http://www.E-LIEratum.de
#1

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 03.08.2005 20:15
von Loki (gelöscht)
avatar
danke, aber diesmal gewollt

gruß

nach oben

#2

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 12.08.2005 21:38
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Hi Loki,

das ist sehr eigenartig. Ich war mir sicher, ich hätte hierzu schon kritisiert... Bin wohl ein wenig durcheinander zurzeit.

Der erste Eindruck war positiv: Ich denke sofort an die Geschichte der drei kleinen Schweinchen, nur ist hier bei dir der Wolf nicht so naiv-böse, sondern schon fast erhaben. Doch beim näheren Hinsehen fielen mir doch einige Störfaktoren auf. Das wäre zum Einen das ungleichmässige Reimschema, die unreinen Reime, die mir persönlich hier nicht gefallen und die holpernde Metrik.

Es lebten einst drei kleine Schweine,
Zuerst zusammen dann getrennt.
Des Abends tranken sie gern Weine
Und ließen alles steh’n, befleckt.
xXxXxXxXx a
xXxXxXxX b
xXxXxXxXx a
xXxXxXxX b
Hier ist noch alles in Ordnung: Kreuz-Reim, vierhebige Jamben, abwechselnd mit weiblicher Kadenz. So hätte das bleiben müssen.

Die Küchen der drei rosa Helden,
Eine aus Stroh, eine aus Holz
Die dritte aus Stein, warn Berge
Von Essensresten und von Schmutz.
xXxXxXxXx c
XxxX XxxX d
xXxx XxXx e
xXxXxXxX f
Hier herrscht absolutes Chaos und so liest es sich auch.

Da, eines Tags, ein einsam Wölfchen
Kam Pfeifend aus dem Wald im Takt.
So blankgeputzt auf seinem Köpfchen
Saß ein Zylinder ganz exakt.
xXxXxXxXx g
xXxXxXxX h
xXxXxXxXx i
xXxXxXxX h
Metrisch wie S1 wieder in Ordnung, aber diesmal nur mit einem Reim. Wölfchen-Köpchen ist noch nicht einmal unrein.

Die Schweine wollten sich verstecken,
Doch aus den Häusern kam der Müll.
Kaum waren sie unter den Betten,
Als schon der Wolf darüber fiel.
xXxXxXxXx j
xXxXxXxX k
xXxx Xxx Xx l
xXxXxXxX m
Metrische Fehler in Z3, aber ein fürchterlich unreiner Reim und einer, der gar keiner ist.

Er war ergrimmt, sogar erzürnt,
Denn nun war sein Jackett entreinigt.
So pustet er, wie es sonst stürmt.
Das Strohhaus fällt. Er schaut beleidigt.
xXxXxXxX n
xXxXxXxXx o
xXxXxXxX (n)
xXxXxXxXx (o)
Im Prinzip in Ordnung, nur hast du hier wieder 2mal unreinen Reim.
"Entreinigt"? Was bitte ist das für ein Wort?

Das zweite pustet er komplett
Davon und geht zum Heim von Steinen.
Zieht aus dem Gurte sein Stilett,
Aus dem noch einzigreinen.
xXxXxXxX p
xXxXxXxXx q
xXxXxXxX (p)
xXxXxXx q
In Z4 fehlt eine Silbe. Ein unreiner Reim. "einzig" und "Reinen" wird nicht zusammengeschrieben, dabei (dem) Reinen natürlich groß.

Die Schweine kommen aus dem Haus
Gar mit erhobnen Beinen.
Der weiße Wolf lacht sie nur aus
„Es sind halt wüste Schweine!“
xXxXxXxX r
xXxXxXx q
xXxXxXxX r
xXxXxXx (q)
Metrik ok. 2. und 4. Zeile reimen sich auf die 2. und 4. Zeile der vorherigen Strophe, wobei man bei der letzten Zeile mal wieder kaum von Reim sprechen kann.

So abgesehen von metrischen Ungereimtheiten und den teilweise furchtbaren (Un)Reimen, ist auch die Sprachwahl nicht immer korrekt.
Im Prinzip finde ich die Idee nett, aber das ganze Chaos trübt den Genuß.

LG
Richard

nach oben

#3

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 13.08.2005 10:29
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Vielleicht ist Dein Post versehentlich mitgelöscht worden, Richard.

Hallo Loki,

viele der von Richard bemängelten Reime sind übrigens meines Erachtens konsonantische Assonanzen und damit eigentlich schon welche, wie zB. Wölfchen/Köpfchen, verstecken/ Betten (oder täusche ich mich da?). Diese extreme Häufung unreiner Reime, konsonantischer Assonanzen und kleinerer Metrikschnitzer sind mir jedoch alles in allem etwas zuviel an formaler Brüchigkeit, da muss ich mich dem König anschließen. Zwar könnte man das alles als Ausdruck der schweinischen Unordnung verstehen, mir sagt es so aber nicht unbedingt zu.

So bekannte Märchenthemen zu verdichten mit etwas anderer Sicht auf die Protagonisten ist jedoch durchaus eine gute Idee.


nach oben

#4

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 16.08.2005 14:58
von Loki (gelöscht)
avatar
nun gut, ich danke euch beiden für die wichtige kritik. was die unreinen reime angeht, da bin ich Don's meinung. aber ihr habt wohl recht. es sind einfach zu viele. vieleicht ermutige ich mich nochmal dazu die ungereimheiten zu glätten.

liebe grüße, Loki

nach oben

#5

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 23.08.2005 12:55
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Loki,

als Neuankömmling und neudichtende Nichtskönnerin möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben!

Also ich musste bei Deinem Gedicht herzhaft lachen und ich gestehe, auch bei aller zuvor erwähnten Kritik, dass ich dies verrückte märchenhafte Gedicht toll finde! Da ich Märchen mag und diese neue Art der Interpretation echt genial finde, fiel mir die häufige Ungereimtheit nicht einmal auf Anhieb auf.

Das Wort "entreinigt" finde ich interessant. Allerdings dachte ich da eher an die letzte Reinigung bei der Wäscherei. Wie wäre es mit:

Er war ergrimmt, sogar erzürnt,
Denn nun war sein Jackett speckig.
So pustet er, wie es sonst stürmt.
Das Strohhaus fällt. Er lacht dreckig.


Naja, ist nur ein Vorschlag, vielleicht gefällts.

Also, noch viel Erfolg beim Texten!!!

Lieben Gruß
Süßchen

nach oben

#6

Ich fress’ dich

in Humor und Fröhliches 24.08.2005 10:09
von Loki (gelöscht)
avatar
Hallo Süßchen!

danke für dein interesse und schön, dass es dich zum lachen brachte. danke auch für deinen vorschlag, aber mir gefällt das wort entreinigt so gut, dass ich es nicht ändern möchte.

liebe grüße, Loki

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67205 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).