwertiges andichten zu können.

Was mich stört ist, dass du formal und sprachlich keine Disukussion eingehen willst.
Da machen sich Leute die Mühe und du übergehst sie mit deiner Ignoranz einfach.

Grüße
Thomas

nach oben

#14

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:17
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Meine Frage bezüglich des Themas des Werkes wurde aber noch nicht hinreichend vom Autor beantwortet. Ich wurde übergangen.

nach oben

#15

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 19:18
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ich bitte dich Ric. Es handelt von einem Typen, dem es geil macht, wenn er lange genug kann um seiner Frau einen Orgasmus zu bescheren. Was gibt es da nicht zu verstehen?

nach oben

#16

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 20:00
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
das ist alles falsch.
man sagt mir ich gehe nicht auf fragen ein, aber ihr ignoriert die antworten.
es geht nicht ums ficken.

ach gemini: haste dir "Der geier" mal angesehen???



schöne grüße aus der anstalt
michael

nach oben

#17

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 20:03
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Nein, Gem, es geht eben nicht nur darum. Der Autor sagte doch, dass es um eine bestimmte Eigenart des Höhepunkts geht und ich frage mich noch immer um welche. Ich kenne keine, bei der es regnet.
Das ist übrigens tatsächlich rein biologisches Interesse, nichts weiter!
Lüttke?

nach oben

#18

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 20:11
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
So ein Unsinn.

Du gehst in keinster Weise auf formale oder sprachliche Dinge ein. Du redest über den platten Inhalt. Jemand besorgts dem Lyr. Du und das Lyr. Ich geilt sich daran auf, dass er das weibliche Sekret draufgespritzt bekommt - dann noch alles so poetisch aufgestylt, damit es auch gut rüberkommt - weil es sonst nichts hergäbe. (Und da deine Bilder auch nichts hergeben und du das scheinbar nicht widerlegen kannst gibts wohl auch nichts mehr zu sagen.)

und: inhalt.
ich finde diesen biologoschen vorgang durchaus sehr erregend, zumal es sich ja um ein über alle hindernisse hinausgehende aufgabe handelt.

Wie die nun zu ihrem Höhepunkt kommt ist doch egal - die Thematik des "Fickens" steckt drin, mit Haut und Haar.

Zu Unsinn: Ich warte immernoch auf Antwort in einem anderen Faden - du postest aber gleich munter weitere Gedichte.


nach oben

#19

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 20:15
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
aus wikipedia
dort weiter ausführlich beschrieben....hier der eingangstext daraus:

Weibliche Ejakulation
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Als weibliche Ejakulation wird die, meist mit einem intensiven Lusterlebnis verbundene, stoßweise Freisetzung eines Sekrets der Paraurethraldrüse bezeichnet, die von rund einem Drittel der Frauen unregelmäßig erlebt werden kann.

Das weibliche Ejakulat ist eine farblose und wässrige Flüssigkeit, die in den paraurethralen Drüsen (auch Skene-Drüsen, nicht zu verwechseln mit den Bartholinschen Drüsen) produziert wird. Man bezeichnet diese Drüsen häufig auch als weibliche Prostata. Eine konkrete Geruchsspezifikation lässt sich nicht feststellen. Der Geruch hängt also von der Frau, ihrer Lebensführung und der Anzahl von Ejakulationen ab. Das Ejakulat wird beim Höhepunkt durch zwei winzige Ausgänge direkt neben der Harnröhrenöffnung ausgesondert. Daher wird das Ejakulat oft für Urin gehalten.
Dieser Flüssigkeitsausstoß wird im Englischen auch als Gushing oder Squirting (von englisch to squirt, spritzen / bespritzen) bezeichnet.

grüße
michael

nach oben

#20

Female Ejaculation

in Liebe und Leidenschaft 08.09.2006 20:19
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Das ist dermaßen niveaulos, dass ich das Thema für beendet halte. Infantil!

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ArielVonLenor
Forum Statistiken
Das Forum hat 8836 Themen und 70879 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Artbeck Feierabend

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).