Foren Suche

Suchoptionen anzeigen

Ergebnisse in der Bildersuche

Weitere 4 Bilder gefunden. Alle anzeigen

  • Account löschenDatum19.02.2020 02:16
    Thema von gugol im Forum Feedback & Moderation

    Ich bitte um Löschung meines Accounts. Keine Bedenkzeit nötig. Danke. LG gugol

  • Seite 227Datum19.02.2020 01:54
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Alcedo, du bist nicht der einzige auf der Welt, der vom Eisvogel begeistert ist. Das "Motiv" ist übrigens ein eigenes Foto und nicht etwas aus dem Internet.
    Dein pauschales Urteil über mich hängst du an einem Wort des Gedichts auf, was ich meinerseits als "unter der Gürtellinie" empfinde. Ich weiss grade auch nicht, an welche anderen Gedichte du von mir denkst. Ich bin sie jetzt alle durchgegangen, da ist gerade mal eines dabei, das ein deftiges Wort enthält. Deine Unterstellung ist eine bodenlose Frechheit, im Grunde Verleumdung. Aber mit deinem Statement machst du mir die Entscheidung leicht: Bleibt als Friede-Freude-Eierkuchen-Schnurrkätzchen-Moderatorengrüppchen unter euch. Das wars für mich hier.
    Sorry ugressmann und danke für deinen Kommentar. Mit dir hat es nichts zu tun.

  • Seite 227Datum13.02.2020 01:17
    Thema von gugol im Forum Mythologisches und Rel...

    Hinter der Kirche
    wo Dachrinne und Messbuben
    um die Wette pissen
    fand ich sie
    zerrissen und feucht
    vorn kaum zu lesen
    aus 1. Korinther 13
    ... und hätte der Liebe nicht ...
    hinten mit Kulli
    I love you warte auf dich
    hinter der Kirche

  • VerspieltheitDatum21.11.2019 06:13
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Hey mcberry, ich denke solche Gedichte leben vom "ja genau, mach(te) ich auch"-Effekt Wenn das hier gelungen ist, freut es mich. Die Message "lebe das Kind in dir" wird dann fast zweitrangig und es darf gern unproblematisch gelesen werden. LG gugol

  • Das 26.JahrDatum21.11.2019 05:30
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Hey Munk, finde ich sehr schön, berührend und nicht zu spezifisch, sodass es auch Dritte ansprechen kann.
    Z2 würde ich weglassen, ist mit "zweisam" bereits gesagt. "DEM Herbst dein Gesicht" oder "den Herbst DEINEM Gesicht", nicht?
    Z5/6 nur "unverletzt/verträumt"?
    Warum am Ende ein Strichpunkt?
    LG gugol

  • nicht nur sie verschwindenDatum20.11.2019 06:24
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Geht man davon aus, dass der Mensch durch Zufall, Evolution oder natürliche Auslese entstanden ist (was die gängige, jedoch nicht meine persönliche Sicht ist), stellt sich die Frage nach dem Sinn nicht. Er ist halt einfach geworden, wie ein Tyrannosaurus, der auch irgendwann wieder gehen musste. Und ja klar wird die Erde ohne uns weiter existieren, wenn auch in anderer Gestalt als heute. Der Erde ist doch wurscht, dass die Meere ansteigen und wenns wärmer wird, wachsen eben andere Pflanzen. Es wird ihr ganz wunderbar gehen.
    Mich stört am Text oben, dass da ökologisches Verhalten und Zwischenmenschliches vermischt wird. Auch ist es widersprüchlich, wenn einerseits zu viele Menschen da seien, andererseits Pandemien beklagt werden, die zur geforderten Dezimierung führen. Klar, ist hart, aber wir leben nun mal nicht im Paradies. LG gugol

  • nicht nur sie verschwindenDatum18.11.2019 19:34
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Ich würde sagen, Pandemien, Brutalität und religiöser Wahn sind dem Klima und damit den Pinguinen schnuppe. Da hast du einen zünftigen Rundumschlag fabriziert.

  • VerspieltheitDatum18.11.2019 19:20
    Thema von gugol im Forum Humor und Fröhliches

    Vergessen müsse ich die Kinderspiele,
    ich sei erwachsen, soll mich so verhalten,
    das Leben ernsthaft, effizient gestalten
    und nicht mehr machen, was mir grad gefiele. 

    Die Leute gucken sonst und überhaupt …
    Doch im Geheimen sprenzle ich noch immer 
    dem Lattenzaun entlang mit meinem Finger, 
    hab just Rosinen vom Gebäck geklaubt 

    und achte stets, wie früher, ganz genau, 
    dass meine Schuhe in die Pflastersteine 
    des Trottoirs passen. Und ich leck die feine

    Nußschokofüllung aus den Prinzenrollen 
    und vieles mehr, was Große nicht mehr sollen.
    Ach ja, das ist das Kind in mir – der Frau.

  • Gefässe haben es in sichDatum08.11.2019 19:12
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Danke mcberry für den humorvollen Kommentar, der das Gedichtchen genau so nimmt, wie es gedacht war. LG gugol

  • Gefässe haben es in sichDatum31.10.2019 09:35
    Thema von gugol im Forum Zwischenwelten

    Hättest du alle Tassen im Schrank, du wüsstest genau, dass
    wenn du ins Fettnäpfchen trittst, dich meistens das Schlimmste erwartet:
    Einer beginnt, in deiner Beziehungskiste zu wühlen.
    Findet er etwas, sei sicher, er wird aus dem Nähkästchen plaudern
    - laut oder hinterrücks fies - und macht natürlich ein Fass auf.
    So wird's für Dritte ein Leichtes, dich flugs in die Pfanne zu hauen
    oder dir voll auf die Hucke zu geben. Bleibt nur als Ausweg,
    dir in der Kneipe ums Eck gehörig die Lampe zu füllen,
    so oder so ist ja alles im Eimer. Ach gäbs keine Näpfchen ...

  • Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Nö, also wenn die Harke da zufällig lag, hat es mit "zeigen" nichts zu tun.

  • Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Aber ja doch, einmal googeln Treffer...
    Also, hat mit gesellschaftlichem Aufstieg zu tun. Wenn einer die Harke nicht mehr kennt, distanziert er sich vom Bauernstand, aus dem er stammt. Aber wenn man ihm die Harke zeigt (unsanft notabene) erinnert er sich dann auf einmal ("hau mit der verdammten Harke ab!") Es ist also eine Drohgebärde des kleinen Manns gegenüber einem Schnösel.

    Kalte Füsse bekommen

  • vollendetDatum07.10.2019 04:36
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Hey Yaya, die letzte Reise muss jeder allein antreten. "Lieber Freund" ist aber echt gemeint, im Sinne von: Du kannst mich zwar nicht begleiten, musst dir aber keine Sorgen um mich machen. Insofern eher Trost als Zurückweisung.
    Danke fürs Lesen und guten Start in die neue Woche, gugol

  • vollendetDatum02.10.2019 17:13
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Danke mcberry für die würdigenden Worte und Hinweise. Ich entschied mich nach längerem Hin und Her für keine Satzzeichen am Zeilenende. Innerhalb des Verses ohne Komma fände ich aber schwer zu lesen. Wenn, würde ich wieder auf gewohnte Interpunktion wechseln.
    Den Konjunktiv von helfen musste ich nachschlagen und es ist tatsächliche hälfest, was ich intuitiv auch gewählt hätte. Ob hülfest auch als Alternative dahinter stand, weiss ich nicht mehr. Im Schweizerdeutsch gibts eh keinen Konjunktiv ohne ",würd(e)", deshalb bin ich für so was froh um Duden und co.
    lieben Gruss, gugol

  • vollendetDatum01.10.2019 05:32
    Thema von gugol im Forum Mythologisches und Rel...

    Der Koffer steht bereit
    für meine letzte Reise
    Sie ist unendlich weit
    Du hälfest mir beim Tragen
    mein Freund, wie lieb von dir
    doch darf ich es dir sagen
    Der Koffer wiegt nicht schwer
    Ich gehe ohne Lasten
    er ist vollkommen leer

  • FlimmernDatum04.08.2019 11:49
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Hey ihr beiden, klar mag ich am Formalen rum denken, denn die Sache mit dem Auftakt in S2 war mir auch nicht so geheuer. Ich fand aber dann, besser die ganze Strophe mit Auftakt als nur Z2, wo ich es einfach ohne nicht sinnerhaltend hinkrieg(t)e. Irgend ein Gott ist hier für mich keine Option, vielleicht aus persönlicher Überzeugung. Ausserdem ist es thematisch ja ein Wechsel, also könnte man den metrischen begründen. Trotzdem, ohne wärs mir auch lieber.
    Klar, Z1 geht ohne das "und", ebenso Z4. Deinen Vorschlag, yaya, für Z3 finde ich gut, danke. Auch "Übel" Z4 finde ich gut.
    "Derweil" (X(X) nach Duden) = währenddessen mag ich. Während das LD sich fast zu Tode krüppelt, steht das LD daneben, kann nichts tun aber verflucht die Unvernunft dieses geliebten Sturkopfs. "Jeder, der es sah..." würde die Sache zwischen LD und LI auf andere ausweiten, was ich nicht möchte, ausserdem wäre dann in dem Vers eine Hebung zu viel.
    Die S2 knöpf ich mir nochmal vor. Danke für eure konstruktive Kritik und auch euch einen guten Sonntag. LG gugol

  • FlimmernDatum01.08.2019 13:41
    Thema von gugol im Forum Liebe und Leidenschaft

    Immer schneller, schneller wolltest du dich drehen
    hattest deinen Rausch in Arbeitswut gesucht
    derweil hab ich deine Unvernunft verflucht
    Nein, mein liebster Freund, so lass ich dich nicht gehen

    Und nun? Und nun mein Freund, sag nicht, dies sei das Ende
    Ich bitte Gott, dass er dein Herz zum Schlagen bringt
    für dich in diesem Lebenskampf den Sieg erringt
    und alles Schwere noch einmal zum Guten wende

  • Inversion am KreisDatum19.05.2019 12:54
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Manchmal frag ich mich, ob das ein öffentliches Forum oder eine Familienwebseite ist. Der harte Kern scheint jedenfalls weitergehend verbandelt zu sein. Möglicherweise mit ein Grund, weshalb alle anderen User jeweils bald wieder verschwinden?

  • Inversion am KreisDatum17.05.2019 18:42
    Thema von gugol im Forum Diverse

    Du ziehst mich voll in deinen Bann
    und weist mich gleichsam fort von dir,
    je näher ich der Mitte komm.
    Bin manipul- und fasziniert
    und beuge mich der Inversion.

    Egal, wie sehr du mich verzerrst,
    ich bleib mir dennoch selber treu,
    vereine mich mit meinem Bild
    beim Durchgang durch den Spiegelkreis,
    dann dring ich tief in dich hinein.

    Du widersprichst zwar aus Prinzip,
    denn sage ich mal ABC,
    erwiderst du mit CBA,
    will ich es gerne parallel,
    bevorzugst du es radial,

    doch wenn ich mutig senkrecht steh
    bis weit in die Unendlichkeit,
    erkenn ich mich als Kreis in dir,
    der dich im Zentrum sacht berührt -
    in Perfektion, die du begehrst.


    Hier kann man das alles spielerisch erkunden. Die Theorie dazu findet sich zahlreich im www.

  • Solo für zweiDatum13.05.2019 16:56
    Foren-Beitrag von gugol im Thema

    Hey mcberry, kennst du die Suite Nr. 1 aus Peer Gynt, die auch "Morgenstimmung" genannt wird? Ein wunderschönes Stück, wie ich finde, dabei erinnert mich gar nichts an Montag (obwohl der Montag für mich ohnehin nicht negativ besetzt ist). Wer fragt denn bei so einer Melodie nach dem Antihelden? Diese Suite wird z.B. auch sehr gern in der Werbung verwendet. So vielschichtig war das Gedicht eh nicht gedacht, dass "kleine Nachtmusik" und "Morgenstimmung" mehr darstellen sollten als eben die Nacht und den Morgen in zwei wunderschönen Melodien als sinnliches Erlebnis. Danke fürs Lesen, LG gugol

Inhalte des Mitglieds gugol
Beiträge: 248
Geschlecht: weiblich
Seite 1 von 9 « Seite 1 2 3 4 5 6 9 Seite »

Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8464 Themen und 62399 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk, ugressmann

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).