http://www.E-LIEratum.de

#1

E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 09:03
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Hallo liebe E-LITEraten,

immer wieder standen wir vor der Frage: Wieso veröffentlichen wir eigentlich unter einem mehr oder minder originellen Nick-Namen? Sind wir eventuell von unseren eigenen Texten nicht überzeugt oder fürchten wir uns davor, Kritik - im Zusammenhang mit unserem richtigen Namen - würde uns zu sehr verletzen?

Doch wer meint, die Welt mit Gedichten, Kurzgeschichten oder Romanen beglücken zu müssen, sollte auch den Mut aufbringen, seinen wirklichen Namen unter diese Werke zu setzen. Deshalb entstand – neben dem Forum – diese Autoren Homepage . Wir möchten uns damit klar von der Anonymität der üblichen Lyrik- und Prosaforen abgrenzen und die Homepage mit Hilfe möglichst vieler, teilnehmender Autoren zu einem Autoren-Netzwerk ausbauen.

Die Mitglieder könnt ihr unter der Rubrik 'Autoren' näher kennenlernen.

Wir hoffen natürlich, dass noch mehr dazu kommen! Wenn ihr interessiert seid mitzumachen, dann schreibt uns über das Kontaktformular oder über die Mailadresse E-LITEratum-HP@web.de



zuletzt bearbeitet 23.11.2009 18:34 | nach oben

#2

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 14:23
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Nein, ich habe keine Angst, dass meine Gedichte schlecht sind. Ich habe Angst wegen meiner Texte in den Knast zu wandern. Was soll das pseudo psychologische Geschwafel? Wir haben Angst? Ach komm.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#3

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 14:28
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte



... dann sag mir (oder uns) doch, wieso es überhaupt Nicks gibt, lieber Gem? Es interessiert mich wirklich ... schon seit ich im Netz rumkurve.


Die Frau in Rot

nach oben

#4

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 14:37
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Damit nicht jeder Vollkoffer oder Chef in Google: "Christian Karner" eingeben kann und weiß, was ich für ein Irrer bin.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#5

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 14:42
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Aha, aber vermutlich weiss er das auch schon so, ohne deine Texte zu kennen.

Im Ernst, es hat also doch etwas mit Feigheit zu tun, oder nicht? Was wäre denn so schlimm daran, dass der Chef, der Nachbar oder der Partner weiss, dass und was man schreibt? Ist Schreiben etwas, wofür man sich zu schämen braucht? Oder ist es nicht eher so, dass man - im Kuschelkissen eines Nicks - mehr Stuss verbreitet, als man es unter seinem realen Namen tun würde?

edit:
Übrigens ist ja keiner gezwungen, sich auf der HP zu "outen". Alles ganz freiwillig ... wie Steuern zahlen.


Die Frau in Rot

zuletzt bearbeitet 15.11.2009 14:43 | nach oben

#6

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 14:48
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Ich denke nicht. Es hat vielleicht mehr mit künstlerischer Freiheit zu tun. Viele Mitarbeiter oder eben Chefs, googeln nach den Kollegen. Und wenn dann ein Gedicht erscheint, in dem z.B. eine Vergewaltigung thematisiert wird und der Lesende nicht über die nötige Kenntnis des Dichtens verfügt, kann dieser Schuss leicht nach hinten los gehen und die Schreiberin, oder der Schreiber werden stigmatisiert. Ich habe etliche Gedichte, die ich nicht unbedingt meinen Kollegen oder Geschäftspartnern unter die Nase halten würde, weil sie mich vermutlich für labil halten würden.
Außerdem haben die meißten Schreiber wohl einen Künstlernamen, bis sie etabliert sind. Du Margot, schreibst unter deinem Namen, aber, mit Verlaub, die tun auch keinem weh. Wenn ich eine Ode an einen Pornodarsteller schreibe, dann kann es wohl sehr leicht möglich sein, als alter Perversling dargestellt zu werden.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#7

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 15:04
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Ja, da gebe ich dir Recht. Und ich selbst habe auch schon erlebt, dass man mich mit meinen Texten in Verbindung bringt. Vor allem Sexszenen scheinen einen ungeheuren Reiz auf Aussenstehende auszuüben..um diese dann in Verbindung mit meinen Aktivitäten in der Richtung im Zusammenhang zu bringen. Aber damit haben sicher alle zu kämpfen, die irgendetwas veröffentlichen. Erst kürzlich führte ich eine Diskussion mit einem User auf com. darüber. Er sagte auch etwas von künstlerischer Freiheit und man dürfe/solle/müsse alles aussprechen, keinen schonen und bla bla bla. Gut, ich bin auch für die Meinungsfreiheit, aber mE sollte sie immer mit der realen Person im Zusammenhang stehen. Ansonsten ist das doch nur reine, bequeme Provokation aus dem Sessel heraus. Solches mahnt mich immer an Kinder, die aus dem Versteck Beschimpfungen rufen und wenn sich das Objekt umdreht, die Flatter machen. Nun ja, ich muss so ein Verhalten ja nicht unbedingt nachvollziehen können.

Anyway, die HP hat aber damit nicht unbedingt etwas zu tun. Keiner verlangt, dass du dich dort outest und sagst: Hey, ich bin Hans Muster und schreibe unter Mister X Gewaltgedichte. Es ist lediglich eine Plattform, auf der man sich und seine Texte/Erfolge etc. vorstellen kann. Und vllt. auch ein Platz, um sich gegenseitig zu helfen; ein Netzwerk zu erstellen, für solche, die evtl. grössere Ambitionen hegen, als (nur) ein Forenmitglied zu sein. Wir werden sehen, ob das was wird ... wenn nicht, dann wird's die Welt sicher überleben.


Die Frau in Rot

nach oben

#8

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 15:11
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Ich sehe das zwiespältig. Sicher ist es lächerlich als "Gemini" oder "Torfschnecke" zu posten, aber gerade das "aus dem Sessel schimpfen" macht doch das Dichten aus. Ein realer Künstlername sollte wohl erlaubt sein, denn sonst hat jeder auf dieser Seite im Hinterkopf: Hoffentlich gehe ich nicht zu weit.
Wo ist die Seite denn überhaupt? Ich sehe keinen Link? Ist das eine Art Geheimbund?


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#9

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 15:14
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Zitat von Gemini
Ist das eine Art Geheimbund?

Ja, in Wirklichkeit heissen wir nämlich Opus Dei.

Der Link ist in Simones Posting, aber natürlich gebe ich ihn dir gerne nochmals: http://e-literatum.jimdo.com/


Die Frau in Rot

nach oben

#10

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 21:17
von mcberry • Administrator | 2.765 Beiträge | 2470 Punkte


Also erst mal finde ich die Idee gut.

Meine Homepage auf dem laufenden zu halten artet zuweilen in Arbeit aus, weswegen
ich nicht mehrere regelmäßig warten möchte. Aber vllt kann man etwas verlinken. Die
Url:>M.C.Bertram.isthier.de< funktioniert oft, die anderen meistens nicht. Wenn ich
irgendwie beitragen kann, gerne.

Den Nickname im Forum ziehe ich vor, weil es auf die Dauer gewollt rüberkommt, immer
mit dem vollen Namen angesprochen zu werden. Ob ein Vorname den Bekanntheitsgrad
hebt, wäre ich unsicher. LG mcberry

nach oben

#11

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 15.11.2009 22:01
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Hi mcberry

es geht bei der HP darum, eine Plattform aufzubauen, auf der die Autoren sich und auch evtl. ihre Veröffentlichungen vorstellen. so dass man auch sehen kann, aha, dass ist also die Person hinter dem und dem Nick. dazu brauchst du deinen Nick hier im Forum nicht zu ändern.
desweiteren geht es auch nicht darum, sich gegenseitig zu verlinken, sondern die Autoren auf einer HP zu sammeln, so dass man mit der Verlinkung dieser HP, mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägt, sprich mit dem setzen eines Links der HP gleich mehrere Autoren verlinkt.
wenn du dich gerne auf der Homepage eintragen möchtest, dann macht das dir recht wenig Abeit ... wenn du also interessiert bist, dann schreib am besten eine Mail, dann kann man die Einzelheiten abklären.

Gruß
Simone



nach oben

#12

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 08:50
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte

Hallo Leute/Interessierte

Es wurde uns angetragen, der Eingangstext für die HP sei Scheisse (ich habe ihn geschrieben, nehme also die Prügel auf mich). Ich habe da bewusst ein wenig provoziert (siehe Gem ), aber wenn sich niemand damit identifizieren kann, oder auf den Schlips getreten fühlt, dann ist das natürlich kontraproduktiv.
Also wenn jemand etwas Fetzigeres hat/weiss/denkt etc., dann her damit! Ihr könnt entweder Simone oder mir mailen oder eine PN senden ... oder ihr postet es gleich in diesen Faden.

thx a lot!


Die Frau in Rot

nach oben

#13

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 12:11
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte

Idealisten haben das Bestreben offen zu sein, auch wenn sie magnetgleich dadurch Widerwärtigkeiten anziehen.
Trotzdem, offen gesagt, deckt sich das mit dem, was ich mir beim Lesen dachte.
Als Erstes fiel mir auf ehrliche Kritik , dann fiel mir auf
oder fürchten wir uns davor, Kritik - im Zusammenhang mit unserem richtigen Namen - würde uns zu sehr verletzen?
da könnten sich einige als zimperliche Memmen hingestellt fühlen.
sollte auch den Mut aufbringen, seinen wirklichen Namen unter diese Werke zu setzen
Dazu gehört gar kein Mut, es wäre nur Naivität gleichzusetzen bei einem Medium wie dem Internet, wo jeder bemüht sein sollte, so wenig Spuren wie möglich zu hinterlassen.
Mich könnten die genannten Argumente nicht überzeugen, die muß jeder für sich selbst finden, der seinen Namen angibt.
Das ist nur ein Teil meiner Ansicht.
Die Idee für sich ist nicht schlecht, aber was daraus gemacht wird. Auch ich würde gerne unter freiem Himmel schlafen oder beim Weggehen die Tür nicht versperren müssen. Die lästigen Anstrengungen, die wir unternehmen, um halbwegs unbehelligt surfen zu können, sind sowieso für die Katz, wir bleiben nicht unbehelligt. Wir müssen wegen einiger Irrer und den in Umlauf gebrachten autonomen Generatoren schon viel zu viel Zeit unserer wertvollen Zeit aufwenden;
dabei bleibt die unbeschwerte Kommunikation auf der Strecke. Die Idee mit der Homepage ist prinzipiell gut, der Ort, unsere Welt, ist die das auch?

Gruß
Joame

nach oben

#14

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 14:00
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Prinzipiell finde ich die Idee gut. Die Seite sieht auch ganz gut aus. Den Text finde ich allerdings immer noch etwas bemutternd. Was mich nun interessiert ist, was soll die Seite bewegen? Ich erinnere an: Dichten.com
Ein Absturz auf ganzer Linie. Ich traue dir schon zu Marge, dass du das Boot in die richtigen Gefielde treibst, aber es muss auch etwas dabei herausspringen, wenn die Dichter ihre Hosen runterlassen, wobei ich anmerke, dass "Arno Boldt" auch ein Künstlername ist.
Also ich möchte einen Jahresvertrag. Beginnend mit Jannuar.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#15

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 14:52
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Also ich lege nochmal die Ziele dar:

In erster Linie geht es mal darum, eine Plattform anzubieten, auf der die Autoren sich und ihr Werk vorstellen können. Damit wollen wir uns abheben, von der undurchsichtigen Forensuppe im Netz, indem wir zeigen, dass hinter unserem Schreiben reale Personen stehen, die auch zu dem stehen was sie schreiben und ihre Werke und sich selbst ernst nehmen.
So eine Plattform bietet den Vorteil, dass man mit einem Klick viele Autoren verlinkt. Je mehr Autoren sich daran beteiligen, desto breitgefächerter wird das Einzugsgebiet. Jeder muss aber auch hergehen und seine Profile in allen Foren, Autorenplattformen oä. aktualisieren und die Autoren Homepage verlinken.
Für die Zukunft wäre das Ziel, ein Netzwerk von ernsthaften Autoren aufzubauen, die sich gegenseitig helfen, nicht nur was das bekanntmachen betrifft, sondern auch bei Fragen/Problemen mit Verlagen, Wettbewerben usw. Man muss auch erstmal sehen, wie es anläuft und woran Bedarf besteht. Das kann man ganz flexibel angehen und sich nach den Wünschen der teilnehmenden Autoren richten.
(Marge, korrigiere mich oder ergänze.)

Wenn du mitmachen möchtest Gemini (und alle anderen auch), dann schick einfach ein Foto, ein paar Zeilen zu dir, Veröffentlichungen, Preise, oder was du noch gerne auf deiner Seite hättest, per Mail an e-literatum-hp@web.de und wir richten dir gerne eine Autorenseite ein.

Arno Boldt ist ein Pseudonym, ja, aber hinter Arno Boldt steht eine reale – auch als solche erkennbare – Person. Pseudonyme sind ok, das haben wir schon oft gesagt, nur bitte keine Nicknamen! Wir wollen keine Autoren Homepage einrichten, auf der sich Susi69 und Tuttifruttigirl präsentieren, das wäre doch Schwachsinn.

Wenn jemand den Eingangstext anpassen und verbessern möchte, dann macht das bitte und wir passen das entsprechend an!

Gruß
Simone

zuletzt bearbeitet 16.11.2009 14:52 | nach oben

#16

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 15:10
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Wie gesagt, ich stehe dem generell positiv gegenüber. Ich verstehe die Argumente von Marge und sie klingen auch plausibel. Obwohl ich mir selbst eine Identität hier in den Gedichteforen aufgebaut habe, bin ich der Meinung, dass es Zeit ist einen Schritt weiter zu gehen. Womöglich bereue ich meine Aussage morgen auch wieder, aber das ist man mittlerweile von mir gewöhnt.
Also, ich finde diese Aktion gut und ich werde sie auch unerstützen. Wußtest du Simone, dass ich schon einmal ein Nacktfoto von mir in den Tümpel stellte?
Also, wenn ich mich nicht für meinen Arsch schäme, dann auch nicht für meine Gedichte.
Los gehts Buam!


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#17

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 15:16
von oliver64 • Mitglied | 352 Beiträge | 352 Punkte

Liebe Simone,

wenn ich den Begrüßungstext einfach ändern darf, kann ich dann auch die Kriterien für die Aufnahme ändern? Wenn nämlich jeder Hans und Franz mitmachen darf, weil er sich nun Hans-J. Volk statt valbrvl nennt, dann ist das nix. Tut mir leid.

Was soll es denn kosten, Mitglied in der Autorengruppe zu werden?

Gruß
Mattes





Gedichte und Kommentare in allerbester Absicht

nach oben

#18

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 15:25
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Gott, nein! Wie konntest du dich nur dermaßen verstellen und auf einmal gute Gedichte schreiben. Übrigens, nimm den Artikel mit deiner Frau aus dem Netz, wo sie sich Sorgen macht, weil du dich selbstständig gemacht hast.


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#19

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 15:33
von oliver64 • Mitglied | 352 Beiträge | 352 Punkte

Ja, genau das ist es. Mir ist das schon klar.





Gedichte und Kommentare in allerbester Absicht

nach oben

#20

RE: E-LITEratum Autoren Homepage

in Publikationen, Projekte und Veranstaltungen 16.11.2009 15:36
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Lieber Mattes

es geht doch erstmal um die "alten" Stammuser des E-LI (des Tümpels) und da bin ich schon der Meinung, dass man da gemeinsam eine Basis finden kann/sollte.
Wir werden auch sicher nicht die Grundeinstellung der Seite ändern. Wir wollen eine Autorenseite, für reale Personen, auch wenn sie unter Pseudonym veröffenlichen.
Der Eingangstext scheint aber eine Mißverständnisse auszulösen und wenn man die ausräumen kann, indem man den Text verständlicher macht, dann hab ich da kein Problem damit.

Die Aufnahme kostet jeden ein nettes Foto von sich und seinen guten Namen darunter.

Gruß
Simone

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).