#1

Miteinander

in Liebe und Leidenschaft 05.11.2012 10:49
von Timo (gelöscht)
avatar

Sonne tauchte unseren Weg
in prunkvollen Tautropfen,
beschwingt klang der
Amselruf
und weckte versunkene
Träume.
Libellen gleichende Elfen
umspielten uns.
Die Welt um uns versank
nur wir zwei
fanden uns an diesem Tag.

@ Timo - Brian

nach oben

#2

RE: Miteinander

in Liebe und Leidenschaft 05.11.2012 11:16
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Zitat
Sonne tauchte unseren Weg in prunkvollen Tautropfen,
beschwingt klang der Amselruf und weckte versunkene Träume.
Libellen gleichende Elfen umspielten uns. Die Welt um uns versank
nur wir zwei fanden uns an diesem Tag.



Hallo Timo,

das ist schon fast ein Prosatext. Du beschreibst eine Idylle in nicht so ganz stimmigen Bildern.
Sonnen beleuchten oder wärmen, den Tau zeigen sie vllt, aber verantworten ihn nicht.
Der Schwung im Amselruf als Weckruf für Träume - na schön, wenn auch bedingt romantisch.
Elfen, die Libellen gleichen? - Da übernehmen Träume Regie; nur konsequent, wenn die Welt versinkt.
Nach "versank" ist der vorletzte Satz eigentlich zuende und könnte mit einem Punkt beendet werden.
Nur wir zwei ... bringt einen neuen Inhalt der Begegnung in den Text. Fand sich sonst nichts an dem Tag?

Unter Gesichtspunkten der Gestaltung finden sich noch Ansätze zur Weiterentwicklung der Zeilen. HG - mcberry

zuletzt bearbeitet 05.11.2012 11:16 | nach oben

#3

RE: Miteinander

in Liebe und Leidenschaft 06.11.2012 11:36
von Timo (gelöscht)
avatar

Hallo mcberry,
freue mich zu deiner Antwort, sicherlich kann man es so sehen, mir war es wichtig die Verbindung zur Natur und zu dem Lyrischen Du zu finden.
Herzlichst
Timo

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).