Foren Suche

Suchoptionen anzeigen

Ergebnisse in der Bildersuche


  • Torweg DatumGestern 19:21
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    hallo Munk

    das erinnert mich an ein Gedicht von Dehmel.

    die schönste Zeile für mich ist die mit dem Mond: "der mond auf den erlen spricht bände"

    Gruß
    Alcedo

    => rhododendron, fehlt eine Silbe

    Text von Dehmel:



    Allgegenwart

    Du gehst nie von mir,
    ich bleibe bei dir;
    denn du bist in mir
    fern wie nah.

    In jedem Herzschlag,
    der mich belebt,
    bist du's, die mit mir
    durchs Leben strebt.

    Mit jedem Atemzug,
    der mir die Seele klärt,
    fühl ich, wie deine
    Seele mich nährt,

    die mir allinnerlich
    Seele der Welt ist,
    in Allem such ich dich,
    du Welt mit mir!

    In Allem find ich dich:
    dich in dem bangen
    Hinausverlangen
    des Winds im Wald,

    dich in dem Widerstreit
    der Blätter über mir,
    dich in der Innigkeit
    der Gräser hier,

    dich in der Wolke dort,
    aus der die Sonne quillt,
    wie du so lauter,
    so warm und mild,

    dich in der Träne,
    die jetzt von Herzen still
    aus meinen Augen
    zu dir will.

    aus: Richard Dehmel Gesammelte Werke
    in drei Bänden. Band 1 S. Fischer Verlag Berlin 1920 (S. 54-55)
    _____
    



  • Translators / für SneakerDatum20.02.2020 23:51
    Thema von Alcedo im Forum Diverse

    .
    .

    .


    Translators

    - - - - - - - - - - - - - für Sneaker


    Über das Vorhangschloss
    der Sprachen hinweg
    beleuchten wir sie
    von allen Seiten

    und halten sie vielleicht
    maybe / talán / kanske
    für eine kleine Ewigkeit
    am Ereignishorizont
    der Raumzeitsingularität
    Vergessen*
    als Meme-Staffette
    in der Schwebe,
    die Lyrik.

    .
    .
    * Link: Singularität Zentrum Milchstrasse
    .

  • Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    .

    .


    Die A............e



    Mit Sang und Klang das ABC
    schlang Gott und endete auf E.


    .
    .

    .

  • geräuscheDatum20.02.2020 23:22
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/...ta_aculeata.htm

    ah, schöner Name für einen Wurm und schöner Versuch diesen zu besingen. was Stürme uns nicht alles an Land spülen, nicht wahr.

    hatte die letzte Zeile auch nicht kapiert, Ursula. jetzt weiß ich, dass es dieses Tier gibt.

    Vorschlag für die Überschrift: Schallausbreitung

    Gruß
    Alcedo

    und auf der Suche nach dem Goldköcherwurm habe ich das gefunden:
    https://www.tiergeschichten.de/2012/01/3...te-die-seemaus/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Köcherwurm

  • Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    .

    Wiegenlied von Munk im Leidenschaftlichen

  • Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    @Leser und Schreiber aus anderen Foren:
    traut euch. macht mit. wir sind hier weniger elitär als erratisch.
    einen Kommentar wird es garantiert geben. auch ein Verriss ist möglich, aber nicht die Regel.
    ihr könnt hier eure Texte mit anderen messen und der Gewinner nimmt gleich zwei Qualitätshürden: Nominierung und Abstimmung und landet in unserer Hall of Fame:Ausgezeichnete Lyrik
    und versinkt somit nicht so schnell in den Untiefen der Foren, Blogs und Homepages.

    und vielleicht gibt es auch wieder einen Preis zu gewinnen...

  • WiegenliedDatum16.02.2020 17:45
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    eindringlich, dicht, berührend. sehr schön, Munk!

    was wohl "Blauvogel" für ein Haustier gewesen sein mag? ein Wellensittich?

    Gruß
    Alcedo

  • Seite 227Datum16.02.2020 17:43
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Zitat von gugol im Beitrag #1
    Hinter der Kirche
    wo Dachrinne und Messbuben
    um die Wette pissen
    fand ich sie
    zerrissen und feucht
    vorn kaum zu lesen
    aus 1. Korinther 13
    ... und hätte der Liebe nicht ...
    hinten mit Kulli
    I love you warte auf dich
    hinter der Kirche

    hallo Gugol

    erst dachte ich (wegen der Überschrift) die Forums-Software spinnt, oder ich sei bei der Themen-Ansicht irgendwie in der Seitenzahl verrutscht: guter Eyecatcher!

    nun, der Pfaffe kann nicht gewesen sein, der betatscht die Messdiener am liebsten in geschlossenen Räumen, wie etwa in der Sakristei, oder seelisch im Beichtstuhl. also geht es wohl um junge Menschen. es wäre mir im Prinzip ein schöner Text geworden mit einem originellen Entwurf für einen Liebesbrief aus Knaben- oder Mädchenhänden, wenn er nicht so angepisst daher käme.

    deine Lyrik krankt für mich an deinem Hang, bald jeden Text mit einer zotigen Wendung oder sonst irgendwie, in oder zwischen den Zeilen, unter die Gürtellinie rutschen zu lassen. muß das sein? ich mag sowas nicht dauernd lesen.

    und bitte nimm ein anderes Motiv für deinen Avatar. das jetzige stört mich.

    Gruß
    Alcedo

  • Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    hab das Thema mal mit einem schönen blauen Pin gekennzeichnet.
    Mc bat mich diesmal die Abstimmung zu schmeißen - die wird dann im April sein.

    Zitat von yaya im Beitrag #2
    Interessanterweise sind einige alte User
    Alcedos Aufruf zur Abstimmung gefolgt und lassen hoffentlich öfter von sich hören.
    das kam nicht von ungefähr, Yaya. hab sie mit einer System-Mail ein wenig aufgescheucht.
    immer wenn man mit dem @-Zeichen ein Mitglied anspricht, z.B. @yaya, wird automatisch eine PN vom System generiert.

    also Leute, bei der nächsten Abstimmung wird's nix mit Frühjahrsmüdigkeit vortäuschen: Alcedo gibt dann wieder die Scheuche! und dazwischen kann man auch hin und wieder vorbeischauen, zum Lesen, Kommentieren und Nominieren.

    nominiert werden kann hier in diesem Faden (oder per PN an mich oder mcberry) jeder Text, der euch besonders gut gefällt und der im Zeitraum 1.01.2020 bis 31.03.2020 hier im Forum gepostet wurde.

    anschließend erfolgt die Abstimmung zum Besten Q1-Text des Jahres 2020 im E-LITEratum.

  • Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    hab das Thema mal mit einem schönen blauen Pin gekennzeichnet.
    Mc bat mich diesmal die Abstimmung zu schmeißen - die wird dann im April sein.

    Zitat von yaya im Beitrag #2
    Interessanterweise sind einige alte User
    Alcedos Aufruf zur Abstimmung gefolgt und lassen hoffentlich öfter von sich hören.
    das kam nicht von ungefähr, Yaya. hab sie mit einer System-Mail ein wenig aufgescheucht.
    immer wenn man mit dem @-Zeichen ein Mitglied anspricht, z.B. @yaya, wird automatisch eine PN vom System generiert.

    also Leute, bei der nächsten Abstimmung wird's nix mit Frühjahrsmüdigkeit vortäuschen: Alcedo gibt dann wieder die Scheuche! und dazwischen kann man auch hin und wieder vorbeischauen, zum Lesen, Kommentieren und Nominieren.

    nominiert werden kann hier in diesem Faden (oder per PN an mich oder mcberry) jeder Text, der euch besonders gut gefällt und der im Zeitraum 1.01.2020 bis 31.03.2020 hier im Forum gepostet wurde.

    anschließend erfolgt die Abstimmung zum Besten Q1-Text des Jahres 2020 im E-LITEratum.

  • VorfrühlingDatum12.02.2020 21:34
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Danke fürs Zauberhaft-finden, Yaya und für das weitere Lob.
    die Salamander sind dieses Jahr, bei dem milden Wettter, früh wach geworden.

    liebe Grüße
    Alcedo




    hallo Mc

    den „Wind in den Weiden“ habe ich auch gelesen. freut mich dass es dich an Maulwurf, Dachs und Knöterich erinnert.
    nun ja, eine Fortsetzung ist nicht ausgeschlossen, solange es sich um ein in sich abgeschlossenes Ding handelt - da ist natürlich jede Jahreszeit drin.

    Gruß
    Alcedo

  • Robert Frost / Nothing Gold Can StayDatum04.02.2020 23:45
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Zitat von Sneaker im Beitrag #1
    Gleich Gold glänzt erstes Flurengrün
    - fast unwirklich in seinem Glühn -
    wie eine Blüte, prangend pur,
    jedoch kaum eine Stunde nur,
    denn Blatt für Blatt verwandelt sich,
    Eden besteht nicht ewiglich.
    Kein Morgenglanz schmückt tags das Land,
    nichts Goldenes hat je Bestand.

    hallo Sneaker

    der Text erinnert mich an Loerkes Laubwolke: Oskar Loerke (1884-1941)
    auch der Frost-Robert meint hier mit seinem „gold“ eigentlich dieses beständige leicht-verletzliche, denke ich. wobei er mit seiner letzten Zeile mehr auf die Vergänglichkeit setzt: „Nothing gold can stay."

    wenn ich mir aber das erste Grün im Lenz anschaue, dann glänzt es bei/vor/während der Entfaltung aber n o c h nicht. deshalb empfinde ich dein „glänzt“ in der ersten Zeile als unpassend. vielleicht solltest du ein anderes Verb nehmen um den Prozess anzustossen: Gleich Gold wächst erstes Flurengrün
    und schon wirkts weniger metallisch - es sollte mehr ins Vegetative gehen, denke ich. vielleicht inspiriert dich ja noch Loerkes Laubwolke dazu.

    Gruß
    Alcedo

  • Wie soll ich deine Wunden aushaltenDatum04.02.2020 23:24
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    gern geschehen, Munkel.

    und mir ging es bei diesem Text ähnlich wie Yaya, habe ein schriftliche Interpretation mindestens drei mal angefangen und jedesmal wieder verworfen. habe mit Lettern einfach nicht zufriedenstellend interpretieren können. deshalb das Audio. und da klappte es auch gleich beim ersten Versuch.

    Gruß
    Alcedo

    @Ursula:
    merci

  • Die Vogelscheuche und der RabeDatum04.02.2020 23:19
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    merci, Munk.

  • Schneebrand oder Orbis terrarumDatum04.02.2020 23:14
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Zitat von munk im Beitrag #1
    Deine Lieblingsrose trägt Sternrußtau,
    wartet auf das Blühen der Forsythien;
    du wirst die Rose auf deine Weise heilen,
    weiß besohlt,
    mir eine Schneeflocke reichend

    Die Frau, die ich liebe ist tot.


    hallo Munk

    Ende Strophe 2 und Ende der letzten Strophe fehlt je ein Punkt.

    schöne Überschrift: Schneebrand oder Erdkreis. gefällt mir. auch die lakonische Feststellung als Umrahmung. ja, sie ist tot. und es geht nicht um das Loslassen beim Trauern - niemand muss dabei loslassen. wenn du loslassen würdest, würdest du Sie ja ganz verlieren. es ändert sich schlicht die Beziehung. und das ist schlichtweg das was die Feststellung in deinem letzten Satz hier aussagt. Punkt.

    Möge kristallines Wasser heilen
    ein Regentropfen im Hermelin
    Sternrußtau schwinden lassen

    wünscht dir
    Alcedo

  • Wie soll ich deine Wunden aushaltenDatum02.02.2020 17:33
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    .

    .


    🔈 Audiointerpretation 🔉


    .

    .

  • HautflüglerinDatum02.02.2020 10:25
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Zitat von M-B im Beitrag #8

    als hätte ich
    ein Netz
    einen Kescher in meinen Händen
    um dich zu zähmen




    jepp, besser!

  • Die Vogelscheuche und der RabeDatum02.02.2020 10:02
    Foren-Beitrag von Alcedo im Thema

    Mc, Joame,
    Dankeschön.

    und Dir, Yaya, gebührt mein besonderer Dank.

    Grüße
    Alcedo

  • VorfrühlingDatum02.02.2020 09:54
    Thema von Alcedo im Forum Kurzes für Knirpse

    .

    .


    Vorfrühling


    In seinem Haus im Erdreich hat
    ein Regenmännchen sich gedreht.
    Der Talwind hörte dies und weht
    seither und wendet Blatt um Blatt,
    als ob die süße Neugier selbst
    den Winterschläfer sucht.

    .

    .

Inhalte des Mitglieds Alcedo
Mitglied
Beiträge: 2659
Ort: Europa
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8466 Themen und 62409 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk, ugressmann

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).