http://www.E-LIEratum.de
#1

Messalina

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 04.09.2011 14:56
von otto | 637 Beiträge | 645 Punkte

Café, Wiener Melange, seine Gefühle verloren im Nachtkanal.
Ihm gegenüber ein Wesen, ungläubig wie er war, ein unmöglicher Sündenfall.
Fluktuierende Blitzblicke, Lustfunken versprühte er, können Wunder heilen dachte er, sie ließ ihn feuerwerken.
Oh man müßte jetzt... was jetzt?

Schläfen durchsichtig, Chinaporzellan, Lippen kupferfarben, ein Stich Oxidgrün, die Warnung der Mamba. Er starrte,
öffnete ihre Augen, die schamlos durch das Caféfenster in den Regen abschweiften.

Klick machte es, wie aus Feinmechanik, Silberscharniere öffneten, schlossen sich, rasteten ein, Leopardengelb hinter den Lidern, wildes ungezügeltes Meer. Südwärts glitt sein Blick ins tiefgeschnittene Kleid, Brüste antiker Blendung, wie hieß dieser antike griechische Bildhauer: Antipanes aus Paros, war es Kallikrates?

Der Mund öffnete sich das goldene Mundstück einer langen Zigarette zu umlippen, tief sog sie durch die Bernsteinspitze ein. Eine bunte Tischschimäre, zinnfarbene Haare streng nach hinten gezogen. Dschungel fremder Blüten, die Kolibris schwirrten verwirrt, verirrt, widerstandslos.

Sie stand auf, eckige Schritte auf ihn zu, gespannt langsam, sprungbereit, Leopardinleib mit Schlangenkopf, ihn schwindelte. Sah ihr langes gezücktes Messer auf ihn gerichtet, ein Geruch stieg auf, doch war es sein Verlangen, haltlos brach es hervor, nervös.

" Zerschneiden sie meine Gummibänder am Kopf durch. Vor Zeit zu Zeit müssen sie neu geknüpft werden. Ich bin ausgrenkt, ausgelegen, ausgeleiert, muß neu aufgezogen werden. Mein Werk hat sich ausgetaktet, es kreischt
im Spiel, die Zahnräder zerbrechen. Irgendwer muß es mir täglich neu besorgen, fachgerecht, das versteht sich. Warum heute nicht Sie, gestern, morgen ein anderer. Machen Sie!"

Ja Kokain war sie. Er sah die Nahtstelle, genau dort, wo ihr Kopf in den Rumpf einmündete, griff nach dem Messer, führte es in den engen Spalt, schnitt rasch und sauber, die Klinge mit scharfem Schnitt glatt durchziehend.

Sie klappte zusammen, fiel in Stücke, Arme, Beine, Kopf und Rumpf, eine schöne Schweinerei. Über alles ihr Kleid,
Vatikanrot.

Die Gäste waren aufgesprungen, gruppierten sich um die unbewegten Gliedmaßen, der Kopf einsam abseits, allein auf der Flucht ohne Bewegung. Ein Kind drängte nach vorne.

" Ist das Eine zum liebhaben gewesen?"

" Seien Sie unbesorgt, meine Damen und Herren. Sie kommt jeden Tag zur gleichen Stunde. Irgend ein Gast soll sie dann zerschneiden, so bittet, ja fleht sie. Am nächsten Tag wieder das Gleiche, sie ist wieder beisammen, doch schon am Abend erneut verbraucht. Es gibt ja unzählige unter den Gästen, die es ihr fachgerecht besorgen. Doch sie scheint alle, die sie zergliederten und neu auffädelten, vergessen zu haben. Denn Sie sollten wissen, ihr Angebot gebietet äußerste Diskretion für die Kopfabschneider."

zuletzt bearbeitet 04.09.2011 15:03 | nach oben

#2

RE: Messalina

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 05.09.2011 14:38
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

Lieber Otto,

so gut mir die Geschichte gefällt, habe ich sie auch irgendwie in Erinnerung.
Schöne Puppen, die sich in Tavernen präsentieren, mag es ja mehrere geben.
Einzigartig, wie jede ist, sollte sie auch auf einmalige Weise beschrieben werden.

Gestatte einem Fan von dir, Katze Alba kennst du ja inzwischen, etwas vorzulesen:.......................

"Warum stell ich mir vor, wie ich sie unsäglich vorsichtig an meinen Atem halten würde, diese Puppen, mit denen das Leben gespielt hat, ihnen Frühling um Frühling für nichts und wieder nichts die Arme auseinanderschlagend, bis sie locker wurden in den Schultern. Sie sind nie sehr hoch von einer Hoffnung gefallen, so sind sie nicht zerbrochen; aber abgeschlagen sind sie und schon dem Leben zu schlecht. Nur verlorene Katzen kommen abends zu ihnen in die Kammer und zerkratzen sie heimlich und schlafen auf ihnen."

Auszug aus: "Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge", erschienen 1910 von Rainer Maria Rilke.

zuletzt bearbeitet 05.09.2011 14:54 | nach oben

#3

RE: Messalina

in Märchen, Fabeln, Sci-Fi und Fantastisches 06.09.2011 08:06
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

erinnerungen Kompostiert, nehme ich an, lieber otto

und recycle fähig vom gedicht zur story zum drehbuch -> showdown.
die weiterentwicklung eines textes würde ich nicht in dasselbe forum stellen, außer zwecks beurteilung eben dieser: die lyrische aufbereitung gefiel mir besser.

trotzdem nette lesung von mcberrys haustier. hat er wahrscheinlich aus prof. preterius labor mitgehen lassen. tschüs - chip

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8601 Themen und 64104 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).