http://www.E-LIEratum.de
#1

Büttenreden

in Folgegedichte 22.02.2011 14:17
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Liebe User............................................

Was halten wir denn von einer gemeinsam verfaßten Büttenrede? Beißt jemand an ???????

zuletzt bearbeitet 12.02.2015 09:01 | nach oben

#2

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 22.02.2011 14:41
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Hahaha! Lecker!!!

Also ich habe als Vorlage nur die Büttenrede von Otto Walkes....
wenn die als Lehrmaterial ausreicht, dann : Hähä Hähä Hähä

;-))
Rubber

nach oben

#3

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 22.02.2011 18:43
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Allmählich tut sich `was in Ländern,
die über`s Jahr sich kaum verändern.

Sonst brave Bürger, im Bestreben
das Rügerecht nicht aufzugeben,
verkleidet plötzlich laut und bunt,
tun offen ihre Meinung kund.

nach oben

#4

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 24.02.2011 11:13
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Mit brav sein ist es nun vorbei
man lacht und trinkt so allerlei,
schwingt manche Rede vom Podest,
auf dem es sich gut lästern lässt.

So ein Podest, dass brauch ich nicht
Sag dir von hier:" du kleiner Wicht!"
Ich lass mich aus nach Herzenslust
Ich hab den Spaß, du hast den Frust.

HÄHÄ HÄHÄ HÄHÄ

nach oben

#5

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 24.02.2011 17:26
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Im Urwald durften wir noch jagen
und tanzen ohne nachzufragen,
ob eine Vorschrift ist erlassen,
der nunmehr gilt, sich anzupassen.

So wühlen Scharen fleiß`ger Hände
in Formularen ohne Ende.
Papiere weiß und gelb und grau,
wer wird aus diesen Texten schlau?

Behörden werben Personal
und fressen Blätter ohne Zahl.
Sie wachsen, werden riesengroß:
Die Dinosauerier sind los.

So`n Dino stampft auf unsern Köpfen,
bedient sich gern aus unsern Töpfen.
Führt Steuern ein und Staatsverträge
noch wüster als Kometenschläge.

zuletzt bearbeitet 25.02.2011 16:34 | nach oben

#6

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 24.02.2011 17:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Der Urwald, der ist lang vorbei.
Nun gibt es viele, nicht mehr zwei.
Man fragt wohin wird’s weitergehn,
das Menschenkarussell sich drehn?

Das Klonen is ne feine Sache,
man kann aus einem Viele mache.
Ganz ohne Lieb und Körperschweiß,
im Genlabor, dass ist kein …....

Ich hätt mich gern selbst noch dreimal
wenn´s geht perfekt, wie ist egal.
Das klappt naturbelasse nie,
denn Zufall is ne Lotterie!

nach oben

#7

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 24.02.2011 17:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Der Gast, das ist das Entchen nur,
sie ist ne wahre Frohnatur.
Doch heute steht sie auf´m Schlauch
kratzt sich verdutzt den Kopf und Bauch,

vergaß mal wieder einzuloggen,
sind da im Hirn schon Streptokokken?

nach oben

#8

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 03.03.2011 15:01
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Dem Entchen ist `was nicht geheuer?
Na nicht doch, nur des Geistes Feuer
fährt schwungvoll von den schwarzen Locken
hinunter zu den Ringelsocken.

nach oben

#9

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 03.03.2011 18:32
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Die Ringelsocken welche Qual,
sie rutschen langsam abermal,
an glatten Waden merklich runter,
der eine schwarz, der andre bunter.

Wo ist der Passende geblieben?
Fragt mancher sich, von Scham getrieben,
den gleiche Paare nur erfreuen
und wieder tut es ihn gereuen (sorry für das "tut", ich weiß, das ist oberschlechtes Deutsch)

dass er sie in die Wäsche gab
denn dieses ist ein Sockengrab!
Ja irgendwo in Ecken, Tüten
da wird die Frau die andren hüten...

nach oben

#10

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 04.03.2011 17:23
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Man sucht und kramt, die Welt ist wirr,
auf halbem Weg zerbrach Geschirr;
verloren zwischen Tisch und Bank
rollt Krempel untern Küchenschrank.

In einem Glas voll Mayonnaise
steckt Opas neue Zahnprothese.
Er hat sie stundenlang gesucht,
als er sie fand lauthals geflucht.

Der Mensch ist chronisch unzufrieden
und Ruhe ihm niemals beschieden.
Ein kluger Narr sein Glas wird zapfen
frisch aus dem Faß, und beißt in Krapfen.

nach oben

#11

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 10.03.2011 20:12
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Der Krapfen heißt bei uns Berliner
und zum Salat isst man gern Wiener
wenn die Kartoffel fein geschnitten
verschwimmt in Mayo. Oder Fritten

genießt man fettig gerne hier,
dazu ein Beugelbuddel Bier
die Beine hoch, den Blick gerichtet
auf das was heute so berichtet

der Fernsehsprecher. Freundlich blickt
er. Mit den Füßen öfter kickt
man Dinge, die die Sicht behindern
und so den Fernsehspaß arg mindern.

So hält es hier in Norddeutschland,
wo man nur selten Narren fand,
den Karneval gemütlich aus.
Komm schalt doch auf: Frag mal die Maus.

nach oben

#12

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 11.09.2011 23:56
von MarleneM (gelöscht)
avatar

Parodie auf Rubberducks Büttenrede:

Der Euro rutscht, oh welche Qual,
mit ihm der Franken- gruezi mal
an Merkels Waden merklich runter.
Sie treibt es schwarz und immer bunter.

Wo ist der Passende geblieben,
fragt mancher, nicht von Scham getrieben,
der mit uns für den Euro stimmt.
Er muss doch da sein, ganz bestimmt!

Was Merkel in die Wäsche gab,
ist heute ein Millionengrab.
Drum ist der Karneval jetzt frei:
von jetzt an geht er schon im Mai...

GGG von Marlene

nach oben

#13

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 12.09.2011 16:36
von Rubberduck | 558 Beiträge | 558 Punkte

Supi Marlene,

Hähä Hähä Hähä!

nach oben

#14

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 12.02.2015 09:02
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Die echten Chauvinistenschweine,
sie binden sich zur Fastnacht keine
Krawatte um. Im losen Kragen,
den sie zum guten Anzug tragen,
begegnet Mann rotz frech den Möhnen
und läßt sich gern total verwöhnen
mit Mandelmuzen, Bier vom Faß,
doch dann mißgönnt Mann ihnen Spaß:
Blitzblanke Scheren zu verwenden,
gezückt in kostümierten Händen!
Sind Uns Altweiber nicht geheuer?
Nun ja, die Schlipse waren teuer.

nach oben

#15

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 12.02.2015 14:11
von yaya | 616 Beiträge | 616 Punkte

Krawattenmuffel, stumpf geboren!
Euch ziehen Möhnen an den Ohren
Herbei, dann stutzen sie die Kuppen
Beim Bützchertanz mit bunten Puppen!

nach oben

#16

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 03.02.2016 10:42
von mcberry • Administrator | 2.882 Beiträge | 2726 Punkte

Hochweise alte Bräuche schütten
Faschingsjecken in die Bütten.
Wer Wichtiges hat vorzutragen
Heuer sollte er es wagen
Seinem Fürstenhof beizeiten
Lebensecht zu unterbreiten
Wie die nationale Lage:
Ähnlich einer grimmen Plage
Greifen um sich Not und Pein,
Schlich sich mancher Engpass ein.
Immer laut und lustig Bruder!
Unterhaltung bleibt am Ruder.

nach oben

#17

RE: Büttenrede 2011

in Folgegedichte 09.02.2016 18:34
von salz (gelöscht)
avatar

Ein Sturmtief überm Abendland
Hat Rösser in den Stall verbannt.
Auch Hüten, die nicht festgebunden
Und Puppen, die zu leicht befunden,
In Köln den Faschingszug verwehrt.
Doch manche treiben's ungestört
Und tanzen offen auf den Straßen
Im Sonnenschein ganz ausgelassen.

Doch fragt man sich, wohin er blies,
Der Wind, als er das Tal verließ.
Daß er den Frohsinn mitgenommen,
solch Unglück wär schon vorgeklommen.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8626 Themen und 64177 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).