#1

Forenbewertungen

in Forenspiegel 14.09.2012 09:08
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Liebe User,

viele unterschiedliche Lyrik - und Literaturforen im Internet lassen fast den Überblick verlieren. Andererseits
irren User auf der Suche nach einem passenden Ankerplatz durch das Netz.
Wie wäre es, wenn wir hier im E-literatum eine Forenbwertung aufbauen?
Kein kleines und kein schnelllebiges Projekt. Aber eine Bekundung nachhaltigen Interesses für die Thematik.

-> Konkret zu besprechen wären: Maßstäbe, nach denen andere Foren besprochen werden.

Z.B. Menge der Beiträge, Zahl aktiver User, Frequenz, Themenschwerpunkte, Aufgliederung der Unterforen.
Aufstellung der Forenleitung, Verhalten der User untereinander, Stimmung im Forum soweit erkennbar.

-> Falls ja wohin plazieren und wie? Z. B. ein Unterforum einrichten hier unter Feedback.
Z. B. jedem Forum einen Referenten einrichten, vllt jmd der dort ohnehin als User aktiv ist.

Was haltet ihr davon? (Die Idee ist übrigens nicht von mir.) Interessierte Grüße - mcberry

nach oben

#2

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 15.09.2012 09:04
von Gemini • Long Dong Silver | 3.094 Beiträge | 3130 Punkte

Sorry, jeder der mich kennt weiß, dass ich naiv bin, aber hat jemand eine Ahnung was Bear da geschrieben hat bzw will?
Bear ich hab keinen Dunst was du meinst.

Gem


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#3

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 15.09.2012 13:02
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Vllt kann Joame das besser erklären, Gemini,

aber selber weiß ich auch noch nicht so genau, was ich meine. Andere Lyrikforen hier vorzustellen, war die Idee.
Z.B. Forum: "ForgottenWriters. dot.com"
Beiträge: Null, gegründet: Morgen um diese Zeit, User: mich, Schwerpunkte: Keine Ahnung, Stimmung: Dösig.
Besondere Merkmale: Möchtegern Trendsetter. Ersticken an ihrer Fortschrittlichkeit. Geschichte: Nicht mal das.

Macht dieses Beispiel die Sache anschaulicher? - Davon abgesehen: Hat was! Ambitionierte Grüße - mcberry

zuletzt bearbeitet 16.09.2012 12:24 | nach oben

#4

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 16.09.2012 12:30
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

In Beantwortung von Joames Plazierungsfrage:

Am besten mache ich hier unter -> Feedback und Moderation ein neues Unterforum auf.
Ein Rohrkrepierer läßt sich so mit einem Klick rückgängig machen.

Soviele Lyrik - bzw. Literaturforen gibt es nun auch wieder nicht. Für jedes kann ein eigener Thread eröffnet
werden, der alle Bewertung enthält. Feste Referenten sollte jedes Forum haben. Am besten sucht sich jeder eines aus.

Mache ich mal einen Anfang. Sich weiterentwickelnde Sonntagsgrüße - mcberry

nach oben

#5

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 16.09.2012 17:59
von ugressmann | 942 Beiträge | 929 Punkte

Guten Abend mcberry,
ich war mir beinahe sicher, etwas Ähnliches schon im Internet gelesen zu haben. Ein wenig Sucherei und ich hatte es gefunden. Klick doch einmal an: Padina - Lyrikbeobachter im Internet.
bb Uschi

nach oben

#6

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 17.09.2012 10:31
von chip | 433 Beiträge | 461 Punkte

Padina's Hitliste zeitgenössischer Gedichte? Meinst du diese Seite: Kopfnuss

zuletzt bearbeitet 17.09.2012 10:33 | nach oben

#7

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 17.09.2012 11:14
von ugressmann | 942 Beiträge | 929 Punkte

Hallo Chip,
eigenartigerweise fand ich gestern noch die angegebene Seite. Heute lese ich: Die Hitliste wurde zum 1.01.12 eingestellt. Jetzt existiert dort nur noch die Gedichtehitliste.
bb Uschi

nach oben

#8

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 17.09.2012 11:52
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Selbst wenn es die Hitliste noch gäbe, liebe Kara,

so interessant, innovativ und kurzweilig wie wir drauf sind, war man dort bestimmt nicht. Nur Mut - mcberry

zuletzt bearbeitet 17.09.2012 11:53 | nach oben

#9

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 17.09.2012 19:34
von yaya (gelöscht)
avatar

Hallo Gemini, Kara, Chip und Mac,

sieht irgendwie nach Arbeit aus, ist andererseits aber wahrscheinlich informativ. Wir würden uns über
andere Foren austauschen und eine Kontaktfläche schaffen, um dieses Forum interessanter zu machen.

(Aber ich mag es klein und verschwiegen. Kein Massenumschlaghafen, der einen wirr macht im Kopf.)
Wenn jeder seine Lieblingsforen vorstellt, wird aber kein repräsentativer Querschnitt geschaffen. Was vllt
auch nicht beabsichtigt ist.

Bis jetzt steht auch nirgends, daß Foren anderer Themen nicht vorgestellt werden dürfen. Grüße von Yaya

zuletzt bearbeitet 17.09.2012 19:35 | nach oben

#10

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 20.09.2012 12:24
von Kokoschanell (gelöscht)
avatar

hi zusammen,

frisch aus dem urlaub eingesegelt, lese ich diesen thread und ich denke:

es wäre eine präkäre situation, andere foren in einem forum gleicher art bewerten zu wollen.
mit welchem hintergrund, auf welcher objektiven maßgabe könnte solcherlei bewertung fußen?
auf keiner.
foren sind so unterschiedlcih wie die menschen, die sie nutzen. der eine sucht dort unterhaltung und entspannung, der andere möchte kontakt, der nächste sich selber profilieren.
letzeres ist ja im übrigen auch der grund für manche feindseligkeiten, die aus kritischen kommentaren erwachsen- aber anderes thema...

ob ein forum also als gut oder schlecht empfunden wird, richtet sich sehr nach der persönlichen erfahrung des einzelnen, ob seine erwartungen dort erfüllt werden oder nicht.
lyrik ist eine launische muse, ebenso wie ihre diener.
foren also so öffentlich und fair "bewerten" zu wollen, scheint mir unrealisisch.

bewertung ohne sachliches fundament ( unabhöngige institution, wissenschaft) hat immer auch überheblichkeit im schlepptau.
ein lyrikforum bewertet die anderen lyrikforen- sorry, das hat für mich ein geschmäckle.
gruß von koko

nach oben

#11

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 20.09.2012 16:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Kokoschanell, laß mich hoffen, Dein Urlaub war schön.
Die Idee gibt es schon sehr lange. Erscheint es auch anmaßend, daß wir die Instanz sind, die bewerten darf, irgendwer ist die Instanz und die war es nicht sofort ab der Wiege. Wir können das Unterfangen, sollte es zu umfangreich oder störend werden, jederzeit bleiben lassen.

Der eine Gedanke ist jedenfalls faszinierend: warum sollten stets andere so gut sein, Foren ringsum bewerten zu wollen? Das können wir auch. Scharf wollen wir es nicht angehen. Außerdem kann man dazu lernen. Auch unser Forum wurde schon bewertet. Die wesentliche Frage ist, wieviel Gewicht wird so einer Bewertung gegeben. Um Gewicht zu haben, müssten wir uns wichtig machen. Gewiß ein weiter Weg, zu einer Instanz zu wachsen, die voll genommen wird. Wenn Fritz den Karl beschreibt, warum sollte ein Otto den Fritz nicht beschreiben dürfen oder sollen?

Die Punkte nach denen bewertet wird, können gering gehalten werden, sie sind jederzeit erweiterbar.
In einer Sache muß ich Mcberry leider widersprechen, da, wo er meint, so viele Foren gibt es nun auch wieder nicht. Das sehe ich anders, nur Sand am Strand gibt es mehr.

Es möge jeder seine Vostellung hereinschreiben, eine Einigung wird es sicher geben. Zum Beispiel:
Kriterien
1. Welche Foren werden näher betrachtet? (Nach Bekanntheitsgrad, Mitgliederanzahl, Bewegung, Werken, Jahre des Bestehens, ... ?
2. Was wird beurteilt?
Gesamteindruck, Niveau, auch Künsterlisches Niveau (ein wunder Punkt), Umgang miteinander, Anzahl der Abgaben, ...

Die Hauptgewichte von Foren konzentrieren sich oft auf verschiedenen Gebieten. Eines mag durch Erzählungen hervorstechen, ein anderes mit Schüttelreimen oder vielleicht auch Balladen,.... Das sollte erwähnt werden.
Ebenso wäre es günstig zu vermerken, wie und ob autoritär umgegangen wird, der Modus, der zu Verwarnungen und Ausschluß führt.

Eine Sympathie-Note könnte auch vergeben werden. Wobei bei allem keine Form in Granit gemeiselt ist.

Das sind nur einige Anregungen von mir. Die Idealvorstellung, das wurde schon irgendwo erwähnt wäre, im Zweifelsfall ein Blick auf uns, so wie viele Menschen auf die Turmuhr blicken, wollen sie wissen, wie spät es ist.

Bei allem, was wir auch beabsichtigen zu tun, sollten wir (zumindest anfangs, wenn wir erst in die Materie hineinschnuppern) danach trachten, die Beschreibung so zu treffen, die niemanden vergrämt oder herabsetzt.
Auf Dauer kann aber gerade eine Instanz, die bewertet, nicht nur Blümchen vertreilen, sondern muß gelegentlich ein Minus auch deutlich als solches herausstreichen.

Gruß
Joame

nach oben

#12

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 20.09.2012 19:58
von Kokoschanell (gelöscht)
avatar

lieber joame,

ja, der urlaub war schön.
mit einer instanz meinte ich nicht jemanden, der sich dazu aufschwingt, sondern einen, der dazu legitimiert ist. darum erwähnte ich die wissenschaft.
wir alle hier sind hobbykünstler, amateure und können auch nur aus den von mir beschriebenen blickwinkeln heraus argumentieren.
wer will denn das niveau beurteilen? welches niveau- das, das man selber meint zu haben?
nach welchem objektiven kriterium will man denn das niveau bewerten?

es gibt ein forum, in dem stehen viele "blümchengedichte"- aber es läuft! und das sehr gut! ist es dann gut oder schlecht?
im übrigen: was ist ein blümchengedicht? in wessen augen? in meinen augen gälte heute manches goethegedicht als solches. aber es ist literatur.

ausserdem: wenn andere etwas falsch machen, warum sollten wir es auch tun? und ich halte es für falsch. sagte ich schon.

nun bin ich hier kein entscheidungsträger, nur ein bescheidenes mitglied. insofern kann ich nicht mehr als einen denkanstoß dazu geben.
vielmehr wäre es in der tat interessanter, auf die eigene turmuhr zu schauen, damit sie nicht stehen bleibt...zwinkern von koko

zuletzt bearbeitet 20.09.2012 20:06 | nach oben

#13

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 21.09.2012 09:02
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Eine sehr anregende Diskussion, liebe User,

dann stellen wir die Foren eben nur vor. Eine Bewertung sollte nicht Schwerpunkt der Vorstellung sein, weil
sie notwendigerweise subjektiv ist. Verboten sei sie auch nicht. Verschiedene user werden verchiedene Stile
entwickeln. -> Das gut laufende Blümchenforum würde ich gerne kennen lernen.
Wie wäre es denn, liebe Kokoschanell, damit auch gleich anzufangen? Neugierige Grüße - mcberry

nach oben

#14

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 21.09.2012 11:04
von Kokoschanell (gelöscht)
avatar

lieber joame,


nein, die lanzen wollen wir in den schaften lassen...lächel.
dennoch:
"was wir vom Forum x halten, seine Stärken hervorheben oder was verbesserungswürdig wäre..."
dieses genau IST eine bewertung. auch wenn es nett umschrieben wird. wir sind halt dichter...ggg

ich halte den vorschlag von mcberry für sinnvoller- eine reine auflistung ohne wertenden kommentar.
im übrigen, um auf meine anfangsargumentation zurück zu kommen:
was bringt es z, wenn x sagt, forum y ist toll, weil...?
möglicherweise ist es für z nicht toll, weil z ganz andere erwartungen an ein forum stellt.

lieber mc.
beschäftigungstherapie für die mitglieder von e-literatum?
warum machen wir nicht gemeinsame projekte, wettbewerbe, diskussionsthreads und beschränken uns darauf unsere energien in dieses forum zu stecken, anstatt anderen auf die forenfüsschen zu treten?

also ich bin dabei- bei der forenbewertung nicht. aus den von mir genannten gründen.

grüße von koko

zuletzt bearbeitet 21.09.2012 11:08 | nach oben

#15

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 21.09.2012 11:45
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Also noch einmal, die Idee ist nicht von mir, liebe User,

hat aber offensichtlich etwas, für viele wenigstens, und ich mache natürlich auch gerne mit.
Eine Auseinandersetzung mit anderen Foren und deren Binnenstruktur kann uns Impulse verleihen.

Ein Forum zur Kenntnis zu nehmen, an dem ich nichts gut finde, macht kaum Sinn. Auch Empfehlungen
vorzugweise von thematisch anders gewichteten Foren sind willkommen. Warum also nicht? HG - mcberry

nach oben

#16

RE: Forenbewertungen

in Forenspiegel 21.09.2012 16:59
von otto | 637 Beiträge | 645 Punkte

Wir können die Foren bitten sich selbst zu bewerten. Und zwar nach den ihnen geltenden Kriterien. Dabei könnte
unser Angebot sein, die Ergebnisse forenöffentlich zu machen. Über die einzelnen Bewertungsergebnisse
könnten wir forenintern diskutieren, um sie für uns nutzbar zu machen. Natürlich kommt es darauf an diesen Vorschlag gut einzubringen.

Selbst wenn keiner mitmacht, wäre das eine Information aus der zu lernen wäre.

Und wenn ich von Selbstbewertung schreibe, so sollten wir natürlich bei uns selbst anfangen. Das aber hieße sich darüber klar werden, was uns im Forum wertvoll ist ( Maßstab). Haben wir den Maßstab, so können wir messen, ob
die Arbeit im Forum... dem Maßstab angemessen ist.
Von wem kommt denn die Idee, lieber Mc? Mit der Idee geht es doch auch um Transparenz und Teilhabe. Also: wo kommt was her und soll wohin und wie mit wem?

Gruß otto.

Vor allem aber befürchte ich, dass das Thema zerredet wird.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gott nr. 93321
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61617 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).