http://www.E-LIEratum.de
#1

Eine Odyssee

in Humor und Fröhliches 13.09.2018 18:44
von gugol | 68 Beiträge

Ein kleiner Teddy liegt im Strassengraben:
Achtlos hingeschmissen?
Vom Regen mitgerissen?
Was mag es damit auf sich haben?
Ein Ohr halbiert und eine Tatze amputiert.

Er wird von einem Müllmann aufgelesen,
herzlos mitgerissen,
als Abfall weggeschmissen.
Das ist es also jetzt gewesen:
Sein Plüsch verdreckt und er mit Unrat zugedeckt,

bis Hunde ihn heraus- und weiterziehen.
Wieder weggeschmissen,
vom Adler hochgerissen
zum Horst - hier gibt es kein Entfliehen:
Der arme Bär, ach wenn er doch ein Vogel wär.

Im tiefsten Winter stürzt er aus dem Nest; der
Wind hat’s hochgerissen
und ihn aufs Eis geschmissen.
Dort bleibt er liegen bis Silvester:
Weil kaum noch Fell, gefriert der kleine Kerl ganz schnell.

Neujahr - da scheint wer sanft nach ihm zu greifen.
Nichts mehr wird geschmissen,
und nichts mehr wird zerrissen.
Man will ihm nur den Schnee abstreifen:
Es kommt schon gut. Der Bär schöpft neuen Lebensmut.

Der Finder nimmt das Bündel mit nach Hause,
näht, wo was zerrissen,
hat andres hingeschmissen
und gönnt sich auch nicht eine Pause:
Das Ohr geflickt und eine Tatze angestrickt.

gugol / L A F

nach oben

#2

RE: Eine Odyssee

in Humor und Fröhliches 14.09.2018 18:30
von alba | 473 Beiträge | 404 Punkte

wenn ich singen könnte wär mir das eine Ballade wert gugol
es ist klassisch
abgewertet zum müll und auf den Hund gekommen
hochgerissen zu den vögeln nur um runtergeschmissen zu erfrieren doch
findet sich im zeitalter von wir sind die billionen ein fan von shabby schick

und sagt niemals aufgeben auch wenn du im dreck liegst
spinnen nornen verwirrende fäden sogar für nen teddy

zuletzt bearbeitet 14.09.2018 18:32 | nach oben

#3

RE: Eine Odyssee

in Humor und Fröhliches 15.09.2018 14:49
von mcberry • Administrator | 2.635 Beiträge | 2470 Punkte

Echt hübsch, Gugol,

und es geht immer noch besser.
Endlose Wiederholungen von "rissen" und "schmissen" könnten aufgelockert werden: Von Hunden
verbissen, auf Eis ohne Kissen, kein Segel zu hissen, denn gut ist zu wissen, was Leser vermissen.
Das wäre m. E. weiter weg vom Vorwurf der Unachtsamkeit und Gefühllosigkeit. Leser möchten sich
amüsieren und sowieso zu den Guten zählen dürfen. Aber gefallen hat es mir auch so.HG - mcberry


nach oben

#4

RE: Eine Odyssee

in Humor und Fröhliches 16.09.2018 07:34
von gugol | 68 Beiträge

Hey alba und mcberry
'Gemeinsam dichten, gemeinsam antworten' - so lautet die Devise und das dauert machmal etwas länger.

alba, du hast die verarbeiteten Themen exakt und feinfühlig zusammengefasst.

mcberry, die penetranten issen-Reime sollen ruhig etwas wehtun, denn für so einen Teddy war das ganz schön hart, dann soll sich auch der Leser nicht nur amüsieren. Wir haben ja ein System verwendet (das zweite issen-Wort einer Strophe wird zum ersten in der Folgestrophe und mit S6 schliesst sich der "Kreis"), genauso wie bei den Binnenreimen in den jeweils letzten Zeilen.
Danke fürs Vorbeilesen! LG gugol und L.A.F.

zuletzt bearbeitet 16.09.2018 07:34 | nach oben

#5

RE: Eine Odyssee

in Humor und Fröhliches 16.09.2018 11:28
von HorizMan | 40 Beiträge

Geht mir auch so. Es wird zu viel "geschmissen". Das langweilt.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HorizMan
Forum Statistiken
Das Forum hat 8901 Themen und 66979 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
gugol, HorizMan, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).