#1

stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 22.11.2020 17:11
von M-B | 26 Beiträge | 60 Punkte

stiller Monat

tief im Haus
lese ich meine Gedichte
am Telefon
die Worte
klingen nach innen
in frühen Nächten
hohl
ich schließe die Türen
draußen hängen die Worte
an ihren Zeilen
verwaschen
und desinfiziert

nach oben

#2

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 22.11.2020 19:39
von mcberry • Administrator | 3.143 Beiträge | 3297 Punkte

Das trifft es recht genau, M-B,

die Stille dieses Monats legt sich über das gewohnte Novembergrau und schiebt alle Heiligen, Seeligen und vom Halloween Übergangenen zurück und hinaus vor desinfektionsbereite Schleusen.
Erreicht uns nichts mehr oder lassen wir seit dem zweiten Lockdown nicht mehr viel an uns heran?
Die Lyrik nimmt sich dieses zeitgenössischen Themas anscheinend nur zögerlich an. Aber es gibt ja immer Vorreiter.
Sehr gerne gelesen - mcberry

nach oben

#3

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 22.11.2020 20:24
von M-B | 26 Beiträge | 60 Punkte

Hallo mcberry, herzlichen Dank! Nachdem ich ein paar Gedichte geschrieben habe, die sich mit Corona, Lockdown und so weiter explizit befassen, wollte ich diese Thematik hier bewusst nur streifen und eher das allgemein-"Novembrige" herausstellen.

nach oben

#4

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 22.11.2020 23:42
von Al le Gordien | 146 Beiträge | 348 Punkte

hallo mb-

mal abgesehen vom Text wie tief ist das Haus?

Liebe Grüße
Allain


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)

nach oben

#5

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 23.11.2020 08:51
von M-B | 26 Beiträge | 60 Punkte

Hallo Allain, warum "abgesehen vom Text"?

Die meisten Häuser haben Keller (wenn Du diese Art Tiefe meinst), man kann auch sagen "tief im Inneren" (dann also gerade nicht am Fenster) usw.

nach oben

#6

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 30.11.2020 12:52
von chip | 418 Beiträge | 421 Punkte

sehr schöne verse, m-b

die anderen beiträgen in nichts nachstehen und ebenfalls nominiert werden sollten.
das werde ich dann mal tun. tschüs chip

nach oben

#7

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 30.11.2020 21:48
von M-B | 26 Beiträge | 60 Punkte

Danke + herzlichen Gruß!

nach oben

#8

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 30.11.2020 22:05
von Al le Gordien | 146 Beiträge | 348 Punkte

Servus –

Tief in einem Raum setzt voraus das ist ein riesiger Raum ist oder eine Höhle oder ein Gang oder eine Katakombe aber nicht im Haus.

Liebe Grüße
Allain


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)

nach oben

#9

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 01.12.2020 16:44
von M-B | 26 Beiträge | 60 Punkte

Hallo Allain, ich glaube nicht, dass es immer so ist. Ein Haus hat eine gewisse Größe (und "Tiefe"), beispielsweise im Vergleich zu einer Hundehütte. Dabei muss es aber nicht riesig sein. Wenn ich von einer Tiefgarage spreche, sage ich nichts über ihre Größe.

nach oben

#10

RE: stiller Monat

in Düsteres und Trübsinniges 01.12.2020 18:53
von Al le Gordien | 146 Beiträge | 348 Punkte

TAUS mein lieber –
Servus mein lieber –

Das kommt doch auch auf die Größenverhältnisse an ein floh kann zum Beispiel in der Tiefe einer Hundehütte verschwinden –

Liebe Grüße
ALAIN


Alles, was überhaupt gedacht werden kann, kann klar gedacht werden. Alles, was sich aussprechen lässt, lässt sich klar aussprechen. (Wittgenstein)

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: henny0382
Forum Statistiken
Das Forum hat 8381 Themen und 61920 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).