http://www.E-LIEratum.de
06
August
2011

Vermarktung von Artefakten oder der Hinkelstein

Auf ihrem Weg durch betriebswirtschaftlich vorgezeichnete Planquadrate sind unerwartete Einbrüche im Vertrieb von Kunstprodukten unvermeidlich. Ebenso oft erweisen sich bestehende Hindernisse als unüberwindlich.


Die philosophische Dimension dieser Beobachtung eröffnet Betreibern von Agenturen keine neuen Erkenntnisse bezüglich der überaus komplizierten Spielregeln marktwirtschaftlicher Analysen.
So blieb bisher die Frage offen, ob ein würdiges Objekt des Anstoßes gehindert werden sollte, seine Reise ins Ungewisse anzutreten.

3 Kommentare Autor: mcberry 06.08.2011 12:52
14
Juli
2011

Wer Dichter sein will...

Wer Dichter sein will, muss sich anpassen.
Im Focus gab es jüngst eine Titelgeschichte über einen preisgekrönten Dichter, der unter anderem eine Ode an Oliver Kahn schrieb.
Was folgern wir daraus? Banalisierung ist das Zauberwort!
Wir sind alle getrimmt auf unsere Funktion als Wirtschaftssubjekte, Allgemeinbildung und Andersartigkeit sind Auslaufmodelle.
So gehet denn und spart an Niveau ein, ersetzt es durch Auswurf. Nein, es gibt keinen anderen Weg. Folgt dem Abwärtsstrudel! Wehrt euch nicht mehr! Dann kommen wir wenigstens schneller zum Ende!

4 Kommentare Autor: Wilhelm Pfusch 14.07.2011 16:27
16
Juni
2011

der Blick über den Tellerrand...

Ein arabischer Gelehrter hat mal gesagt:

مهما حصل و مهما كان مهما فرقنا المكان

و ضحك علينا الزمان

هحبك

و هفضل جنبك

اعيش و اموت في ضلّك

إيدي في إيدك ماعرفش اسيب

Krass, oder??
ich hab sogar geweint, vor allem an dieser Stelle: و هفضل جنبك

2 Kommentare Autor: mcberry 16.06.2011 15:04
18
November
2010

Der Mob mit den Mistgabeln

Der Mob mit den Mistgabeln,
der wollte im Chat babeln.
der Chat ist nun da,
hurra hurra!

Jetzt kommentieren Autor: Wilhelm Pfusch 18.11.2010 16:18
18
Oktober
2010

Laut Metier

Laut Metier soll dies der Versuch eines gemeinschaftlichen Blogs werden. Ihr könnt ab sofort auch eigene erstellen. Oder diesen nutzen. Oder zum Kühlschrank gehen und dieses angetrocknete Schnippselchen Salatblatt aus dem Gemüsefach kratzen. Viele Dinge müssen und noch mehr können getan werden und viel getanes ist nicht dinglich oder nötig. Aber was spricht dann bitte dagegen?

PS: Bugverseuchte 0.X Version - Benutzung auf eigene Gewähr-leistungsansprüche ausgeschlossen ;)

Jetzt kommentieren Autor: Wilhelm Pfusch 18.10.2010 22:48
Blog Kategorien
Immer auf dem Laufenden bleiben!
Blog empfehlen
Die aktivsten Blogs
Letzte Kommentare der Blogs
  • "Es ist wie du schreibst, Salzman, so viele kunstschaffende Seelen sind im vergangenen Jahr verschieden, daß sich spürbar etwas ändert. Und wie können wir sicher sein, wann diese Welle endlich vorübe..."
    von mcberry in Nach einem langen Winter
  • "doch, aber in weiss auf weiss"
    von der.hannes in Urlaub Nr. 2
  • "Wiedereintretenderweise hat er uns aber keine Phrasen reingeknallt, der Blogger-Hannes ... Hat`s ihm zwischendurch die Schreibe verhauen, oder wie erklärt sich das? Grüße von Yaya"
    von yaya in Urlaub Nr. 2
  • "Dann nehmen wir die Herausforderung an, lieber Hannes, bzw. die Bürde auf uns. Wir werden ausharren, in Treue fest, und an uns arbeiten. Damit wir kommender Werke wuerdig sind und der Zukunft Respe..."
    von mcberry in Urlaub Nr. 2
  • ""
    von der.hannes in phasen-weiser

Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8616 Themen und 64142 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Artbeck Feierabend, Joame Plebis, munk

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).