http://www.E-LIEratum.de
#1

Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 22.01.2013 18:04
von Ringelroth | 213 Beiträge | 213 Punkte

Hier stehe ich am offenen Fenster. Ich öffne auch den zweiten Flügel und schließe die Augen. Mir ist schwindlig. Ich muss mich abstützen. Tief durchatmen. Vorsichtig setze ich mich auf die Fensterbank und lasse beide Beine außen an der Hauswand baumeln. Mein Herz klopft wild und Tränen steigen in meine Augen.
Ich bin fest entschlossen, meine Frau zu bestrafen.
Ihre Rücksichtslosigkeiten werde ich mir nicht länger gefallen lassen.
Soll sie doch sehen, wie sie ohne mich zu Recht kommt.

„Helmut! Was soll das? Ich habe die neue Lok deiner Modelleisenbahn doch nicht absichtlich fallen lassen! Außerdem wohnen wir im Erdgeschoss!“


Mein neues ebook: "Himmelthor und Hondo" - ISBN 978-3-7368-5196-2
bei vielen ebook-Händlern erhältlich
nach oben

#2

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 23.01.2013 11:50
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

Du beschreibst ein ewiges Kind, Erdbeermund,

wobei der Gag zum Schluß einen gedankengang auslöst: Der angedeutete Fenstersprung scheint absurd.
Andererseits könnte der Protagonist die Absicht hegen wegzulaufen. Dann aber stellt sich die Frage, wie
Helmut ohne die tolpatschige Mutter/Ehefrau zurechtkommen will.
Und wäre er ohne seine Modelleisenbahn lebensfähig?
Fragen über Fragen, welche den Abgrund existentieller Lebensangst weit öffnen. Nicht ohne Mitgefühl - mcberry

nach oben

#3

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 23.01.2013 19:32
von yaya | 614 Beiträge | 610 Punkte

Hallo Erdbeermund,

wenn man nicht so viele Helmuts (-müter?) auf der Fensterbank säßen und schmollten, dann könnte der
Text sogar komisch sein. Leider hocken sie in Scharen auf den Simsen und sind zu nichts zu gebrauchen.

Wahrscheinlich wird sie nachgeben und ihm irgendwann eine neue Lok kaufen. Resignierte Grüße von Yaya

nach oben

#4

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 25.01.2013 17:41
von Ringelroth | 213 Beiträge | 213 Punkte

Hallo yaya,
deinen Worten entnehme ich, dass du einige dieser Exemplare der Marke "Helmut" kennst.
Da hilft nur ein Tritt in den Hintern und keinesfalls ne neue Lok kaufen, denn sonst wirds eine unendliche Geschichte.
Und bitte niemals die Therapeutin spielen, dann musst du auch nicht resignieren.
Humorvolle Grüße vom erdbeermund


Mein neues ebook: "Himmelthor und Hondo" - ISBN 978-3-7368-5196-2
bei vielen ebook-Händlern erhältlich
nach oben

#5

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 25.01.2013 21:58
von Joame Plebis | 3.561 Beiträge | 3522 Punkte

Guten Abend, Erdbeermund!

Ich bin kein Spezialist für witzige Geschichten, könnte die vorliegende auch nicht besser gestalten. Logischerweise kann nicht jede Geschichte der absolute Lacherfolg sein, doch beim Lesen merkte ich, hier fehlt etwas. Ob es eine zu wenig aufgebaute Spannung ist oder die Auflösung, kann ich aus bereits erwähntem Grund
nicht beurteilen. Die kleine Erzählung kann ebensogut genau so bleiben wie sie ist. Doch irgendwie ist man bestrebt, das Bestmöglichste aus einer Idee zu machen, wenn man nur wüßte wie. Vielleicht kommt Dir noch ein zündender Gedanke, auch wenn er nicht sofort ist.

Mit Gruß

nach oben

#6

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 26.01.2013 13:13
von Ringelroth | 213 Beiträge | 213 Punkte

Hallo mcberry,
entschuldige, dass ich so spät reagiere, hab deinen Komm irgendwie übersehen
Nun, ich denke, dass sich Helmuts Verstand, durch dieses katastrophale Ereignis bedingt, kurzfristig verabschiedet hatte, als er den Fenstersprung wagen wollte. Auf meine Nachfrage hin, fand er nur ausweichende Worte wie: waren ja gerade erst umgezogen und wohnten davor im sechsten Stock...
Leider hat er bis heute keinen Weg gefunden, mit seiner Frau auf Augenhöhe zu kommunizieren. Schade für ihn. Ich mag ihn, aber ich kann ihm auch nicht helfen. Ich werde ihm sagen, dass er auch dein Mitgefühl hat.
Danke
@Joame
Da diese Geschichte ein Drabble ist, das heißt, es standen mir nur 100 Wörter zur Verfügung, eine Story zu schreiben, die mit einer Pointe endet, vermisst du vielleicht das eine oder andere Erklärende.
Aber das Wichtigste, um zu verstehen, um was es geht, kannst du lesen:
Helmuts Ehefrau hat eine teure Lok der Modelleisenbahn fallen lassen.
Helmut ist darüber so erzürnt, dass er einen Weg sucht, seine Frau für diese - wie er vermutet - vielleicht sogar absichtliche Tat, zu bestrafen. In seiner Verzweiflung sieht er nur den Ausweg, selbst aus dem Leben zu scheiden, damit seine Frau ohne ihn klar kommen muss, wovon er annimmt, dass ihr das sehr schwer fallen wird und deshalb als Strafe gut geeignet sei. Leider hatte er vergessen, dass ein Sprung aus dem Fenster nicht den gewünschten Erfolg haben kann, da sie Parterre wohnen, worauf ihn seine Frau mit lapidaren Worten hinweist.
Trotzdem hoffe ich, dass du meine Texte auch weiterhin lesen wirst.
Gruß
erdbeermund


Mein neues ebook: "Himmelthor und Hondo" - ISBN 978-3-7368-5196-2
bei vielen ebook-Händlern erhältlich
nach oben

#7

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 26.01.2013 15:24
von Joame Plebis | 3.561 Beiträge | 3522 Punkte

Danke, Erdbeermund! Du bist fürsorglich und machtest Dir so viel Mühe, Deine Geschichte nochmals zu erklären. Das wäre nicht nötig gewesen, da sie mir ein Freund im Forum bereits genau erklärte.
Wenn ich darf, dann werde ich selbstverständlich Deine Texte auch weiterhin mit Vergnügen lesen.

Gruß
Joame

nach oben

#8

RE: Die Bestrafung (Drabble)

in Zwischenwelten 27.01.2013 18:22
von Ringelroth | 213 Beiträge | 213 Punkte

Das freut mich, Joame
Gruß
erdbeermund


Mein neues ebook: "Himmelthor und Hondo" - ISBN 978-3-7368-5196-2
bei vielen ebook-Händlern erhältlich
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8601 Themen und 64104 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).