Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Die SchönheitDatum22.01.2011 13:12
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Die Schönheit

    Hallo Orpheus,

    eigentlich ganz hübsch und sauber gemacht.

    Mir ist aber nicht ganz klar, wer mit "ihn" gemeint ist. Die Schönheit kann es ebenso wenig sein wie das Gedicht... irgendwie bekomme ich das nicht ganz unter. Außerdem verwendest Du der Metrik zuliebe eine Menge "und" in den Zeilenanfängen, die Wiederholungen trüben den Gesamteindruck ein wenig für mich.

    Insgesamt ein guter Ansatz, dem noch ein bisschen Bearbeitung gut tun würde, damit das Gedicht richtig zündet.

    Grüße,

    Don

    P.S.: Ach ja, den Rechtschreibfehler "fürst" solltest Du vielleicht berichtigen ;-) .

  • Neuer FreundDatum28.12.2010 11:44
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Neuer Freund

    Zitat von MarleneM
    Sehrgerne habe ich dein gekonntes Werlk gelesen, lieber Don


    Hey, vielen Dank. Die Gedichte von Geratewohl sind einfach meine besten !

    Grüße,

    Don

  • Grüße zu den FesttagenDatum24.12.2010 10:42
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Grüße zu den Festtagen

    Euch allen eine stressfreie Zeit.

    Aber Kaffee und Tee? Nee, eher Glühwein und Met... die guten Gespräche haben sich dann allerdings auch erledigt ;-) .

  • klopf, klopfDatum12.12.2010 02:57
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema klopf, klopf

    Zitat von Rubberduck
    Muss eine anständige Frau jetzt rot werden?


    In diesem Forum gibt es nun wirklich keine anständigen Frauen. Hör auf zu flunkern!

  • messerscharfDatum12.12.2010 02:54
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema messerscharf

    Hi Rubberduck,

    ausschließlich Empfindungen zu ergründen und dem Leser ein Urteil zu überlassen, ist etwas, dass ich nachvollziehen kann und selbst gern versuche (wobei es mir meist schwer fällt, dabei nicht zynisch zu werden ;-) ). Aber auch da hättest Du für meinen Geschmack etwas mehr in die Tiefe gehen können, denn diese Auseinandersetzung findet ja eigentlich nur in der zweiten Stophe statt.

    Aber wie schon geschrieben, das mag daran liegen, dass das Thema nicht meine Baustelle ist. Und - ohne dass das jetzt abwertend gemeint sein soll - für ein Ritzergedicht ist es ja gar nicht schlecht ...

    Grüße,

    Don

    P.S.: Gibs zu: Du findest meinen Avatar nur so messerscharf, weil Du davon ausgehst, dass die Person dahinter so messerscharf ist, wie der Avatar verspricht

  • SommerträumeDatum12.12.2010 02:44
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Sommerträume

    Hallo Rubberduck,

    ich betreibe selbst in meinem Wohnzimmer etwas Rindvieh-Massentierhaltung und die Schweinemast auf dem Balkon wirkt über die Abflussrohre direkt auf das Grundwasser ein.

    Da das Gedicht aber im Rahmen des forenübergreifenden Wettbewerbs entstanden ist, hatte ich infolge der Abgabe-Deadline einfach nicht genug Zeit, alle meine kleinen Klimakiller unterzubringen.

    Dass mit dem Wintergriller hört sich gut an, allerdings ist das Weihnachtsessen bei uns bereits traditionell festgelegt, da gibts nichts Gegrilltes.

    Jedenfalls freut mich Dein Schmunzler und hab Dank für Deinen Kommentar,

    Don

  • Bis bald.Datum09.12.2010 23:45
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Bis bald.

    Hi Willi,

    ein starkes Stück, dem schließe ich mich an. Es ist die Reduzierung, die Deine Zeilen sehr intensiv werden lassen. Insbesondere Z. 6 und Z. 8 sagen auch mir sehr zu.

    Zwei Stellen können mich allerdings nicht überzeugen: das "nicht hier" in Z. 4 bekomme ich nicht unter. Wenn man stehen bleibt, wo, wenn nicht hier? Wo ist vorliegend hier? Am Ort des Abschieds oder des Innehaltens nach dem Umdrehen und Weggehen? Aber dann bliebe er doch genau hier stehen? Ich stehe auf dem Schlauch und das - mit Verlaub - gefällt mir nicht ;-) .

    Schwierigkeiten habe ich auch mit der vorletzten Zeile, bzw. vorrangig mir den Abschiedsklippen. Ich finde die Wortkreation ein wenig bemüht und wie ich finde ich die Wiederholung des Abschieds aus der vorangegangenen Zeile nicht gelungen. Alternativen sind allerdings schwer zu finden. Trennungsklippen bspw. würden zwar die Wiederholung vermeiden, klingen aber auch nicht überragend.

    Trotz dieser Kritikpunkte gefällt mir insgesamt die ruhige und dennoch eindringliche Stimmung Deiner Zeilen.

    Grüße,

    Don

  • Neuer FreundDatum09.12.2010 23:02
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Neuer Freund

    Hi GW,

    die ersten drei Strophen sind sehr originell und lustig. Die letzten beiden Strophen fallen da im Vergleich ein bisschen ab, auch wenn sie nötig sind, um die von Dir beabsichtigte conclusio zu erreichen.

    Sprachlich gefällt mir das "im Grund" zu Beginn der 3. Strophe nicht. Auch wenn ich der Meister aller Elisionen und insoweit diesbezüglich nachsichtig bin, wird hier für mich der Sinn verfälscht. Man weiß zwar, was gemeint ist, dadurch wird die sprachliche Unsauberkeit aber umso deutlicher. Vielleicht einfach "So bin ich wohl ein Pflegefall"? Wie auch immer, Handanlegen an dieser Zeile würde sich lohnen.

    Insgesamt aber eine launige Sache, die Spaß macht zu lesen und gleichzeitig durchaus auch zum Nachdenken anregt. Gefällt mir.

    Grüße,

    Don

  • klopf, klopfDatum09.12.2010 22:23
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema klopf, klopf

    Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum, rubberduck. Und die Umwege hierher zu finden sind normal, sonst wäre es ja auch viel zu einfach...

    Die Körperhaltung von Erik beim rubberduck-Sprung würde ich übrigens gerne mal sehen ;-)

    Grüße,

    Don

  • Mach Dir nichts draus, Hannes, ich bin schon viel länger da und habe mich (glaube ich zumindest) noch nie offiziell vorgestellt.

    Insoweit ein herzliches Willkommen von einem ebenso unbekannten ;-) .

    Grüße,

    Don

  • Und schon isser wieder tot? Mach es doch so wie ich und bleibe ein beständiger Zombie, schon leicht verwest und doch nicht totzukriegen ;-)

  • messerscharfDatum09.12.2010 22:04
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema messerscharf

    Hallo rubberduck,

    ich muss gestehen, mir liegen Ritzgedichte nicht sonderlich, zumeist triefen sie vor pubertären Weltschmerz und werden in belangloser Form dargereicht.

    Das ist Dir glücklicherweise nicht unbedingt vorzuwerfen, da hier nicht ein jammerndes lyrisches Ich im Vordergrund steht, sondern etwas Abstand vorzufinden ist. Ein- und Ausgangszeile klingen zudem hübsch, ich vermute, dass war das erste, was Dir durch den Kopf ging.

    Insgesamt ist mir das Gedicht jedoch inhaltlich dennoch zu kurz gesprungen. Etwas mehr Auseinandersetzung mit dem Thema bzw. eine kritische Annäherung hätte mir mehr zugesagt.

    Dein Gedanke, den Rhythmus beim Lesen absichtlich zu unterbrechen, ist nicht ganz risikolos. Ich kann mir Metrikbrüchen immer dann ganz gut leben, wenn sich der Autor was dabei gedacht hat, wie es ja hier der Fall ist. Ich muss aber gestehen, ich als Leser wäre auf den dahinter stehenden Gedanken ohne Deine Erläuterung nicht gekommen. Darin liegt das Risiko, nämlich dass mal als Leser die Umsetzung für durchwachsen hält, weil man - ohne einen Grund zu erkennen - beim Lesen stolpert.

    Alles in allem nicht so recht mein Fall. Bis auf das "in der Lade liegt ein Messer" ;-) .

    Grüße,

    Don

    P.S.: Was an der Betrachtung der Metrik und der Auseinandersetzung mit der Form eines Gedichtes provinziell sein soll, kann ich im Übrigen nicht nachvollziehen. Wo, wenn nicht in einem Gedichteforum, sollte man sich damit sonst auseinandersetzen. Das gehört, wenn man formgebundene Gedichte schreibt, schlicht zum Handwerk und darf auch erörtert werden.

  • SommerträumeDatum09.12.2010 21:45
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Sommerträume

    Freut mich, Chip, und vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Ich finde, man kann allem ein schiefes Grinsen abgewinnen, selbst der Klimakatastrophe. Und jammern liegt mir eh nicht ;-) .

    Grüße,

    Don

  • SommerträumeDatum10.11.2010 10:40
    Thema von Don Carvalho im Forum Gesellschaft

    Sommerträume

    Den Klimawandel konnt ich kaum erwarten,
    und hab dafür auch einiges getan.
    Studierte jeden Tag die Wetterkarten
    und folgte enthusiastisch meinem Plan

    auf Palmenflair in meinem kleinen Garten
    und Südseefeeling gleich am Schlachtensee.
    Die Grillsaison sollt schon im Winter starten,
    vergessen wollt ich Hagel, Eis und Schnee.

    So ließ ich Tag und Nacht die Lichter brennen,
    die Wärmedämmung flog schnell wieder raus.
    In meiner Freizeit fuhr ich Autorennen
    und währenddessen hoffte ich auf Staus.

    Ich hab's geschafft, nunja, mit Eurem Beistand;
    das Klima brachten wir zuletzt zu Fall.
    Die trockene Sahara ist jetzt Farmland,
    in Holland spielt man nur noch Wasserball.

    Doch hatte ich zuvor noch nie vernommen,
    dass auch der Golfstrom graduell versiegt.
    Nun ist statt Sonne Eiszeit angekommen,
    der Permafrost hat dauerhaft gesiegt.

    Statt Palmen wächst bei mir jetzt nur noch Raureif,
    am Schlachtensee läuft Holiday on Ice.
    Beim Grillen werden mir die Finger froststeif
    und unbezahlbar ist der Kohlepreis.

    Don

    P.S.: Falls die Zeilen besser in den Bereich Humor oder Natur passen, bitte ich Kjub oder Arno einfach zu schieben.

  • Die andere wahre Battleroyal-QuatschboxDatum10.11.2010 10:37

    Zitat von Alcedo

    @Don:
    kannst du bitte "Sommerträume" in einem extra thread bringen? ich würde es gern verlinken.


    Wohin willst Du es denn verlinken?. Aber klar, für Dich mach ich doch alles

  • Gratuliere Dir, Hazel.

    Ein bisschen schade war es, dass Dir und Joame offenbar zeitlich am Ende etwas die Luft ausgegangen ist und man das an den Beiträgen gemerkt hat.

    Dennoch ein spaßiger Wettbewerb, sowohl aus Teilnehmersicht als auch als Leser.

  • Launiges zur ersten FinalrundeDatum24.10.2010 23:52
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema Launiges zur ersten Finalrunde

    Ist nicht in ein paar Minuten Abgabeschluss? Von Joame ist nichts zu sehen.
    Hazel hat zwar schon einen Text eingestellt, "blub" finde ich jedoch recht mutig. Das kann ja was werden ;-)

  • Die andere wahre Battleroyal-QuatschboxDatum21.10.2010 09:53

    So, ich habe wieder Freizeit :) .

  • Die andere wahre Battleroyal-QuatschboxDatum17.10.2010 14:40

    Erzählungen? Du weißt doch, da schaue ich so gut wie nie rein, zuviele Worte für mich.

  • hallo erst malDatum17.10.2010 14:38
    Foren-Beitrag von Don Carvalho im Thema hallo erst mal

    Hallo Munk,
    schön, ein neues Gesicht hier begrüßen zu können.

Inhalte des Mitglieds Don Carvalho
Mitglied
Beiträge: 1880
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 7 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manimaran123
Forum Statistiken
Das Forum hat 8517 Themen und 62674 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).