http://www.E-LIEratum.de
#1

Solo für zwei

in Liebe und Leidenschaft 13.05.2019 07:15
von gugol | 233 Beiträge | 90 Punkte

Für mich allein hast du es einstudiert,
erst Serenade, später Matinée.
Die kleine Nachtmusik von Amade-
us Mozart, fein mit Sinnlichkeit garniert,
gespielt voll Innigkeit auf meiner Haut;
mal fühlt sichs leise an, mal irre laut.

So spielen wir zu zweit - nein, du auf mir -,
bis mit der Morgenstimmung aus Peer Gynt
um fünf Uhr früh der neue Tag beginnt
und ich mich wieder lösen muss von dir.
Noch spür ich deine Finger unentwegt
und hör die Melodie, die mich erregt.

nach oben

#2

RE: Solo für zwei

in Liebe und Leidenschaft 13.05.2019 11:44
von mcberry • Administrator | 2.868 Beiträge | 2693 Punkte

Guten Morgen, liebe Gugol,

du hast einen vielschichtigen Text eingestellt, der geschickt beginnt:
Die erste Zeile schließt den Leser in ein Geheimnis mit ein, welches eigentlich nur dem LI bestimmt wäre.
Große Klassiker werden zitiert: Mozart dominiert die nächtliche Szene, schön und gut. Mit Peer Gynt, dem
Trunklenbold und Antihelden, der die (Montags-?) Morgenstimmung beherrscht, wird kein Vertrauen in
Tagesgeschäfte nahebelegt. Ob diese Liebe zu einem Trugbild degenerieren wird, bleibt ungeklärt.

Gelungen finde ich die in jeder Zeile durchgezogenen Deutungsebenen Musik - Liebe. Formal stört mich
allenfalls "garniert" in S1Z4, weil es einer anderen Bilderwelt entspricht. Der gefälligen Reime wären genug,
aber das empfindet wohl ohnehin jeder anders. Danke fürs Lesen lassen - mcberry

P.S. Die Suite "Morgenstimmung" komponierte Edvard Grieg. Den hören wir doch immer wieder gern ...

zuletzt bearbeitet 14.05.2019 20:26 | nach oben

#3

RE: Solo für zwei

in Liebe und Leidenschaft 13.05.2019 16:56
von gugol | 233 Beiträge | 90 Punkte

Hey mcberry, kennst du die Suite Nr. 1 aus Peer Gynt, die auch "Morgenstimmung" genannt wird? Ein wunderschönes Stück, wie ich finde, dabei erinnert mich gar nichts an Montag (obwohl der Montag für mich ohnehin nicht negativ besetzt ist). Wer fragt denn bei so einer Melodie nach dem Antihelden? Diese Suite wird z.B. auch sehr gern in der Werbung verwendet. So vielschichtig war das Gedicht eh nicht gedacht, dass "kleine Nachtmusik" und "Morgenstimmung" mehr darstellen sollten als eben die Nacht und den Morgen in zwei wunderschönen Melodien als sinnliches Erlebnis. Danke fürs Lesen, LG gugol

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 16:57 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8601 Themen und 64104 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).