http://www.E-LIEratum.de
#1

SPIEGELSCHERBEN BEI VOLLMOND

in Düsteres und Trübsinniges 06.11.2018 09:32
von Jenno Casali | 54 Beiträge | 33 Punkte

Buckliger,
begegnete man dir zum ersten Hahnenschrei,
so säe die Bohnen in ungerader Zahl,
noch ehe dem Meineidigen eine Warze wächst
oder der Wind ausgekämmte Haare verweht.

Kehricht,
trug man dich noch spätabends vors Haus,
so kreuze die Finger dem Mistelzweig zu,
dass Elster und Kauz nicht vom Dache schreien
Beim Hufschlag der Pferde vor Mitternacht.

Regenbogen,
verfluchte man dreimal den Teufel unter dir,
so drehe dem Toten das Gesicht gegen Tag,
damit keine Flamme den Drudenfuß blende
und er zu Walpurgis die bösen Geister übersieht ...


(Jenno Casali)


www.jennocasali.jimdo.com
nach oben

#2

RE: SPIEGELSCHERBEN BEI VOLLMOND

in Düsteres und Trübsinniges 06.11.2018 22:27
von mcberry • Administrator | 2.765 Beiträge | 2470 Punkte

Gut zu wissen, Jenno Casali,

denn allzu leicht wären diese Erfordernisse mittelalterlicher Alltagsbewältigung zu übersehen und
/oder mangels Kenntnis magischer Gepflogenheiten zu unterlassen - die Folgen nicht auszumalen.

Mit bösen Geistern umgehen zu lernen wäre heute so notwendig wie eh und jeh. Wir haben der
Aufklärung mehr Tugenden und Kenntnisse geopfert als unsere Gegenwart verkraftet. Demnach
überfällig eine Rückkehr der Magie, die sich in Literatur und Kunst schon widerspiegelt. Nicht nur
in Scherben und nicht nur bei Vollmond. Weiter so! HG - mcberry

zuletzt bearbeitet 06.11.2018 22:29 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).