http://www.E-LIEratum.de
#1

Matrix

in Philosophisches und Grübeleien 29.07.2019 18:57
von munk | 752 Beiträge | 824 Punkte

Lebenszeichen sind Gralshüter,
Glaubensbekenntnisse,
Signale der Konsequenz,
Zugewandte des Schönen, Wahren, Guten,
standhaft, sattelfest, Verwandte des Glücks,
Vertreter der Aufklärung,
Botschafter des Vorwärts, der Smileys,
Ratschläger, Strukturgeber, Korsett,
Gemütsabklärer, treuer Gehilfe,
Traum.

Lebenszeichen sind fragil,
nur noch halb gefühlt,
Bedrückendes, Besorgtes, Galoppierendes,
die Husarenattacken der Panik,
Verlust, Verzweiflung, Halluzination,
Rätsel, für das man keine Worte findet,
Menschen, die plötzlich weg sind, tot,
nicht mehr Lachen und Witze reißen,
ein Lippenstiftherz am Badspiegel;
nach oben, unten und zur Seite schauen,
Fehlendes.

Lebenszeichen sind Aufpasser,
Haltepunkte,
Landekreuz und Startrampe,
Meister der Zwiesprache.

Der Herbst wird kommen und gehen,
was kann man machen.


A.S./29.7.19

nach oben

#2

RE: Matrix

in Philosophisches und Grübeleien 03.08.2019 23:00
von mcberry • Administrator | 2.890 Beiträge | 2742 Punkte

Vllt der Matrix den Glauben entziehen, lieber Munkel,

um die letzte Frage zu beantworten. Lebenszeichen sind vieldeutig, so mysteriös wie das antike Orakel, und definitiv vergänglich. Wenn wir endlich dahinterkommen, was sie bedeuten sollten, haben wir den Zeitpunkt ihrer Relevanz längst überschritten - womöglich schon gesegnet und den Umstand noch nicht mitgekriegt. Meistens wissen wir sowieso nicht, ob wir lachen oder weinen sollten.
Wenn kein Glück von Dauer ist, dann kann auch der Schmerz nur vergänglich sein.
Was fangen wir an mit dem Restwochenende? Lesen und schreiben? Seufzergrüsse - mcberry

zuletzt bearbeitet 03.08.2019 23:02 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anisa258
Forum Statistiken
Das Forum hat 8643 Themen und 64222 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).