http://www.E-LIEratum.de

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Haiku XIXDatum09.06.2019 11:23
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Dieser Kurztext gefiel mir schon im Osterfaden sehr gut, Alcedo!

    Das Bild eines sich selbst transzendierenden Endes zelebriert den österlichen Opfergedanken.
    Glauben wir dran oder nicht, die Software archaischer Verhaltensmuster liefert diese Idee mit.
    Anders sind Scheiterhaufen kaum zu erklären, ob sie Reinlichkeit bewirken oder Abgrenzung.
    Wie immer packte der Autor die Idee trefflich in zeitgemäße Worte. Pfingstgrüße von mcberry

  • Ein frohes Pfingstfest 2019Datum09.06.2019 11:11
    Thema von mcberry im Forum Feedback & Moderation

    wünscht mcberry

  • Über die andere WeltDatum02.06.2019 08:21
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Guten Morgen, lieber Munkel,

    auch heute wieder ein sehr interessanter Text aus deiner bewährten Feder.
    Die Strophen zeigen eine klare Gliederung: S1 scheint von internalisierten Umweltreaktionen getragen
    und mutet fast militärisch an. Die Strophe endet mit einer Verweigerung. LI marschiert nicht, sondern
    steht. S2 bedeutet die Wendung nach innen und einen Szenenwechsel, denn LD betritt die Bühne und
    ist zugewandt, sanftmütig, liebevoll, könnte die personalisierte Hoffnung aus der dritten Strophe sein.
    (S2Z3 läßt mich ?) Doch kommt das LD als innere Erscheinung in diese Welt zurück.
    Auch die letzte Strophe bleibt irdisch, öffnet keine Türe in die Anderswelt. Ein Familienbuch bleibt mit
    allen Blättern dem Diesseits verhaftet. In diesem Sinne bleibt der Titel eine Art Absichtserklärung.

    Wir werden natürlich hinterhergehen und das in absehbarer Zeit. Von Anfang an war Tod der Preis, der
    für irdische Existenz bezahlt wird. Gefragt worden sind wir nie. Bis dahin rackern wir uns ab, lamentieren
    über alles Mögliche und schreiben mehr oder weniger uneinsichtige Texte. Überzeugend menschlich eben.
    Munkel, deine Gedichte sind immer lesenswert. Sonntagsgrüße - mcberry

  • Dorfidyll IIIDatum19.05.2019 15:21
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Hi Alcedo,

    Ergebnis der Recherche: Brackenwasser
    hat als Wort mal existiert in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Familiennamen blieben erhalten und ein kleiner Fluss heisst noch so. In S1Z4 käme es metrisch aus.
    Stolperer nehmen beim Lesen Schwung raus. Deshalb kommt der Text für mich etwas unfertig rüber. Leider fällt mir nichts metrisch Geschmeidiges ein zum: In den Mittag hängen. Den Fliederhimmel möchte ich sofort. Den Schluss auch. Gerne gelesen - mcberry


    09.06.2019 Ja, das hilft. Wikilink: Apokoinu

  • BastauchbensaltDatum13.05.2019 13:20
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Rattenfänger


    M alafikerräv e

  • Solo für zweiDatum13.05.2019 11:44
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Guten Morgen, liebe Gugol,

    du hast einen vielschichtigen Text eingestellt, der geschickt beginnt:
    Die erste Zeile schließt den Leser in ein Geheimnis mit ein, welches eigentlich nur dem LI bestimmt wäre.
    Große Klassiker werden zitiert: Mozart dominiert die nächtliche Szene, schön und gut. Mit Peer Gynt, dem
    Trunklenbold und Antihelden, der die (Montags-?) Morgenstimmung beherrscht, wird kein Vertrauen in
    Tagesgeschäfte nahebelegt. Ob diese Liebe zu einem Trugbild degenerieren wird, bleibt ungeklärt.

    Gelungen finde ich die in jeder Zeile durchgezogenen Deutungsebenen Musik - Liebe. Formal stört mich
    allenfalls "garniert" in S1Z4, weil es einer anderen Bilderwelt entspricht. Der gefälligen Reime wären genug,
    aber das empfindet wohl ohnehin jeder anders. Danke fürs Lesen lassen - mcberry

    P.S. Die Suite "Morgenstimmung" komponierte Edvard Grieg. Den hören wir doch immer wieder gern ...

  • MementoDatum13.05.2019 11:21
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Gar nichts, lieber Munkel,

    was können wir schon ausrichten? Unserer Sehnsucht ausgeliefert erfassen wir keine Wirklichkeit jenseits
    eines Filters von Wunschdenken und Befürchtungen. Das Unglück abzuwehren gelingt uns erst recht nicht.
    Bleibt noch eine ungeschickte Geste:
    Auch im Namen des E-literatenforums kondoliert mcberry

  • ungefurchtDatum12.05.2019 14:12
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Hat sie umgesetzt, liebe Yaya,
    und ein paar weitere Anregungen. Ob Katzen die Singvögel schützen möchten?
    Warum nicht. Schliesslich sind Räuber als Ranger für uns ein vertrauter Anblick.
    Sonntagsgrüsse - mcberry

  • Seitdem du fort bistDatum09.05.2019 09:19
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Ein Gedicht wie ein Gebet, lieber Munk.

    Ich wünschte, mehr Texte hätten diese Tiefe,
    diese schlichte Kraft. Kein Wort zu viel und
    keines zu wenig.- LD muss ein guter Mensch gewesen sein.
    Vllt. werden wir zu einem Teil dieser alles durchdringenden dunklen Energie, die man entdeckt haben will. Die Stunde, das zu entdecken, rückt für jeden von uns unaufhaltsam näher. Gerne gelesen - mcberry

  • teuerDatum05.05.2019 08:31
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Zusammen gelesen, mit einer Leerzeile dazwischen, was für ein toller Text!

  • Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Auf ein personifiziertes "war" muß man kommen, lieber Munk,

    zumal die englische Bedeutung sofort mitmacht, wenn es zu plündern beginnt, Inhalte an sich reißt.

    Erbeutete Gegenstände versuchen ihrer alten Bestimmung treu zu bleiben. Die Dinge wehren sich,
    suchen dem Vergessen zu entkommen und möchten die Friedensfahne schwingen. Doch ein wider-
    spenstiger Protagonist verweigert ihnen jede realistische Bearbeitung seiner verleideten Gegenwart.

    Ob der Text nun unter Lyrik oder Prosa einzuordnen wäre, ist auch ziemlich egal. In jedem Fall kann
    ich viel damit anfangen. Auch hinter mir beginnt eine Welt zu versinken. Melancholische Grüße - mcberry

  • Osterfeuer 2019Datum21.04.2019 09:01
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Ringsherum viel Qualm und Rauch?
    Was soll's! Seit Alters her der Brauch:
    Man geht hinaus zur Frühlingsfeier
    Und sucht sich bunte Ostereier.

  • KollateralschadenDatum17.04.2019 21:10
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Hi Alcedo,

    die Verse beginnen wie ein Kinderreim mit bunten Bildern auf Glanzpapier. Dann rutschen sie ab,
    nicht sprachlich versteht sich, nur die Inhalte werden abgründig und spröde wie die Wirklichkeit.
    Diese fatale Harmlosigkeit und vorgetäuschte Unschuld einer vermeintlich flachen Weltauffassung
    kommen gut bei mir an. Am Ende weiß der geneigte Leser nicht, ob er lachen oder weinen soll.
    Ganz wie im richtigen Leben, nicht wahr?
    Denn vielschichtig geht es bei genauer Betrachtung wohl immer zu. Die Überlagerung diverser
    Ebenen ist wahrscheinlich auch das Thema des Gedichtes. Aber ich verlor den Faden ...
    Übrigens sind Kinderbücher keineswegs einfach zu schreiben. (Aber wem erzähle ich das.)
    Bin ich jetzt ganz draus? Egal. Wie kamst du auf die Dasselfliege? HG - mcberry

  • Wie soll ich deine Wunden aushaltenDatum17.04.2019 20:53
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Wunderschön, verehrter Munkel,

    diese Verse, die Zeugnis ablegen über eine unauflösliche Verbundenheit zwischen LI und LD in
    einer dem grausamen Geschick - noch - nicht ergebenen Treue. Wie könnten wir uns je damit
    versöhnen. Doch aus der Zeit zu fallen macht es ungeschehen. Dieser letzte Satz erinnert an
    jene anderseitige spirituelle Existenz, die wir nicht erinnern, doch war sie nie wirklich weit weg.

    Danke der Zeilen, die aktuell gerade meine Stimmung treffen. Sehr gerne gelesen. HG - mcberry

  • Osterfeuer 2019Datum13.04.2019 15:07
    Thema von mcberry im Forum Feedback & Moderation

    Im Osterfeuer verbrennen
    soll allerlei unnützer Kram.
    Im Nachhinein kaum zu benennen,
    was alles zu Moder verkam.

    Soll jetzt sich als brennbar erweisen,
    damit Licht und Wärme entstehn.
    So lohnt von weither anzureisen:
    Laßt Plunder in Flammen aufgehn!

    Wohin führt diese bunte Schnur?
    Egal, denn allemal entbehrlich;
    verpackt in leichtes Styropur,
    wirkt jedenfalls ganz ungefährlich...

  • Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Hallo Sneaker,

    übersetzt mit Schwung. Dank deiner Beiträge fange ich an, dem Frost etwas abzugewinnen. HG - mcberry

    Für alle, die es interessiert, hier das Original: Neither-Out-Far-Nor-In-Deep

  • Es gäbe die Liebe nurDatum06.04.2019 09:41
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Sorry, negativ besetzte Vorschläge wollte ich nicht machen, JP,

    Clicken hielt ich für zunächst mal neutral.
    Jetzt ist noch "Fabulus" aufgetaucht - anscheinend kein eindeutiger Begriff. Mir gefällt auch "Famulus". Wie der Gehilfe drauf ist, bleibt wiederum offen. Schönes WE - mcberry

  • Es gäbe die Liebe nurDatum01.04.2019 22:35
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Als Pseudonym hält Alba einen "Erzähler" für genügend überzeitlich. Mir schiene "der Clicker" viel mehr zeitgemäss. Yaya findet an "Gevatter" Gefallen. Kommt vllt auch drauf an, worin sich dein Pseudonym profilieren will. HG - mcberry

  • WortketteDatum26.03.2019 10:26
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Wischmopp

  • BastauchbensaltDatum14.03.2019 20:01
    Foren-Beitrag von mcberry im Thema

    Alltagsbewältigung

    K reesspuef k l

Inhalte des Mitglieds mcberry
Administrator
Beiträge: 2871
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zoe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8616 Themen und 64142 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).