http://www.E-LIEratum.de

#121

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 14.05.2006 15:36
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Asterix und die Wikinger

Ich habe den Film heute morgen beim Babysitten angeschaut Ich war angenehm überrascht, er war noch so richtig von Hand gezeichnet und das erstaunlich gut. Er war auch ohne einen lächerlichen Gerard Depardieu...

Die Geschichte orientierte sich stark an der Comicvorlage, ein bisschen modernisiert aber nicht zu sehr, witzig und einfach hübsch

nach oben

#122

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 14.05.2006 15:44
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hi Willi,...

ich lese gerade zum dritten Mal das von Dir besprochene Buch "Stadt der träumenden Bücher".

Sag mal, sind Dir eigentlich beim ersten Mal lesen die unzähligen Anagramme der Autorennamen aufgefallen?

nach oben

#123

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 14.05.2006 16:19
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Mission Impossible III

Tolle Stunts und einen grossartigen Bösewicht. Hätte mir noch besser gefallen, wenn der dämliche Tom nicht mitgespielt hätte. Die einzige Gefühlsregung, die er wirklich beherrscht, ist das Anspannen seiner Backenknochen. Nichtsdestotrotz Äktschon-Kino, wie man es erwartet.

nach oben

#124

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 14.05.2006 16:40
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Ich schaue ihn gerade an, Margot


@Benno: Erst als der Buchling von Fontheweg ins Spiel kam So ein bescheurter Name musste ja irgendwas bedeuten.

Akud Ödreimer als Anagramm von Eduard Mörike finde ich genial

Kennst du eigentlich Professor Abdul Nachtigallers Nachtschule? www.nachtschule.de

nach oben

#125

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 15.05.2006 23:25
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
ich hab mit meinem schatz DVD-Abend gemacht...

Erster Film: American Pie - die nächste Generation

War nur bedingt lustig und kommt garantiert nicht an die Orginale ran! sollte man sich also lieber nicht reinziehen. auf einer skala von 1-5 smileys:

1 Smiley

Zweiter Film: Mr. + Mrs. Smith

Der war richtig gut gemacht, gute Story, war auch alles dabei, mit witz liebe und action. wirklich super! die schauspieler sind natürlich auch nicht zu verachten. Dafür gibts:

5 Smileys

Dritter Film: Creep ( Horrorfilm mit Franka Potente)

Hier ging es um eine Frau die in einer Londoner u-bahn station war und da die u-bahn in london geschlossen ist war sie eingesperrt.( son ekelhaftes krüppelding hat dann alle umgebracht, sicherheitsmänner, obdachlose usw.) war wirklich unheimlich und gut gemacht, ich hab mich wirklich gegruselt und musste auch oft mein kissen zu hilfe nehmen Also wirklich sehenswert für die leute die auf horror stehen!
Dafür gibts:

5 Smileys


nach oben

#126

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 16.05.2006 13:00
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Silent Hill

den schau ich mir heut abend im kino an ( ich gehe oft ins kino, manchmal 3-4 x im monat ich bin schon gespannt, die vorschau war ja nicht übel und mal was anderes.
nächste woche will ich noch sakrileg schauen, da soll das buch ja auch richtig gut sei hab ich gehört

nach oben

#127

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 06:17
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Silent Hill (thriller)

am anfang konnte der film gut überzeugen. aber ab der zweiten hälfte wurde von meiner seite zu dick aufgetragen, zuviel verzwickte handlung der fast schon garnicht mehr zu folgen war. und das ende ist vollkommen unverständlich. so nach dem motto: was soll das denn jetzt? jedenfalls war er also nicht sehr sehenswert, mein freund war auch nicht so begeistert.
dafür gibts von mir

2 von möglichen 5 Smileys

nach oben

#128

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 19:20
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Silent Hill ist nicht so gut? Hm, dabei wäre das mein nächster Film gewesen...
Aber andererseits hat mir Missus und Mister Smith überhaupt nicht gefallen und ich habe den Film nicht einmal ganz gesehen, weil ich eingeschlafen bin.
Ich kann die blöde Jolie nicht leiden.
Die Story war ebenfalls nicht mein Ding.
Möglicherweise gehen unsere Geschmäcker nicht konform?

nach oben

#129

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 20:03
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
wir sprechen aber hier von einem thriller, eigentlich waren wir doch in der richtung immer einer meinung oder ?

nach oben

#130

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 20:47
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Da hast du allerdings wieder Recht.

nach oben

#131

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:08
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
tja dann musst du mir vertrauen oder du schaust dir den Film einfach an und machst dir dein eigenes Bild

hast du eigentlich den horrorfilm Dark water, dunkle wasser gesehen? den möchte ich mir am freitag in der videothek ausleihen.

nach oben

#132

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:10
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ich weiß ja nicht wieviel in Deutschland die Kinokarten kosten, aber in Wien ist mir das Risiko zu groß. Ich vertraue dir.

edit: Ja, den habe ich gesehen. Ich war nicht sehr begeistert. Es ist wohl eher ein leichter Gruselfilm. Wenn du einen Asiatischen Horrorfilm sehen willst, bei dem dir das Blut in den Adern gefriert, dann sieh dir Shutter an. Der ist echt gruselig.

nach oben

#133

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:18
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Der Schatten des Windes - Carlos Ruiz Zafon

Kurzbeschreibung
Vor dem Hintergrund eines gespenstisch schimmernden Barcelona inszeniert Zafón eine dicht gewobene Spannungsgeschichte: Daniel Semperes Leben erfährt eine drastische Wende, als er die Schicksalsbahn eines geheimnisvollen Buches kreuzt. Er gerät in ein Labyrinth abenteuerlich verknüpfter Lebensläufe. Es ist, als wiederhole sich vergangene Geschichte in seinem Leben. Alle Menschen, denen Daniel begegnet, insbesondere die Frauen, in die er sich verliebt, scheinen nur Figuren in einem großen Spiel zu sein.

Nach den ersten 100 Seiten ist das Buch sehr gut, ich möchte es garnicht mehr aus der Hand geben, ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt.


nach oben

#134

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:22
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
wie hoch sind denn bei euch die kinopreise?

naja gut, an den preiswertesten tagen kostet eine kinokarte 4,50 euro. dann kann es sein das du noch mal aufschlag zahlen musst wegen überlänge, was silent hill auch hat ( der geht 2 stunden) wir haben dann 5,50 euro gezahlt.

von dem film hab ich noch nichts gehört aber ich werde es mir merken, nach dem werde ich dann auch ausschau halten danke für den tipp.

hast du denn einen lieblingshorrorfilm gem?

nach oben

#135

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:23
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Da haben wirs. Litertur. Und ich dachte du wärst ebenso primitiv wie ich.

Ja: Shutter

nach oben

#136

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:28
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
sollte das jetzt literatur heißen? liest du keine bücher?

nach oben

#137

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 17.05.2006 21:32
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Wo ich grade schonmal dabei bin

Creative Writing - Alexander Steele

Eine weitere aus dem Amerikanischen übersetzte Einführung in das Schreiben kreativer und literarischer Texte aus dem rührigen Autorenhaus-Verlag, angelegt als Arbeitsbuch. Die Einführung konzentriert sich auf Erzähltexte und vermittelt den Lesern in gut überschaubaren Lektionen die handwerklichen und arbeitstechnischen Voraussetzungen kreativen Schreibens. Der Band ist durchweg verständlich und lebendig formuliert und veranschaulicht seine Informationen und...

Ein wirklich gutes Buch, mit zahlreichen Übungen wirklich zu empfehlen!


nach oben

#138

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 18.05.2006 20:58
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Franzi Sry für die späte Antwort. Doch, ich lese schon aber momentan habe ich so wenig Lust. Ich bin immer noch bei Kafka. Ich habe mir dieses Buch selbst verordnet, weil ich sonst gerne Gruselromane lese. Dean Koontz und so weiter. Mit Kafka wollte ich wieder einmal etwas Anspruchsvolles lesen. Den Prozess habe ich aber schon fertig. Es ist so ein dicker Schinken, in dem mehrere Werke von ihm sind.
Die Preise für Karten sind bei uns serh hoch. Ich habe pro Person 8.50 Eu bezahlt für den Sch**ß Hostel.
Nimm noch Popcorn und Getränke dazu und du bist auf 25 Euro.
Cabin Fever war auch ein guter Film
Wenn dir "the hills have eyes" gefallen hat, wird dir "wrong turn" auch gefallen. Der ist so ähnlich.

nach oben

#139

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 18.05.2006 21:26
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
alles klar gem, danke! scheinst ja ein richtiger horror fanatiker zu sein

ja die preise sind ja heftig bei euch, aber ihr verdient ja auch viel mehr das muss man mal so sehen. eine bekannte von mir ist nach basel gezogen und verdient 2000 euro ausgezahlt. und das ist schon ein wahnsinns batzen wenn du mich fragst!

nach oben

#140

Buch und Film-Kritiken

in Literatur 18.05.2006 23:02
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Ach du meinst Basel bei Wien?
Ja, Horrorfilme liegen mir. Ich grusel mich gerne. Obwohl ich schon etwas abgebrüht bin.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8978 Themen und 67267 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).